Zahlt noch jemand ein neues Auto bar?

Mahlzeit zusammen!

Mein Mann und ich haben uns jetzt mit einigen Bekannten und Freunden unterhalten die sich ein neues Auto gekauft haben und wir mussten feststellen das KEINER sein Auto bar bezahlt hat, sondern jeder nur noch finanziert.

Als wir damals unser Auto gekauft haben (Jahreswagen) war es dem Verkäufer auch schon total egal ob wir es finanzieren wollen oder Bar bezahlen. Ist es denn wirklich so einfach ein Auto heutzu Tage zu finanzieren? Ich denk mir nur immer, bis ich es irgendwann endlich abbezahlt habe ist es ja nichts mehr wert! #kratz

Wie habt ihr es gemacht und lohnt es sich wirklich? Was muss man beachten?

Es ist zwar noch etwas hin (ich gehe zumindest mal davon aus) bis wir ein neues Auto brauchen, aber es ist doch interessant zu wissen auf was man alles achten muss.

Least von Euch jemand sein Auto? Ist das wirklich rentabel?

Kerstin mit Ida #verliebt und MADITA, LEO & #stern #stern im #herzlich

Also wir zahlen (auch Neuwagen) ganz, oder größtenteils bar. Wir zahlen immer wenigstens 75% an und finanzieren dann die restlichen 25%.

Wir wollen zum einen den Brief sofort mit bekommen. Das ist Bedingung. Ich sehe es nicht ein, bei einer so hohen Anzahlung, dass die Bank dann immer noch den Brief als Sicherheit einbehält. Und bislang hat sich da auch keine Bank quer gestellt.

Außerdem ist es uns wichtig, dass der Restwert des Wagens auf jeden Fall höher ist als die übrige Kreditsumme.

Wir zahlen auch immer Bar, und wo man früher noch satte Barzahlungsrabatte bekommen hat, bekommt man jetzt nur ein müdes Lächeln.

Uns wurde mal gesagt das sie Autohäuser an der Finazierung mitverdienen.

VG 280869

Klar verdienen die daran mit! Ja und?

Wir haben die Hälfte in bar bezahlt, die andere Hälfte finanziert. War ein Jahreswagen und dann noch ein Gastank eingebaut. Wollen das Auto dieses Jahr verkaufen, und werden mit dem Verkaufspreis mehr bekommen als noch finanziert ist.
Leasen würde ich nicht!

Dann habi ihr aber ungünstig finanziert.

Man sollte am Ende schon noch einen realistischen restwert haben.

Hallo,

wir haben unsere Autos bisher auch immer bar bezahlt, allerdings haben wir auch noch nie ein wirklich teures Auto gekauft. An und für sich finde ich es schon ok, ein Auto zu finanzieren, uns war aber die Laufzeit mit 5 Jahren zu lange. Wir wollen evtl. noch ein zweites Kind und da wollten wir uns jetzt nicht so lange festlegen. Wir haben wir uns bei mehreren Autohäusern nach Leasing und Finanzierung informiert, wir wollten aber neben Kreditraten fürs Haus nicht auch noch 5 Jahre lang ein Auto abbezahlen. Deshalb wurde es dann doch nur ein günstiges gebrauchtes, das wir dann eben bar bezahlt haben.

Ja so sehe ich das auch!

Ich gehe mal nicht davon aus das wir uns als nächstes Auto ein teures Modell als Neuwagen leisten können und scheue mich auch vor einer großen Finanzierung.

Bar.

Ich finanziere keinesfalls eine solche Masse. Nicht aufgrund der Masse, sondern vielmehr weil ich für "nix" Zinsen zahle. Mehr als ich eigentlich müsste. Rechne das mal auf ein Auto mit 20.000 Euro.

>>>Als wir damals unser Auto gekauft haben (Jahreswagen) war es dem Verkäufer auch schon total egal ob wir es finanzieren wollen oder Bar bezahlen.<<<

Natürlich ist dem Verkäufer egal, ob er das Geld von eurem Konto oder von von der kreditgebenden Bank bekommt.

hallo,

ich hab jetzt das vierte auto gekauft und alle immer bar bezahlt.
es waren allerdings keine neuwagen.

ich würde niemals ein auto finanzieren.
da zahlt man ja noch wenn das auto schon nichts mehr wert ist.

lg

Hallo,
wir haben bis jetzt alle unsere Autos finanziert. Wir haben für uns eine monatliche Kreditrate von ca. 250,-- € gesetzt und eine Laufzeit von 4 Jahre. Danach mussten wir 1000,-- bis 1500,-- € zahlen um bei der Kredithöhe zu bleiben. Leztes Mal gab es ein neues Auto umsonst plus neue Winterreifen durch ein gutes Angebot. Ich finde diese Lösung ideal. Wir haben nie ältere Autos mit hohen Reparaturkosten und brauchen auch keine Rücklagen für ein neues zu bilden.

