Widereinstellung nach Elternzeit im Kleinbetrieb

Hallo,

bin zur Zeit schwanger :-D. Leider betreibt eine Kollegin im Büro gerade super Mobbing. Momentan stört es mich eigentlich nicht, kann es relativ gelassen an mir abprallen lassen. Nun stellt sich mir aber die Frage, was passiert nach bzw. während meiner Elternzeit.

Wir sind ein ganz kleines Büro mit max. 4 Arbeitnehmern. Habe ich nach Beendigung der Elternzeit das Recht auf Weiterbeschäftigung oder könnte meine Chefin (aufgrund evtl. Bearbeitung durch meine "lieben" Kollegin) sagen, dass aufgrund des Kleinbetriebes, Sie mich nicht weiter beschäftigen kann?

Vielen Dank
Yvonne

Hallo,

ja, könnte Sie sagen.

LG

Wie kommst du denn darauf?
Geht natürlich nicht!

Kleinbetriebe sind vom Kündigungsschutzgesetz ausgenommen.

Grüße

Trotzdem müssen sie sie erstmal weiter beschäftigen. Kündigen können sie ihr ja trotzdem erst nach der Elternzeit mit der entsprechenden Kündigungsfrist.

Natürlich muss der Mutterschutz noch abgewartet werden..aber danach...besteht kein Recht auf Weiterbeschäftigung.

Grüße

Wieso Mutterschutz? Sie fragte, wie es nach der Elternzeit aussieht und da besteht bis zum Ende der Elternzeit auch Kündigungsschutz.

Sollte sie gleich nach dem Mutterschutz arbeiten, hat sie auch eh 4 Monate nach der Geburt Kündigungsschutz!

Das ist alles vollkommen egal, wie groß der Betrieb ist!

Sie müssen dich erstmal beschäftigen, könnten dann aber natürlich am ersten Arbeitstag kündigen.

Top Diskussionen anzeigen