Wie Kind elegant im Lebenlauf unterbringen?

Hallo liebe Alleinerziehenden,

ich befinde mich gerade im Bewerbungsprozess. Und bin eingiermaßen ernüchtert...

Ich habe den Verdacht, dass mein Dasein als alleinerziehende Mutter eines Kleinkindes bei Personalern nicht soooo toll ankommt.#rofl Sei es, weil sie Angst haben, ich würde öfter mal wegen Krankheit ausfallen oder weil sie vermutlich denken, ich wäre nicht so leistungsfähig wie eine kinderlose Singlefrau, oder Überstunden wären wegen Kita-Zeiten nicht drin oder was weiß ich.#nanana

Wie ist da eure Erfahrung?

Wie bringt ihr euer Kind im Lebenslauf unter? Reicht ein "ledig, ein Kind" oder doch lieber "alleinerziehend, ein Sohn, drei Jahre alt"? Oder gar ganz verschweigen und dann erst im hoffentich zustande kommenden Bewerbungsgespräch die Karten auf den Tisch #schock

Würdet Ihr im Anschreiben etwas erwähnen wie
"mein Kind hat einen Gaztages-Kitaplatz und wird ausserdem von seinen Großeltern betreut"
oder gar - sofern gefordert -
"flexiblen Arbeitszeiten und Reisetätigkeit kann ich Dank eines Kitaplatzes und engagierten Großeltern problemlos nachkommen"

Oder ganz unerwähnt lassen, da für die Kinderbetreuung sowieso und natüüürlich vöööööllig unproblematisch ausreichend gesorgt sein sollte? #zitter

Ich bin da echt am Überlegen. Ich habe ernsthaft die Befürchtung, nur wegen meines Daseins als Mama schon im Vorfeld aussortiert zu werden, ungeachtet meiner Qualifikationen. Für mich ist die Situation neu, als beruflich erfolgreiche Singlefrau wurde ich in meinem Beruf bisher meist abgeworben und konnte mir die Jobs in der Vor-Kind-Zeit aussuchen. Und jetzt stehe ich hier als Mama und verfasse allen Ernstes sowas wie Bittstellerschreiben. Klischee voll erfüllt :-p#klatsch

Danke für eure Antworten #winke
Blitzi

1

Hallo.

Ich hatte das Glück, dass ich bei meinem beruflichen Wiedereinstieg erst einmal als Honorar-Dozentin gearbeitet habe ... da musste ich mich nicht klassisch bewerben und meine damals 2-Jährige Tochter hat niemanden interessiert.
Aus diesem Job heraus bin ich über eine Networking-Business-Plattform abgeworben worden - dort steht im beruflichen Werdegang mein Kind drin, meinem jetzigen Chef ging es aber um meine beruflichen Qualifikationen. Meine Situation als Alleinerziehende spielte nur insofern eine Rolle, als dass er mir die Möglichkeit von Homeoffice angeboten hat, wenn das Kind mal krank ist, bzw. ich es auch ins Büro mitnehmen kann, so dass damit auch Schließzeiten von Kiga und Hort abgedeckt werden konnten/können.

An Deiner Stelle würde ich das Kind aus der Bewerbung rauslassen. Das wird immer wieder empfohlen - und halte ich Deinem Fall auch für sinnvoll.
Du musst nur gucken, wie Du die drei Jahre Elternzeit verpackst.

LG

2

Hallo,

ich habe meinen Sohn im Lebenslauf erwähnt.

geschieden, 1 Sohn, xx Jahre

stand da drin.

Mehr nicht.

Allerdings wurde ich auch abgeworben und das Augenmerk lag auf meinen Qualifikationen.

Im Bewerbungsgespräch habe ich dann gesagt in welcher Zeit der Kindergarten geöffnet ist und gesagt, dass ich im Krankheitsfall meines Sohnes keine 100% Betreuung gewährleisten kann, für diesen Fall wurde mir die Möglichkeit von zu Hause zu arbeiten geschaffen. Das nutze ich inzwischen auch für Mehrarbeit.

LG K.

3

Mir wurde im Bewerbungscoaching gesagt, ich solle lieber rein schreiben, dass die Betreuung im Krankheitsfall durch die Großeltern gesichert ist um den potenziellen Arbeitgebern, die in meinem Fall 4 Kinder lesen, gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen.

4

Der familienstand gehört nicht in den Lebenslauf und auch im Bewerbungsgespräch darfst du auf die Frage nach Kindern lügen.

Gruß

Manavgat

5

"auch im Bewerbungsgespräch darfst du auf die Frage nach Kindern lügen."

Ob das mal so gut ankommt?

Ich würde nicht dazu raten, denn in der Probezeit kann der Arbeitgeber bekanntlich ohne Angabe von Gründen kündigen.

M.E. gehören vorhandene Kinder also spätestens im Vorstellungsgespräch auf den Tisch.

8

und dann wird dein Kind in der Probezeit krank und du fliegst raus. Zu Recht.

