Midijob und Stkl. 3 - Steuernachzahlung am Jahresende

Hallo!

Ich habe mal eine Frage zu einer Gleitzonenstelle (Midijob).

Sind aufgrund der Steuererklärungen Nachzahlungen zu erwarten, wenn der Ehepartner Steuerklasse III hat?

Über Antwort freue ich mich!

LG
bruchetta

1

Also, mein Mann hat verschiedene Gleitzonenjobs (Klasse V), ich habe Klasse III. In Jahren, in denen wir viel absetzen können, müssen wir kaum nachzahlen, in anderen Jahren schon - dafür legen wir vorher schon was auf die Seite.

LG

Anja

2

Pauschal kann man sagen, dass die Steuerlast mit Klasse 5 nicht abgegolten ist und es zur Nachzahlung kommt. Wenn du natürlich einiges absetzen kannst, vermindert es dein Guthaben und du kannst trotzdem noch was rausbekommen.

LG

3

Hi,
das hängt einzig davon ab, ob ihr zu wenig Steuern vorausgezahlt habt oder nicht.

Und die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten.

Rechnet es Euch aus, sobald ihr die Zahlen habt oder abschätzen könnt - dann bleiben immer noch ein paar Monate zum sparen.

"Auf Grund der Steuererklärung" sind sicher keine Nachteile zu erwarten. Auch Nachteile sind eigentlich grundsätzlich nicht zu erwarten, zumindest rein rechnerisch (die entstehen erst, wenn nicht gerechnet und ggfs. gespart wird...).

Es ist vollkommen schnuppe, ob ihr (gemeinsam veranlagt) die Klassen IV/IV oder III/V habt - übers gesamte Jahr gesehen zahlt ihr den gleichen Betrag an Steuern. Der Unterschied ist der, dass bei III/V weniger VORAUSgezahlt wird. Bei IV/IV wird mehr vorausgezahlt - und die Differenz zwischen der Steuerlast (die bei beiden Klassenvarianten gleich ist) und dem, was vorausbezahlt wurde (das ist halt unterschiedlich) ist dann die Nachzahlung oder Rückerstattung.

Oder war das so zu verstehen, dass ihr überlegt, ob ihr lieber gar keine Erklärung abgeben solltet um "Nachteile" zu vermeiden? Die Wahl habt ihr nicht, bei III/V ist man verpflichtet.

Viele Grüße
Miau2

Top Diskussionen anzeigen