Dispo gekündigt.....

Hallo, und zwar frage ich für eine Freundin von mir, Sie ist umgezogen und besitzt noch kein internet.

Und zwar hat sie Freitag Post von der Vr Bank bekommen, das Sie ihr den dispo von 500 e kündigen weil sich wohl die Schufa verschlechtert hat. Sie wollen jetzt monatlich 100 e abziehen.

Sie ist schon 17 Jahre bei der Vr Banksie hat jeden monat einkommen von ca 1200 e Arbeitslohn und 368 Kindergeld. Sie hat auch Schulden die sie aber jeden MOnat schön bezahlt, und freut sich auch immer wenn Sie was ab bezahlt hat.

Sie hat den Dispo schon ca 10 Jahre und er wird ihr gekündigt Sie sehen doch ist jeden monat Geldeingang da, kann mann mit der Bank noch was regeln?
Oder halt raten auf 50 e. Im schreiben stand halt nur das nach abzahlen das Konto auf Guthabenbassis geführt wird.

Sie ärgert sich jetzt so über die Bank weil Sie ja auch schon so lange Kunde ist, ob Sie nicht zur Sparkasse wechselt. Hattet ihr das auch schon mal?

Ich freue mich über Antworten

Lg Katja

Nabend,

einfach so kann die Kündigung nicht ins Haus geflattert sein. Es muss eine Abmahnung voraus gegangen sein. War dies nicht so, so ist die Kündigung unwirksam.

Aber es ist ja schon mal ein Entgegenkommen, dass die Bank sich mit einer Ratenzahlung einverstanden erklärt. Und wenn deine Freundin schon 10 Jahre dort Kundin ist, dann kann vielleicht mit der Bank reden und sicherlich mit der Ratenhöhe diskutieren.

LG
karin

Eine Abmahnug kam nicht kam halt nur das Sich die Schufa verschlechtert hätte und deswegen kündigen Sie Ihr den Dispo

Dann hat sie halt irgendwo Mist gebaut, dass ein oder mehrere Schufaeinträge (negativ) hinzugekommen sind.

Der Dispo könnte rein theoretisch auch sofort gekündigt werden.

weitere 3 Kommentare laden

Laut AGB's ist eine fristlose Kündigung möglich, wenn eine Verschlechterung der Vermögensverhältnisse droht. In dem Fall muss die Bank aufgrund des negativen Schufa-Eintrags davon ausgehen.
Und sobald die Schufa negativ ist, wird sie auch bei keiner anderen Bank nen Dispo bekommen....
Am besten mal bei der Schufa ne Auskunft einholen und überprüfen was das für ein Eintrag ist!

sie will ja nicht auf ner anderen Bank ein Dispo machen sondern nur ein neues Girokonto
lg

Bei der Sparkasse wird sie auch keinen Dispo bekommen. Lediglich ein Konto auf Guthabenbasis.

ja richtig das will sie ja nur
lg

Dann wird aber mit Sicherheit die VR-Bank die 500 Euro sofort in einem Betrag zurückfordern!

gruß,

W

Nein, sowas kenne ich nicht. Ich habe eine vierstelligen Dispo, aber den habe ich in den letzten 10 Jahren nicht einmal genutzt.

Aber wenn ein Kunde bei der Bank, einen Dispo von NUR 500,-€ hat, dann muss da ja schon einiges vorher passiert sein. Wenn diese dann den Dispo ganz gekündigt, wird die Bank Zweifel haben, ob deine Freundin die Geschuldeten 500,-€ je zurück bezahlen kann.

Vielleicht hat sie ja einen Antrag auf ein Pfändungsschutzkonto gestellt, die werden generell auf Guthabenbasis geführt.

LG
Plato

nein das hat sie nicht gemacht mit p Konto sie hat zwar schulden. aber sie zahlt ja jeden Monat ihre schulden eine pfändung hat sie noch nie gehabt weil sie sich sag sie hat schulden gemacht und zahlt sie eine pfändung will sie gar Net

LG

Ein Pfändungsschutzkonto ist ein Guthabenkonto und hat etwas mit der gesetzlichen Änderung vom 1. Juli 2010 zu tuen. Dieses Konto schützt den Verbraucher vor einer evtl. Pfändung.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/das-neue-pfaendungsschutzkonto-p-konto-4776.php

LG
Plato

Ich finde das auch sehr ungewöhnlich, aber die Bank wird schon ihre Gründe haben.
Wer ohnehin einen Rahmen von "nur" 500,- hat, ist mit einem reinen Guthabenkonto ohnehin oftmals besser bedient.

Genau so habe ich es gemeint.#danke
LG
Plato

Gerne ;-)
Wobei viele ja ihre Finanzprobleme nicht hätten, wenn in vergangener Zeit die Banken nicht zu großzügig gewesen wären.
Daher sehe ich das auch eher positiv, auch wenn der einzelne nun materiell mal den Gürtel enger schnallen muss.
Aber das machen ja die mit dem größeren Disporahmen schon von sich aus...

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen