Elternzeit abbrechen und Elterngeld

Hallo zusammen!

Wir haben grad ne sehr blöde Situation. Es ist so das ich jetzt Elterngeld und Zeit mach (2 Jahre waren geplant) doch bei meinem Partner hat sich jetzt sehr viel in der Arbeit geändert und wird vom Vorgesetzten gemobbt. Jetzt haben wir überlegt ob wir nicht einfach tauschen.

Ich will nicht das deswegen unsere Beziehung und unsere kleine Familie kaputt geht.

Kennst sich da jemand aus? Besonders wegen diesem Elterngeld?
Ich bin deswegen echt schon am verzweifeln
Danke im voraus
lg Edna

1

Wenn dein AG dich jetzt schon zurücknimmt, dann sollte das kein Problem sein. Aber er muss es nicht, denn die Existenz eurer Familie ist davon ja nicht abhängig, weil dien Mann einen Job hat.
Elterngeldmonate können einmalig ohne Begründung geändert werden, danach nur noch mit Begründung. DAs ist also kein Problem. Nur dein Elternzeit zu beenden könnte ein Problem sein.

Wobei du natürlich auch bis 30h/Woche in der Elternzeit arbeiten darfst. Wenn euch das reicht, dann sollte es kein Problem sein bei entsprechender Betriebsgröße.

2

Könnte dann mein Mann das elterngeld beantragen?

Mit 30 std. Werdens wir nicht hinbekommen wenn er nicht mehr arbeitet.
Warum muss das ausgerechnet jetzt passieren :'(

3

Ja, natürlich kann dann dein Mann statt dir Elterngeld beziehen. Wie gesagt, das ist kein Problem. Nur deine Elternzeit zu beenden ist abhängig von deinem AG, ob er da mitspielt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen