Mit 26 zu alt für eine neue Ausbildung?

Hallo.

Mich beschäftigt zur zeit folgendes:
in meinem Job als Krankenschwester kann ich unmöglich wieder arbeiten. Bin alleinerziehend und habe keine Oma usw...

Meint ihr man ist mit 26 od. evtl. 27 Jahre schon zu alt um sich noch ein neues Standbein aufzubauen?

Liebe Grüße!

Hallo Laura,

zu alt für was neues ist man grundsätzlich nie! Ich selbst mache ein Fernstudium und habe da Leute kennengelernt, die mit über 40 und älter ihr Abitur nachholen.
Was hast du denn vor bzw. in welche Richtung möchtest du denn?

LG

Dani

Ich möchte generell in der Medizin bleiben! Egal was, hauptsache mit Medizin!
Alternative: Kinder, Architektur...

Wer mich mal Beraten lassen!

LG

Dann viel Spaß! :-)


LG
Dani

infromier Dich mal zum Thema Ergotherapie, Logopädie oder Physiotherapie..glaube, das könnte Dir mit Deinem Grundwissen gut liegen :-)

Hallo,

Die von Dir genannten Schulen sind bei uns alle privat und kosten ein schweine Geld! Daraus wird leider nix!

Trotzdem Danke und Liebe Grüße!

gibt aber auch staatliche Schulen..

hallo

meine mum hat mit 43 jahren ihre umschulung zur altenpflegerin gemacht und jetzt 10 jahre später immer noch voll eifer dabei!

ich würd dir raten in deiner fachrichtung zu bleiben, wie schon oben gesagt, das du kein kompletter anfänger mehr bist. als arzthelferin z.B geht ja auch in teilzeit.

viel glück!

sylvia

Top Diskussionen anzeigen