Frage zum Elterngeld+ ALG2

Huhu
Habe im November meine tochter geboren.
Anfang Dezember hab ich bei der ARGE den änderungsbescheid abgegeben und bei der

Elterngeldkasse Elterngeld beantragt. Mir wird das
Elterngeld angerechnet. So ab diesen monat hatte ich

auch noch kindergeld + ALG2(nur das für mich) .
So heute krieg ich von der elterngeldkasse
den bescheid das mir vom 21.11.2011- 21.12.2012
300,- zustehen, mirjedoch die Nachzahlung von900,-
wegen Erstattung vom Jobcenter erstmal enthalten wird. Außerdem werde ich auch erst ab 1.3
Elterngeld erhalten.. aber das wären dann ja4 Monate

ohne Elterngeld und die zahlen ja nur 3 Monate nach.
Beim jobcenter hab ich am Donnerstag angerufen und mein

Änderungsbescheid ist wohl nicht mal in einem bearbeitungsstatus.
Heisst das jetzt ich krieg die 900,- nicht?? Wollte das

aufs sparbuch für diekleine tun für grössere Anschaffungen für sie und n kleinen teil fürn umzug.
Weiß jemand darüber bescheid wie das ablaufen wird?
Ich meine dafür krieg ich ja weniger ALG2 weils ja verständlicherweise als Einkommen zählt.
Auf dem Blatt selber steht ja auch, mir steht das zu seit Nov. 11. Aber dann doch nicht weils eine
Nachzahlung ist#kratz.

Naja würde mich über Antworten freuen.

Lg.

Bei einer Freundin war das fast genauso nur das es ''nur'' 2 monate waren allerdings hatte sie das eltergeld nachbezahlt bekommen was allerdings als einkommen gezählt wurde und angerechnet wurde in dem monat als sie es bekommen hat und für die folgemonate wurde es auch angerechnet so wie es jetzt halt ist seit letztem jahr.
Anders ist es bei der unterhaltsvorschusszahlung da wurde die nachzahlung an das Job Center gezahlt da sie ja diesen betrag nicht angerechnet hatten,hätten sie das getan wäre der betrag XXX an sie gegangen,so sieht es dann wohl auch mit dem elterngeld aus
sie rechnen es dir zur zeit noch nicht an also geht es an die ARGE

ich verstehe dienen text nicht ganz, aber wenn ich das richtig verstehe, bekommst du die ersten monate elterngeld einfach nicht vom hartz4 abgezogen, sodass das amt das elterngeld von der familienkasse bekommt.

ab 1.3 bekommst ud dann dein elterngeld direkt, dafür vom amt 300 euro wenieger-oder verstehe ichd as falsch?

Was ich nicht ganz verstehe, woher weiß die Elterngeldstelle das du Zahlung von ALg 2 bekommst?

LG

Musste den letzten leistungsbescheid mitschicken, so als " einkommensnachweis"

Ja würde eig für die Monate Dez. Nov. und jetzt Januar eine Nachzahlung von 900,-
bekommen. Aber statt ich ab Feb. regulär mein Geld bekomme also die 300,-
bekomm ich es erst ab März#kratz

Weißt du ich würde da gleich am Montag anrufen und nachfragen, das wäre mir zu kompliziert. Denn entweder müssten Sie das Elterngeld gleich an die Arge für die letzten Monate überweisen - du aber dafür eine Nachzahlung von der Arge erhalten weil Sich deine Bedarfsgemeinschaft ja um eine Person vergrößert hast...oder Sie müssten dir die Nachzahlung von 900 € Elterngeld zahlen und dafür zahlst du dann etwas an die Arge zurück weil dadurch mehr Geld erhalten hast als dir zusteht, denn dein Einkommen hat sich ja geändert.....aber das ist echt kompliziert!!! Ruf lieber an :-D

Ja wird mir nichts anderes übrig bleiben..
Aber kenn mich halt nicht so aus und meist waren
die immer so sau unfreundlich und wenig hifreich:-)
Naja danke trotzdem.:-D

Ja ich hatte auch schon mal mit denen zu tun (bin froh das es nicht mehr so ist :-)) aber ich meine dein Elterngeld steht dir definitiv zu . entweder direkt von der Elterngeldkasse oder eben falls alles über die Arge läuft dann steht es dir von der Arge zu , fakt ist im Endeffekt müssten dir so oder so 300 € mehr im Monat übrig bleiben....

Aber es ist doch seit letztem jahr so das das Elterngeld komplett auf das Alg2 angerechnet wird heisst so gesehn in es dann ein plus minus null bzw was das elternegld angeht,weil sie ja wie du schreibst wegen einer person mehr halt auch mehr bekommt von denen bzw das kleine aber das Kindergeld wird ja auch angerechnet,heisst so gesehn geht das geld an die Arge da sie ja nichts angerechnet haben weil sie es ja auch noch nicht bezogen hat.Es ist wirklich teilweise sehr kompliziert ich steige da auch nur mäßig durch und frage zur not eine freundin die bei der ARGE Arbeitet

du hast ja die 300 Euro weiterhin vom AMt bekommen! Klar behält die Elterngeldkasse das jetzt ein um es ans Amt auszuzahlen!!

