Na Super! Morgen Vorstellungsgespräch und jetzt Kind krank!

Hallo,

mein Sohn hat sich ne echt fiese Magen-Darm-Grippe eingefangen. Nun habe ich morgen ein Vorstellungsgespräch ab 9 Uhr. Es wurde vorab informiert, für dieses Gespräch zwei bis drei Stunden einzuplanen.

Man hat ja diese 20 Krankheitstage. 10 davon können doch vom Vater übernommen werden, oder? Sorry, dass ich da so unwissend bin, aber ich brauchte das bisher nie. Irgendeine Möglichkeit gabs immer. Aber diesmal leider nicht.

Ich geh auch ganz stark davon aus, dass er morgen nicht in den Kindergarten kann so wie er in den Seilen hängt.

Wie läuft das mit den Krankheitstagen für den Vater? Muss man das vorher bei der Krankenkasse beantragt haben?

Danke für Antwort

Maria

Im Übrigen: Sollte ich es wirklich bekommen, werde ich von der Toilette sicher nicht runterkommen und dann muss ich natürlich absagen. Aber hoffen wir das Beste :-)

Ein abgesagtes VG kostet den Job.

Nahezu jeder ist austauschbar und somit der Rat, einfach zu verschieben doof, wenn sie denn den Job haben möchte!

Ich als AG würde den nächsten hinter ihr nehmen und solche Kinkerlitzchen nicht mitmachen.

Ich hab schon Termin für heute Nachmittag ausgemacht...

Ein Gutes hats ja sogar.. Klingt vielleicht blöde: Aber durch den Stress und die Sorgen um den Kurzen vergess ich ganz die Nervosität bzgl morgen :-)

Wenn die schon vor dem Vorstellungsgepsräch "Kind krank" hören, dann war's das!!

Eben, zumal ICH ja gar nichts habe. Wenns MICH dann wirklich erwischen würde, säh die Sachlage ganz anders aus, denke ich. Aber momentan ist ja "nur" er krank und es geht um ca. 3 Stunden. Wenn ich DIE schon nicht überbrücken kann: Goodbye! Der Nächste bitte!

Klar, bitten den Termin zu verschieben und sicher sein den Job nicht! zu bekommen.

wie blöd ist das denn!?

Gruß

Manavgat

Gaaaanz schlechter Ratschlag!

Du gehst normal zum Kinderarzt und sagst, dass Du Kind-Krank benötigst (für Deinen Mann).

Dein Mann reicht den Schein auf Arbeit ein und gut.

Nehm ich da seine Krankenkassenkarte mit?

Pack sie mal lieber mit ein.

Ja, ne.. ich denke auch..

Nunja.. ich werd ma meinen Kamillentee weiter trinken und mich um mein ulfendes Kind kümmern..

Danke an alle.

Maria

Hallo,

kann denn der Vater Kind-Krank-Tage nehmen, obwohl sie noch gar nicht arbeitet? Also die Bezahlung wäre wahrscheinlich nicht so wichtig. Fragich ist aber, ob der AG die unbezahlte Freistellung akzeptieren muss. Ich dachte das funktioniert nur, wenn der zweite Elter auch berufstätig ist.

LG, Andrea

Nunja, ich denke, dass hier dann sicherlich eine Bescheinigung vorgelegt werden müsste, aus der ersichtlich ist, dass ich eben zu diesem Zeitpunkt nicht aufpassen kann, oder? Von daher müsste das eigentlich funktionieren, oder? Ich kann mein krankes Kind ja nicht an den Baum binden ;-)

Top Diskussionen anzeigen