LG
Sini

Ich bezahle auch nur bar. Dann gehört es mir.
Mein Onkel hatte vor Jahren einen Neuwagen finanziert gekauft (Astra, nichts besonderes). Dann im Suff (Promille waren nicht zu hoch, aber der Versicherung hats gereicht) das Auto total kaputt gefahren und der Versicherungsschutz war dahin.
Also bezahlte er jahrelang weiterhin den kaputten Neuwagen ab und musste zusätzlich einen gebrauchten Ersatzwagen finanzieren.

So einen Ärger will ich mir nicht antun...

#rofl

Den Ärger haste aber nicht, wenn du nicht besoffen gegen Hausmauern fährst.

Legst du für deinen Mann die Hand ins Feuer?

weitere 5 Kommentare laden

Gegenstände des täglichen lebens würde ich NIEMALS über einen Kredit finanzieren.

wie mensch ekeltrogeräte (fernseher), wohungseinrichtungen oder autos kaufen können, di über ihren finanziellen möglichkeiten sind ist für mich unbegreiflich.

Ich kaufe mir möbel, fernseher, waschmaschine und auto dann un in der preisklasse wie es meinem aktuellen guthaben entspricht

Zuerst einmal sollte man unterscheiden, ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen und dann vor allem, um welche Summen es sich handelt.

Ich finde es im 4stelligen Bereich nicht ratsam, zu finanzieren.

"Ich finde es im 4stelligen Bereich nicht ratsam, zu finanzieren."

soll heißen?

im 5 stelligen bereich ist es o.k.?

Also ob Gebraucht oder Neuwagen kommt immer auf den Preis an :-) Aber mehr als 20.000€ würde ich persönlich nicht für ein Auto bezahlen wollen, dafür bin ich einfach zu geizig.

weitere 2 Kommentare laden

Danke für Eure Meinungen. Hoffen wir einfach mal das unser Auto noch laaange lange hält und wir bis dahin genug Zeit zu sparen haben #winke

Kerstin mit Ida #verliebt und MADITA, LEO & #stern #stern im #herzlich

Hallo,
also wir haben noch nie ein Auto finanziert. Wir kaufen aber auch nie neu Wagen sondern Jahreswagen.

Wir vertreten die Meinung das wir nur das kaufen was wir uns auch in dem Moment leisten können, und das was andere dann an Zinsen für Finanzierung zahlen, sparen wir.
Das einzige was wir finanziert haben ist unser Haus.
LG

Hallo,

ich hab nur einen Kleinwagen, einen VW Polo - Jahreswagen - , aber den hab ich bar bezahlt.
Ich hab sowieso noch nie was auf Raten bezahlt.

Das erste, wofür ich einen Kredit aufnehmen muss, wird in Kürze ein Haus bzw. Umbau eines Hauses sein.

LG,
delfinchen

hallo

also wir haben ein leasingfahrzeug und werden im mai das nächste auto auch leasen.

der hauptgrund war, dass wir uns vor 4 jahren (als wir das jetzige geleast haben) für einen mittelklassewagen entschieden haben, aber zu dem zeitpunkt bereits wussten, dass wir min. 1 kind bekommen wollen. nun haben wir bereits zwei kinder und es wird höchste zeit das dass neue auto kommt.

ich bin absolut für leasing. wir leasen bei hyundai und die haben ein tolles "sorglos"-paket. alle inspektionen, alle verschleißteile werden kostenlos gewartet, regelmäßig kontrolliert und ggf. ersetzt. wir fahren ein auto (immer neuwagen) im top zustand und können es jederzeit kostenfrei zur reperatur geben (wenn verschleißteile kaputt gehen). bei pannen wird uns ein ersatzwagen geliefert, egal wo wir uns befinden. bei totalschaden sind wir automatisch unseren vertrag los und können neu leasen. und je nachdem wie lange die laufzeit ist, hat man alle 2-5jahre ein neuwagen. die leasingraten sind geringer als beim finanzieren und nach der leasingzeit hat man die möglichkeit das auto zu behalten oder sich einfach wieder ein neuwagen zuzulegen.

man zahlt zwar das auto obwohl es einem im prinzip nicht gehört, aber dafür hat man am ende der laufzeit die möglichkeit es weiter zu finanzieren oder bar zu kaufen.

ein gebrauchtes auto würde ich nicht kaufen. man weiß nie ob das auto auch seinen preis wert ist oder man, wenn man pech hat, noch ordentlich einzahlen darf. genau das problem hat meine schwester momentan. jeden monat zeigen sich irgendwelche macken und sie steckt immer wieder geld rein.

