Arbeitgeber überweist immer noch Geld, obwohl in Elternzeit!?!

Könnte da evtl. Weihnachtsgeld dabei gewesen sein?

Aber je nachdem, wann das Kind im August kam, geht doch der Mutterschutz auch bis Oktober und das Geld gibts Ende Oktober, also ist das doch bisher korrekt.

Ach #klatsch
Ich Dummkopf, Baby kam Anfang Juli. Ich war nur bei August, da wir grad gerechnet haben, wegen dem Mutterschutz. Sorry!!! Sonst wäre das mit der Überweisung auch hingekommen.

Dann würde ich mal nachfragen, obs Weihnachtsgeld gibt o.ä. oder ob der AG evtl. Urlaub ausbezahlt hat (obwohl er dies ja nicht muss).

Ich würde also den AG fragen, bzw. die ABrechnungen angucken.

Hm, ne, da stand nur: unbestimmt Mutterschaft (wobei meine Freundin eigentlich zwei Jahre Elternzeit eingereicht hat)

Und zwischen den Zahlungen stand dann noch mal Mutterschaftsgeld. Deswegen hat uns das auch so stutzig gemacht.

Oder bei denen in der Personalabteilung ist etwas schief gelaufen.

Wie lange ging denn der Mutterschutz? Also wann sollte das Kind eigentlich kommen?

Das Baby kam am 02. Juli, war auch nen Kaiserschnitt, von daher wurde termingerecht entbunden.

Kaiserschnitte direkt am Geburtstermin sind eher ungewöhnlich, aber dann könnte noch längerer Mutterschutz auch nicht die Lösung sien.

Dann hilft wohl nur nachfragen.

Also der eigentliche Entbindungstermin wäre der 04. gewesen, aber es wurde dann der 2. dachte die zwei Tage wären nicht relevant.

Sie hat heute schon versucht, jemanden in der Perso-Abteilung zu erreichen, aber Freitags scheint da keiner zu arbeiten *lach*

Trotzdem Danke für deine Bemühungen!!

Wenn man vom 4. ausgeht, dann endete der Mutterschutz im August, also keine Erklärung.
Da bin ich ja gespannt, was des Rätsels Lösung ist.

Top Diskussionen anzeigen