Und wenn du für Feb. auch das voll ALG-II bekommst, was du vorher auch bekommen hast ohne EG abzug, dann ist auch klar, das du erst im März dein EG bekommst da ja dann die 300 Euro wieder vom AMt an dich gezahlt werden. Die gelten ja, wie du schon gesagt hast, als Einkommen!

Eine Nachzahlung gibt es da nicht!

Das ist totaler blödsinn und bevor du irgendwelche Hoffnungen weckst solltest du dich erstmal Informieren! #aha

Seid letztem Jahr zählt EG als Einkommen und wird komplett auf das ALG-II angerechnet. Der Sockelbetrag sind die 300 Euro, wenn noch ein Geschwisterbonus dazukommt ist der Anrechnungsfrei! Alles andere wird vom ALG-II abgezogen und es steht der TE NICHT zu!

Die Elterngeldstelle behält es ein, da sie wissen das sie ALG-II bekommt und sie es dann gleich mit dem Jobcenter verrechnen! Ansonsten würden für ALG-II Empfänger horrende NAchzahlungsaufforderungen ins Haus flattern, die keiner so begleichen könnte!

Muss mich korriegieren: Geschwisterbonus ist ebenfalls nicht anrechnungsfrei

Hat meienr Meinugn nach damit was zu tun, dass Elterngeld eben nciht für Januar, Februar, März usw. gezahlt wird, sondenr für Lebensmonate. Also wenn das Kind am 23.11. geboren wurde, gitsb keine Elterngeld für November, sondern welches für 23.11. bis 22.12. usw.
Zahlbar immer in dem Lebensmonat.

Nein, EG wird für den Monat angerechnet, in dem es zugeflossen ist

Ja ok aber ich hab ja vom amt bis jetzt nur mein ALG 2 anteil bekommen
für die kleine noch nicht und auch nicht der mehrbedarf fuer alleinerziehende.
Also hatte ich bis jetzt vom Amt 382,- .
Da hat.mir das amt doch jetzt nichrt zuviel gezahlt weil ich mein das eg kann doch
Aan ihrem bedarf und am mehrbedarf angerechnet werden weil das zusammen ergeben
ja mehr als300,-. Ich versteh das irgendwie nicht.. naja muss aufjedenfall hin

Bitte lesen!

Es geht darum, wann es gezahlt wird und das sie es erst im März wieder bekommt. Das liegt an der Zahlung nach Lebensmonaten!

Wann es angerechnet wird, daum ging es doch da gar nicht!

Deinen Tochter wird auch kein ALGII beziehen müssen, da sie ihren Bedarf sicher mit Kindergeld und Unterhalt(svorschuß) decken kann.
Das wird ja auch angerechnet.
Bekommst Du noch keinen Betreuungsunterhalt?

Gruß,

W

Nein!
Ihr bleiben keine 300 Euro mehr, da das Elterngeld in ihrem Fall voll angerechnet wird.
Mehr Geld gibt es lediglich durch den Regelsatz für das Kind und Alleinerziehendenzuschlag, wobei aber wieder Unterhalt und Kindergeld angerechnet werden.

Gruß,

W

Mir wird das
Elterngeld angerechnet.

Wenn du vorm Elterngeld nicht gearbeitet hast,wird dir Elterngeld komplett angerechnet beim ALG 2.
Wenn du diese 900 Euro Elterngeld erst als Nachzahlung bekommst,hast du doch in der Zeit mehr ALG 2.
Die 900 Euro aufs Sparbuch packen wird wohl nichts,denn wenn sie dir das Elterngeld voll anrechnen ,du jetzt solange wie noch kein Elterngeld fließt ,mehr ALG 2 bekommst ,gehören die 900 Euro dem Amt.

fakt ist im Endeffekt müssten dir so oder so 300 € mehr im Monat übrig bleiben....

Elterngeld bekommt sie zwar,aber da sie anscheinend vorm ALG2-Bezug nicht gearbeitet hat,hat sie auch definitiv keine 300 Euro mehr jeden Monat.
Die werden ihr nämlich voll angerechnet.

Wäre auch erstaunlich, in einem Vierteljahr im ALGII-Bezug 900 Euro locker sparen zu können...

LG

Bei uns wurd erstmal viel weniger geld vom Arbeitsamt bezahlt und die haben das selbst mit der ELterngeldstelle verrechnet. Und wir bekamen dann ne große Nachzahlung! Verstehe nicht wann du 900 euro zu viel gehabt haben sollst. ?

Ich weiss ja nicht wo grade dein Problem liegt aber ich habe hier bestimmt keine Hoffnungen geweckt.
Man sollte vielleicht genau lesen was andere schreiben,sorry.
Aber Ich habe ja wohl geschrieben wenn sie es für den zeitraum von XX bis XX nicht angerechnet haben wird es nicht sie sondern das amt bekommen,sobald die zahlung zu ihr auf Konto geht wird es dem entsprechend angerechnet,ich frage mich grade welche zeile du da nicht gelesen hast!!Ich weiss schon was ich schreibe weil ich mich informiert habe da ich selbst elterngeld beziehe zur Zeit.

hexlein hat auch gar nicht dir geantwortet ,sondern der Dame davor (sweetymelly ).
Um es mal mit deinen Worten zu sagen :

Man sollte vielleicht genau lesen was andere schreiben,sorry.

Top Diskussionen anzeigen