heimarbeit?

Das Problem ist, dass nicht Du entscheidest, ob du an einer Umfrage teilnimmst - und eben auch eine Vergütung bekommst - sondern die Betreiber. Und als Einnahmequelle zum Lebensunterhalt würde ich das nicht bezeichnen, denn reich wirst du davon nicht.

Verbesserung: textbroker natürlich #klatsch#hicks#schwitz!

>>Viele TeilnehmerInnen werden etwa zwei bis drei Mal pro Monat eingeladen.>>

Bei einer Verguetung von 1-2,50 EUR pro Umfrage wird da wohl nicht die grosse Kohle bei rausspringen.

LG

Biene

Bei Meinungsplatz bin ich auch.

Das kannst Du spaßeshalber machen, aber nicht als sicheren Gewinn einplanen.

Ich bin jetzt bestimmt schon anderthalb Jahre dabei und habe 2 Mal 10 euro ausbezahlt bekommen in der Zeit ;-)

Hallo!

Ganz genau so sieht es aus... bin dort auch schon seit 6 Jahren, hab aber insgesamt sicher noch keine 100 Euro " verdient".

lg tina

Hallo Tina,

von daher mache ich sowas erst gar nicht. Ist sicherlich nicht schlecht für ein nettes Taschengeld nebenbei, aber, wie gesagt, 200 - 400 € monatlich müssen schon drin sein; sonst lohnt es sich nicht.

Gruß

Hallo,

ich mache sowas auch. Mal bekomme ich eine Umfrage, mal nicht.
Und dann entscheidet die Firma nach ihren Kriterien, ob ich für die Umfrage paßt.
Und dann werden die Gelder erst ab einen bestimmten Betrag oder Punkten ausgezahlt.

Also nicht so der Top-Nebenverdienst.

Top Diskussionen anzeigen