Ich finde es wichtig, dass auch der Arbeitgeber bescheid weiß, dass die angestellte evtl. wegen Krankheit des Kindes doch mal ausfällt. Wenn er das nicht ertragen kann, oder sonstiges PRoblem hat, dann soll er generell keine Frauen einstellen. erstens: sie könnten immer schwanger werden. zweitens: sie könnten immer ein Kind haben.

weitere Kommentare laden
6

Ich schreibe weder mein Kind noch verheiratet/geschieden oder sonstwas rein. Wozu auch? Es sollte keine Rolle spielen, warum also ueberhaupt einen Aufhaenger bieten?

7

ich hab 7 Bewerbungen geschrieben 3 Vorstelllungsgespräche, 2 Zusagen, die dritte hätte ich auch noch bekommen, aber da hatte ich ja schon einen Job.

mein sohn stand immer im lebenslauf drinnen.

Über die Betreuung hab ich nichts geschrieben. Wenn sie mich fragten, hab ich gsagt, super Kindergarten, und Familie im Notfall.

ich hatte allerdings das Glück dass der kleine schon seit über 2 Jahren im KiGa war und deswegen schon ordentlich durchgeseucht war.

Und ich hab mich bei unternehmen beworben die als Familienfreundliche Arbeitsstelle ausgezeichnet wurden.

zumindest bei 2 der stellen.

11

hallo

ich habe meine 2 kinder im lebenslauf erwähnt. war damals noch mit der kleinen in elternzeit. als dann das vorstellungsgespräch da war kam die sprache natürlich auf meine kinder und die betreuung. ich war 100 % ehrlich und habe gesagt das ich keine oma habe die mal eben einspringen kann. wenn die kinder krank sind bleibe ich eben zuhause.

und was soll ich sagen:-) meine chefin war von meiner ehrlichkeit begeistert, denn sie hatte schon zig leute vorher die immer alle ne betreuung für die kinder hatten. und als es dann aber drauf ankam war niemand da der die kinder übernehmen konnte.

daher fand sie es gut das ich gleich reinen tisch gemacht habe. und ich bin jetzt seit 3 jahren in der firma und es läuft:-p

wünsche dir viel erfolg bei der bewerbung

gruß

justkathy#winke

12

Meine Tochter steht in meinem Lebenslauf drin, mit dem Vermerk "betreut". In den Gesprächen wurde ich auch jedesmal auf sie angesprochen und habe die Betreuungssituation erklärt. Gestört hat es niemanden, meist war der Nichtvorhandene Fühererschein ein Ablehnungsgrund.

Inzwischen habe ich eine Stelle gefunden und arbeite im Schichtdienst. Mein AG und die Kollegen wissen, dass ich AE bin und versuchen mir entgegen zu kommen, soweit es möglich ist.

Verschweigen oder gar Lügen würde ich Kinder grundsätzlich nicht.

Liebe Grüße,
majixx

13

Guten Morgen!
Ich bin zwar nicht allein erziehend,stehe allerdings vor den gleichen Problem...
Ich habe mich jetzt dazu entschieden,meinen Familienstand einfach nicht anzugeben..."Ledig,zwei Kinder"#schock Jeder Personaler klappt die Bewerbund spätestens dann zu...Ich kann ja nicht dahinter schreiben"jahrelang gefestigte Beziehung,ich wollte nicht schwanger heiraten,beide Kinder vom gleichen Mann#rofl#rofl#rofl)
Allerdings bin ich mir auch noch nicht so richtig schlüssig,wie ich die Elternzeit geschickt in den Lebenslauf einpacke...Bei meiner ersten Tochter war ich weiterhin angestellt,könnte also erstmal hinten runter fallen...aber im Moment ist es so,dass mein Vertrag imDezember ausgelaufen ist und ich in Elternzeit bin...Wenn ich das nicht angebe,habe ich ja ein Lücke im Lebenslauf,was sicherlich keinen guten Eindruck hinterlässt....
Und nun?Hat jemand noch ne Idee???

Hier übrigens noch ein interessanter Artikel zu dem Thema:
http://www.sueddeutsche.de/karriere/bewerbung-mit-lebenslauf-schweigen-ist-gold-1.763246

Viele Grüße

Quadriga

14

ich würde gar nix hinschreiben, also weder "ledig" noch das kind erwähnen, sofern sich dadurch keine rahmenbedingungen ergeben, die wichtig sind für den job. und selbst wenn dem so ist, würde ich das erst im gespräch erwähnen. ich persönlich würde allerdings auch nicht lügen, wenn man mich fragt. das wäre für mich als chefin nämlich auch keine grundlage für eine gute zusammenarbeit.

wenn im bewerbungsgespräch dann das thema aufkommt, würde ich offen und ehrlich sein und natürlich das ganze als völlig unproblematisch (von den grosseltern und dem vater mitbetreut etc.) darstellen.
grüsse, ks

ps: im übrigen kann man auch ledig mit kind sein wenn man mit dem kindsvater noch zusammen ist…

15

ps: im übrigen kann man auch ledig mit kind sein wenn man mit dem kindsvater noch zusammen ist…

Ich weiß...;-)Kam vielleicht falsch rüber...Ich wollte damit ausdrücken,dass es bei Familienstand"verheiratet" klar ersichtlich ist,dass man mit 2 Kindern nicht alleinerziehend ist...bei "ledig" kann man das so und so interpretieren:-)

#winke

Top Diskussionen anzeigen