Beschäftigungsverbot! Chef bezahlt zu spät und zu wenig!

Hallo,

ich bin seit Beginn meiner Schwangerschaft im BV. Dez habe ich noch 3/4 gearbeitet. Heute kam dann endlich mein Gehalt für Januar und es ist viel zu wenig. Mal davon abgesehen, dass heute schon der 8.02. und mein Gehalt damit viel zu spät ist. -.-

Bevor ich nun meinen Chef damit konfrontiere möchte ich noch mal auf Nummer sicher gehen.

Das Gehalt im BV richtet sich doch nach dem Durchschnittsgehalt (netto) der letzten 3 Monate vor eintreten der Schwangerschaft. Heißt bei mir zu Beispiel, ich habe im Schnitt 1500Euro (inklusive Nachtzulage) verdient und müsste das jetzt auch weiter bekommen, oder?

Überwiesen hat er nur 1100. Und danach richtet sich ja dann auch die Höhe meines Elterngeldes. Ich bin gerade echt stinksauer, weil ich schon geahnt habe, dass es Probleme gibt.

An wen kann ich mich wenden, wenn er dann uneinsichtig bleibt?

LG Ruby

1

Hallo!

Du kannst erst mal freundlich bei der Krankenkasse fragen. Die zahlen ja Dein Gehalt über die Umlage2 an Deinen Arbeitgeber aus, und werden erfahrungsgemäß wenig erfreut sein, wenn das dann nicht in vollem Umfang bei Dir ankommt.

Aber erst mal ruhig bleiben, vielleicht wurde auch nur das Formular falsch ausgefüllt, aber die Krankenkasse kann Dir da helfen. Halte die letzten gehaltsabrechnungen parat für das Telefonat, dann kann man gleich die Zahlen abgleichen.

2

Danke. Ich ruf gleich mal an. Dass etwas falsch ausgefüllt wurde schließe ich aus. Ich kenne meinen Chef leider und mir war von Anfang an klar, dass es Probleme geben wird...-.-

LG Ruby

3

Ok, die KK kann mir auch nicht helfen und rät mir einen Anwalt für Arbeitsrecht!

4

die Nachtzulage fällt komplett weg, das ist der grund warum ich versuche nie Krankentage zu nehmen

lg

6

Das ist im BV anders geregelt die TE hat hier Anspruch auf die Zuschläge http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__11.html

12

So ein Unsinn die Nachtzulage musskomplett gezahlt werden im BV!

5

Bist Du Dir sicher, dass die Nachtzulage da wirklich mitgerechnet wird? Wir erhalten z.B. Zulagen für Sonntagsarbeit, die in der Regel ein-zweimal pro Monat anfällt. Von Kolleginnen mit BV weiß ich aber, dass die Zulage nicht gezahlt wird.

Was wirklich rechtens ist, weiß ich nicht, aber kommt die Summe denn hin, wenn Du die Nachtzulage rausrechnest?

Auf einem anderen Blatt steht natürlich, dass die zu späte Bezahlung nicht geht, da würde ich schon was sagen!

LG

Anja

7

Ja das ist hier geregelt http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__11.html

9

Ah, wieder was gelernt! Vielleicht ist die Regelung bei uns auch nicht ganz auf den Fall der Te zutreffend, denn wir können entscheiden, ob wir uns die Sonntagsarbeit mit Zulage auszahlen lassen oder dafür Freizeitausgleich nehmen.

LG
Anja

weitere Kommentare laden
8

Hier findest du Hilfe:
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/publikationen,did=3156.html

bzw den Aufsichtsbehörden:
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=31058.html

und wenn das alles nichts hilft beim Anwalt....

10

Danke Dir. Ich werde meinen Chef nächste Woche mal besuchen und ihn darauf ansprechen. Telefonisch versuch ich es erst gar nicht, da wimmelt er mich nur ab. Passende Anwälte habe ich mir aber schon mal rausgesucht.

LG Ruby

13

Da gibt es meiner Meinung nach nur zwei Lösungsmöglichkeiten. Entweder Du schaffst es, Dich mit Deinem Chef zu vertragen bzw. suchst das Gespräch oder Du schaltest einen Anwalt ein. Besser ist natürlich die erste Lösungsmöglichkeit (und vor allem zunächst auch mal billiger). Viel Glück! Lass Dir nichts gefallen...

15

Has du denn deine Abrechnung schon und das Brutto verglichen? DAs ist ja, wie schon jemand schrieb, im BV alles steuerpflichtig.
Dafür werden aber auch die Zuschläge fürs Elterngeld gezählt, sonst zählen sie ja oft nicht, weil sie sie steuerfrei sind.

16

Kleines Update:

Wie es scheint kann ich mir den Anwalt sparen. Mein Chef hat heute das fehlende Geld überwiesen. Warum er das so gestückelt gemacht hat, weiß ich zwar nicht, aber hauptsache es ist da.

LG Ruby

17

Vermutlich wusste er das mit den Zulagen nicht oder nicht, wie er das berechnen sollte.
Aber viel wichtiger ist wie gesagt die Abrechnung und das die Zulagen alle versteuert sind, sonst bekommst du Stress und weniger Elterngeld!

18

Ich werde mir meine Abrechnung nächste Woche abholen. Die Abrechnung macht er auch nicht selber, sondern lässt er machen (ich glaube von einem Steuerbüro oder so).
Wie werden denn die Zulagen versteuert? Ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

LG Ruby

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen