dieses ständige gemecker nervt echt!!!

Hallo,,

allso ich verstehe manche hier wirklich nicht.
fast jeden tag wird hier geschimpft weil das Elterngeld erst ab nächstes jahr gilt.
Da frage ich mich manchmal bekommt ihr kinder wegen dem geld??
Ich verstehe den wirbel nicht.
Seit doch froh das ihr überhaupt geld bekommt.
Als ich vor 2 Jahren schwanger wurde hatte ich eine putzstelle verdiente monatlich 250 euro.
Mein Mann gerade soviel um alle rechnungen zu bezahlen und etwas geld für lebensmittel.
Ich bin nicht zum amt gelaufen.
ich habe jeden mogen geputzt und habe die gesamte babyausstattung bezahlt.
Ich bin weder zum amt noch zur Caritas gelaufen.
Und wenn man heir liest was steht mir zu?da bekomme ich gleich die krise.
Man sollte nur zum amt oder zu bestimmtem einrichtungen gehen wenn man in not ist.
Aber wenn ich mal die letzten monate hier zurückverfolge sind das die wenigsten.
Aus meinem privaten umfeld kenne ich da auch so eine.hat vor 15 monaten eine tochter entbunden.Ist jetzt wieder mit einem mädchen schwanger,hat den ganzen schrank voll babysachen,und ich rede hier von markensachen,und geht dann zur diakonie und jammert sie hätte nichts mehr und bekommt eben mal 400 euro.
Von dem geld hat sie sich übrigens einen neuen Fernseher gekauft.

Allso ich warte ja immer noch auf die frage"BEZAHLT MIR DAS AMT JEMANDEN DER MIR DEN HINTERN ABWISCHT"

Sorry aber das mußte mal sein.

Ps:MIT DIESEM tread meine ich NICHT die leute die wirklich in not sind und hilfe brauchen,sondern die die genug haben und immer noch jammern das sie selber babystrampler kaufen müssen.

1

Ich finde du hast recht!Ich sehe das ebendso,und wenn ich dann manchmal lese "bekomme nur 300€" ja hallo???Dann kauft man halt nur das nötigste,und kauft den Rest dann vom Erziehungs und Kindergeld.Jammern,aber mal ein wenig nachdenken ist wohl zuviel verlangt.Und das Beispiel von dir mit dem "Fernseher" von Stiftungsgeldern ist wirklich furchtbar.

LG
Julia+#babyInside(20SSW)

2

Hallo

Du hast vollkommen recht, es geht uns sowieso zu gut und einige nutzten das schamlos aus und bekommen den Ar.... immernoch nicht voll.

Armes Deutschland.

3

Tja, meine Eltern haben damals um die 30 DM Kindergeld bekommen - Erziehungsgeld/Elterngeld - was war das #kratz und sie haben uns damals auch "groß gekriegt" und warum ? weil sie uns Kinder nicht wegen dem Geld bekamen.

lg bambolina

4

"Ich bin nicht zum amt gelaufen.
ich habe jeden mogen geputzt und habe die gesamte babyausstattung bezahlt.
Ich bin weder zum amt noch zur Caritas gelaufen. "

und darf ich fragen, warum nicht? wenn die ämter und sonstigen einrichtungen finanzielle hilfen anbieten und du in deren raster fällst, dann steht dir auch etwas zu. das kann man sehen, wie man will. entweder ist der sozialstaat zu sozial und verteilt zuwendungen an leute, die es nicht verdienen oder du bist laut deren maßstäben bedürftig und somit steht dir auch etwas zu. ansonsten teile ich auch deine meinung, aber mal ehrlich: wenn du auf der strasse €400 finden würdest, würdest du das nicht behalten? so sehe ich das thema mit staatlichen zuwendungen. es gibt sie nun mal, also sollte man es auch ausnützen und nicht über die schimpfen, die sich besser auskennen. man leistet schließlich auch seinen beitrag zum sozialstaat.

lg, guernica

5

Was ist denn das für ein Kindergartendenken?

Weisst du auch wer diese " auf den Strassen liegenden " Sozialgelder finanziert?

kopf schütteln

wt

6

"es gibt sie nun mal, also sollte man es auch ausnützen und nicht über die schimpfen, die sich besser auskennen."

Aha,es gibt aber auch noch Menschen die in den Spiegel sehen wollen!!!

weitere Kommentare laden
7

Huhu!

Recht hast.

Bei manchen frag ich mich manchmal was die vor 100 Jahren gemacht hätten oder auch nur vor 50-60 Jahren....#augen

Damals gehörten Kinder als selbstverständlichkeit zum Leben dazu, auch ohne finanzielle Unterstützung.

Naja Zeiten ändern sich - und leider teilweise die ANsichten der Menschen auch.

LG sissy

9

Genau!!

Und die Ansprüche werden immer höher,ich wurde früher noch auf dem Küchentisch gewindelt und das ging alles.Heute wird geschrien wenn eine Kommode dann nicht bewilligt wird!Alles eine Sache der Organisation wie ich finde,und für mich auch Ausreden das ein Baby ja soooooooo viel braucht!!!

LG
Julia

10

ja ich weiß was du meinst.

Wir haben finanziell keine Probleme aber meine Kinder werden im Zimmer auf einem ausrangierten Küchentisch gewickelt (hatten zwei als wir zusammengezogen sind und einen mal vorsorglich behalten - nun wissen wir wozu es gut war ;-) ) und als Kleiderschrank haben sie meinen alten aus meiner Singlewohnung.

Nicht weil wir knickrig sind sondern weil es einfach nicht sein muss geld für unnötiges da schon vorhandenes auszugeben!!! das schönste wir stoßen meist nur auf unverständnis #schmoll.

Wir hoffen ja mal dass auch unser Leben relativ geradlinig verlaufen wird. nach jetzigem Stand werden wir wenn es uns mal nicht mehr gibt unseren Kindern einen stattlichen Nachlass hinterlassen. Ich wurde in dieser Form schon streng und auf Eigenverantwortung hin erzogen (zum Glück) und will dies auch bei meinen Kindern so handhaben - ein schweres Stück arbeit in der heutigen Gesellschaft #gruebel

LG sissy

weiteren Kommentar laden
11

Hallo,

mich nervt das auch. Ich hab auch nur das minimale Erziehungsgeld von 300,- Euro bekommen, nur diese 4 Monate. Danach mussten und müssen wir schauen wie wir um die Runden kommen, es ist alles knapp, aber Beihilfe steht uns nicht zu und das will ich auch gar nicht. Ich gehe momentan putzen und ab August wieder 2 Tage in mein Job.
Ich frage mich allerdings wie die Leute denn gerechnet haben, die dieses Jahr entbinden und heulen dass sie kein Elterngeld bekommen! Immerhin bekommen sie 300,- Euro, das ist doch besser wie nichts. Vorher hätten sie doch auch nicht mehr bekommen, oder??? #kratz
Da jede Sache zwei Seiten hat, gibts sicher Verlierer beim Elterngeld, ganz klar.
Aber ganz ehrlich, hört auf mit Jammern und überlegt und rechnet vorher ob man sich Kinder leisten kann.
(Sorry, dafür werd ich wohl haue kriegen..... :-p)

Susanne

Top Diskussionen anzeigen