Elterngeld bei 450 Euro Job

Guten morgen zusammen ,

das ich Elterngeld bekomme weiß ich ... Frage ist nur gilt den mein 450 Euro Job , bei dem ich jeden Monat seit fast 2 Jahren 450 euro ausbezahlt bekomme auch als Geringverdiener ? Oder ist das nur für die gedacht die entsprechend viele Stunden arbeiten und trotzdem unter 1000 euro sind ? #kratz Das Inet sagt soviel das ich schon ganz durcheinander bin .

Wird dann ja Prozentual aufgestockt und wäre dann fast mein Lohn von 450 euro netto .
????

Kann mir das jemand beantworten der sich auskennt ? #bitte

Dann noch die Frage : Geschwisterbonus bei behindertem Kind steht auch noch oder ?

Hab eine Tochter dann 5 Jahre die einen SBA mit 60 % und die Pflegestufe 1 hat . Dann bekommt man doch die 75 € mindest Zuschlag oder ? #kratz

Und letzte Frage : Da ich vermutlich keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld habe, weil ich familienversichert bin , kann das Elterngeld dann sofort nach Geburt in Anspruch genommen werden ? Werde wohl nur diese 210 Euro bekommen . Bin ja nicht selbst krankenversichert ...

Danke für eure Antworten #danke
LG #sonne

1

So habe eben doch selbst dort angerufen und mich erkundigt !

Also mir werden von den 450 Euro Lohn netto jeden Monat 83 Euro an werbungskosten abgezogen #kratz ist das richtig ? Mache diese ja auch nicht geltend bei der Lohnsteuererklärung ...#kratz Verstehe ich gerade nicht ...

OK bleiben also 376 euro über Plus 75 Euro Geschwisterbonus für die behinderte Schwester ...

ich habe es im Inet anders gelesen #kratz Da war eine Tabelle um wieviel das Elterngeld % aufgestockt wird bei welchem Nettoverdienst und dort stand nichts von Abzug der Werbungskosten ...#kratz

3

"Da war eine Tabelle um wieviel das Elterngeld % aufgestockt wird bei welchem Nettoverdienst und dort stand nichts von Abzug der Werbungskosten ...#kratz "
Da wird ja auch nur der Nettoverdienst genommen und der beeinhaltet schon die 83 Euro Abzug ;)

2

Ja, du bekommst es, aber nur auf Grundlage deines Einkommens, was von 366,67 Euro ausgeht (Werbungskostenpauschale wird auch bei dir abgezogen). Die bekommst du aber zu fast 100% (Sollten 98,6% davon sein).

Also ca. 360 Euro und ja, die sofort ab der Geburt, die 210 Euro werden nicht angerechnet!

Und ja, Geschwisterbonus gibt es bis 14 Jahre.

Sprich du erhältst ab der Geburt insgesamt ca. 430 Euro.

4

Mal ganz ehrlich iwie ist das für alle nur Beschiss ... Warum bekommt jemand der nicht arbeitet fast genau soviel wie jemand der wenigstens einen Teil zum Unterhalt der Familie beiträgt ? Mal ehrlich 60 Euro mehr als jemand der mit A... zuhause sitzt ist doch echt nen Witz .... :-[

5

Wieso ist das ein Witz, jemand, der z.B. 400 Euro je Monat verdient bekommt nur genauso viel, wie jemand, der nicht gearbeitet hat.
Es gibt nun einmal einen Mindestbetrag und der ist jedem vorher bekannt.
Und man kann ja dann auch wieder arbeiten gehen, die 300 Euro Elterngeld bleiben einem ja zusätzlich mindestens!

Einziger Unterscheid, wo noch mal entscheidend ist, ob gearbeitet oder nicht, ist bei der Anrechnung beim ALGII. Bei Elterngeld aus Erwerbseinkommen sind bis zu 300 Euro anrechnungsfrei, ohne wird alle angerechnet!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen