Chance vertan - und nun?

Ich habe mich auf "den" idealen Job beworben - Vollzeit, aber nur vormittags Anwesendheit, Rest von zu Hause, gute Bezahlung und nur 5! Minuten zu Fuß (zweiten Wagen abschaffen).

Ich habe mich ein halbes Jahr darauf "vorbereitet" und habe gestern im Vorstellungsgespräch total versagt. Ich habe nichts von dem gesagt, was ich sagen wollte, keine Frage gestellt, die ich mir so schön zurechtgelegt hatte, nichts konnte ich in den 15 Minuten, ich war wie gelähmt.

Und natürlich habe ich den Zuschlagsanruf auch nicht bekommen.

Die ganze Nacht habe ich meine miese Gedanken von rechts nach links geschoben und keinen Schlaf gefunden.

Klar, im Laufe meines Berufslebens gabe es immer wieder mal Absagen, das war auch nie eine Problem, aber jetzt? Das ist schon anders, als ob ich jetzt in meiner Existens bedroht bin.

Drehe ich langsam durch, bekomme ich eine Psychose oder reagiert frau so mit 41 Jahren ?

Muntert mich mal auf. Danke.

Hallo,

das tut mir sehr leid für Dich.

Ich hatte so etwas auch schon einmal. Als ich eine Absage bekam, war ich am Boden zerstört. Und soll ich Dir etwas sagen, ein paar Wochen später bekam ich einen Anruf, dann war wieder eine Stelle frei, und ich habe den Job doch noch bekommen. Also Kopf hoch, wenn nicht dieser Job, Du wirst schon das passende für Dich finden!

Liebe Grüße

Ehrlich gesagt, ist es sehr schwierig in Deinem Alter von außen auf einer gutbezahlten Stelle zu landen. Wer weiß, was da der Grund gewesen ist.

Wenn Du es genau wissen willst, dann ruf an und frag die Personalchefin, was den Ausschlag gegeben hat, da Du Dich für künfige Bewerbungen besser vorbereiten willst.

Eine Freundin von mir ist bestens ausgebildet und landet immer auf dem 2. Platz. Selbst nach dem 2. Vorstellungsgespräch. Sie ist einfach zu teuer und die jüngeren Frauen sind auch leichter lenkbar.

Da hilft nur: Geduld und Spucke und nicht jedesmal wenn es nicht klappt, zusammenbrechen. Du brauchst Deine Kraft noch.

Gruß

Manavgat

Hallo huhn,

geh nicht so hart mit dir ins Gericht.

Die meisten Leute können hinterher viel sagen...du hättest...warum hast du nicht...du hast zuviel gemacht, dich blockiert, dich verkrampft...das mag alles sein, aber die Wahrheit ist:

Wir Menschen haben in unserem Leben nicht alles unter Kontrolle!

Uns ist so eingebleut worden: Streng dich an, dann erreichst du was! Arbeit bringt Lohn etc. etc.

Aber das ist NICHT IMMER SO! Manchmal geht einfach etwas schief. Und keiner kann was dafür.

Mir hilft dieses Buch, wenn ich hadere. Ich lese es immer wieder:

David Richo: Fünf Dinge die wir nicht ändern können und das Glück, das daraus entsteht

Die fünf Dinge, die wir nicht ändern können, sind:

Das Leben ist nicht immer gerecht.

Es läuft nicht immer alles nach Plan.

Zum Leben gehört Leiden.

Menschen sind nicht immer lieb und loyal.

Alles verändert sich und endet irgendwann.

Du hast nichts falsch gemacht.

mitfühlende Grüße
die hinterwäldlerin

Ich denke, es liegt vielleicht an der langen Vorbereitungszeit, an den vorgefertigten Fragen usw.
Wahrscheinlich steigert man sich dann unbewußt so da hinein, dass nichts mehr geht.
Du solltest versuchen, lockerer an die Sache anzugehen.
Ich beispielsweise bereite keine Fragen vor, die ergeben sich in dem Gespräch. Es gibt immer Dinge, die ich noch wissen möchte....

Zu viel Vorbereitung macht innerlich unflexibel im Gespräch, ist meine Meinung.
Man versucht zu sehr seinen Plan zu sehen als daß man sich dann darauf konzentriert, real zu 100% dabei zu sein.

Die 40 überschritten zu haben, ist sicher ein Problem und wie manavgat schon sagte, sind solche Leute oft zu teuer und viele wollen auch gar nicht jemanden haben, der weiß, wie es läuft, einfacher ist es, wenn die MA noch gefügig sind.

Ich kann verstehen, daß du genervt bist, weil alles so optimal gewesen wäre.
Aber andererseits, weißt du wirklich, wie es wäre dort jahrelang zu arbeiten?
Wie das Leben dort läuft?
Man weiß es vorher nie.
Vllt wärst du auch gar nicht so glücklich geworden, vllt aber doch, man weiß es nicht.
Vllt sollte es auch einfach nicht sein.

Mach dich nicht verrückt, such einfach weiter, mehr kann ich leider auchnicht sagen.

Huhu,

abhaken, weitermachen!
Nach hinten kämpfen bringt nichts!

Viel Glück!

Danke für die Aufmunterungen

- ich denke ich mach dann einfach mal weiter...

Guten Morgen Huhn,

der Zufall will es, dass ich morgen ein Vorstellungsgespräch habe...und ich bin auch 40+. Mir geht auch die Düse!

Drück mir die Daumen!

...was mich etwas aufbaut, ist, dass die Chefin des Unternehmens gestern zu mir am Telefon sagte, ich solle mich gar nicht so doll vorbereiten, sondern einfach kommen und dann sehen wir mal...ic hhabe das Gefühl, sie will mir die Nervosität nehmen.

Alles Gute für dich. Denk dran: Es ist ganz einfach - wir müssen nur einmal mehr aufstehen als wir auf die Nase fallen.

lg die hinterwäldlerin

Top Diskussionen anzeigen