Wasserschaden durch Sturm - Welche Versicherung?

Hallo ihr Lieben,

gestern Abend gab es bei uns ein Unwetter mit Starkregen, Gewitter & co. Wir waren unterwegs, haben aber vorher alle Fenster geschlossen. Als wir heim kamen, mussten wir feststellen, dass das Regenwasser irgendwo durch ein Dachfenster gedrungen war. Darunterstehende Möbel haben einen ordentlichen Wasserschaden, der Fußboden auch. Ich habe heute mit meiner Versicherung (Hausrat) gesprochen, die meinten, dass sie dafür nicht zuständig wären. Den Versicherer der Gebäudeversicherung habe ich bisher nicht erreicht (30 min Warteschleife). Das Fenster ist schon älter, aber bisher hat es nie reingeregnet. Ein Schaden ist erst mal nicht zu erkennen. Ich kann das als Laie aber auch nicht wirklich einschätzen. Welche Versicherung wäre denn nun dafür zuständig?

Danke schon mal für die Antworten. :-)

LG

1

Hallo

Für die Schäden am Gebäude die Gebäudeversicherung evtl die Gebäudeelementarversicherung.(falls vorhanden)

Hausrat, der dadurch beschädigt wurde, trägt die Hausratelementarversicherung( soweit vorhanden)

2

Für Gebäudebestandteile ist die Gebäudeversicherung zuständig (also z.B. Fußboden, Wände etc.).
Für "bewegliche" Gegenstände wie Möbel, die Hausrat.

Eine große Baustelle sehe ich bei Dir aber darin, dass die Schäden nicht durch Leitungswasser sondern Regenwasser verursacht wurden.

Dies ist regelmäßig nicht mit versichert soweit ich weiß.

Wenn ein Sturmschaden vorliegt, der zu einem Regenwasserschaden führte sieht das anders aus.

Die Frage wird also sein, ob der Regenwasserschaden eine Folge eines STURMschadens ist. Dann dürfte Versicherungsschutz vorliegen.

"Wasser irgendwo durchs Dachfenster bei Starkregen" ist hierzu nicht aufklärend genug. Auf den ersten Blick hört sich dasfür mich nicht so gut für dich an.

3

Danke für die ausführliche Antwort.

Habe schon beide Policen durchgeschaut. Elementarschäden schließen beide Versicherungen ein. Wie es nun tatsächlich mit dem Regenwasser aussieht, weiß ich nicht.

Da beim Fenster von innen auf den ersten Blick kein Schaden erkennbar ist, werden wir wohl von außen begutachten müssen. Noch regnet es aber.

Ja, das wird wohl schwerig sein, nachzuweisen, dass es einen Sturmschaden gibt aufgrunddessen der andere Schaden entstanden ist. Noch hatte ich immer noch keinen von der Versicherung an der Strippe. Sind wohl schon im Urlaub...

4

Wasser sucht sich Wege. Es muss also nicht zwingend am Fenster liegend.

5

Elementarschadenversicherung - falls ihr die habt!

Wohngebäudeversicherung ist nur für Feuer, Hagel. LEITUNGSWASSER
nicht für anderes Wasser. Wenn ihr Glück habt, fällt das unter Sturm und Hagel.

Glaube ich aber eher nicht.

Trotzdem viel Glück.

Hausratversicherung ist (wie ihr schon erfahren habt) NICHT zuständig.

Top Diskussionen anzeigen