ein neuwagen finanzieren würde ich auch nicht. die raten sind sehr hoch wenn man die komplette summe finanziert. je nachdem müssen die inspektionen und reperaturkosten selber getragen werden. und wenn man pech hat, erwischt man ein auto das schlecht gebaut wurde und ständig probleme bereitet. hat man bei einem finanzierten wagen einen totalschaden, muss man diesen, ohne richtige versicherung, weiter abzahlen. dieses problem hat eine bekannte von mir. das auto existiert seit gut 5 jahren nicht mehr, dennoch muss sie immernoch für dieses auto zahlen. meine tante hatte vor ein paar jahren einen tödlichen autounfall. leider hat meine oma, also ihre mutter, dafür gebürgt und zahlt bis heute noch für dieses auto.

lg

Kommt drauf an....
Meinen aktuellen Wagen habe ich 2 Jahre finanziert,weil ich das Geld fuer einen hoeheren Zinssatz angelegt hatte. Die Finanzierung eines Neuwagens lag damals bei 0,9%. Unterm Strich habe ich Plus gemacht.

Wir zahlen bar.

LG Loonis

Hmmm, wir haben bislang alle unsere Autos finanziert.

Aus 2 Gründen:

1. wir haben niemals eine Summe von +/- 40.000 € einfach so liquide, sondern haben unser Geld immer in irgendwelchen Werten stecken (Immobilien, Firma...), wo wir es nihct mal eben so locker machen können

2. Ein Autokredit ist i.d.R. so günstig von den Zinsen her, dass es sich gar nicht rechnet, das Geld irgendwo anders abzuziehen, wo die Rendite höher sind als die Zinsen, die wir fürs Auto bezahlen. Das wäre betriebswirtschaftlicher Unsinn.

Wir sehen allerdings schon zu, dass die Abtragung gleichzusetzen ist mit dem Wertverlust.

Hallo,

wir haben is jetzt auch alle unsere Autos bar bezahlt.

Eine Finanzierung haben wir nur für unser Haus, alles andere wird bar bezahlt. Wir kaufen aber auch keine Neuwägen, keine RolfBenz Möbel oder ähnliches sondern das was wir uns leisten können.

LG

Wir kaufen immer nur das, was wir uns leisten können. Heißt also, auch den Neuwagen haben wir sofort bezahlt.
Kannte ich von meinen Eltern auch nur so (bis auf eine Ausnahme, weil Finanzierung billiger war durch ein Angebot, als sofort komplett bezahlen).

Ich habe meine Autos immer bar bezahlt. Aber das waren keine Neuwagen.

ich kenne keinen, der sein Auto finanziert hat. Manche geleast, wenns ums Geschäftwägen geht, privat keiner.
würde niemals einen Luxusgegenstand=Auto finanzieren!

Auto ist kein Luxusgegenstand. Vl. in der Großstadt, aber auf dem Land so wichtig wie eine Waschmaschine.

Neuwagen und Jahreswagen werden fast alle finanziert. Je älter das Auto umso mehr zahlen bar.

auf dem Land leben ist auch ein gewisser Luxus.
ich bleib dabei - ein Auto zu haben ist nichts lebensnotwendiges und man kann auch auf dem Dorf einen Bus nutzen.

in meinem Bekanntenkreis zahlt eben jeder ein Auto und finanziert sowas nicht. Woran mag das liegen? dass wir vor allem in Städten leben? dass wir sparen (Schwaben), dass wir Autos als Luxus sehen, dass wir viel verdienen? (ganz sicher nicht!) ... woran auch immer es liegen mag, ich würde nur 2 "Dinge" finanzieren und das sind Immobilien und Geschäftsgründung. ansonsten sind für mich Kredite indiskutabel.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo Kerstin,

habe bisher alle Autos bar bezahlt.
Die ersten zwei waren Gebrauchtwagen.
Mein jetziger war ein Neuwagen und dank Abwrackprämie erschwinglich mit Ersparnissen.

Zukünftige Autos werden auch (hoffentlich) bar bezahlt. Lieber bekomm ich für mein Geld Zinsen (also sparen) statt für Geld Zinsen zahlen zu müssen. Vor allem bei Dingen, die so schnell an Wert verlieren wie PKWs.

grüßle
seinspaetzle

Toll das Ihr alle Eure Autos bar bezahlen könnt... Ihr seid subbr!!

Glaubst Du das etwa? #rofl

Diese Diskussion ist mal wieder ein herrliches Beispiel dafür, wieviel im Internet gelogen wird.

Es sei denn, die fahren alle eine 1000 € - Rostlaube.

Nur ein veschwindend geringer Teil der Neuwagen (und danach wurde ja gefragt!) wird bar bezahlt. Und das vermutlich von eher dubiosen Zeitgenossen.

Also meine Rostlaube hat nur 600 gekostet.

weitere 4 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen