Komischer Sparkassenanruf

Hallo!
Meine Mutter rief mich vorhin an und sagte mir das sie glaubt Mist gemacht zu haben.
Gestern rief wohl angeblich de Sparkasse an und sie haben nach ihrer Kontonummer gefragt und nach ihrem Kontostand und ob sie in letzter Zeit mal in der Filiale gewesen wäre und wenn ja in welcher und mit welcher Person sie da gesprochen hat.

Sie hat alle Fragen beantwortet inklusive der Kontodaten :-[
Warum verstehe ich selber nicht, habe aber schon seit einigen Wochen den Verdacht das bei ihr Alzheimer/Demenz oder sowas vorliegt.
Ich weiß auch nicht was genau gefragt wurde da auch das Telefongespräch vorhin recht wirr war.

Was kann nun passieren?
Im schlimmsten Fall irgendwelche Abbuchungen oder sonst noch was?
Die Abbuchungen könnte man ja rückgängig machen.

Gruß
Arkti

Solche Fragen werden niemals von den Banken durchgeführt. Ist aber jetzt egal, wenn Deine Mutter nun mal nicht mehr auf der Höhe ist, ist sie ein ideales Opfer.
Kontrolliere die Kontoauszüge und lasse alles was nicht okay erscheint zurück buchen. Überlasse die Kontrolle jedoch nicht Deiner Mutter wenn sie wirklich etwas verwirrt ist.

Ja das habe ich ihr auch gedacht, zumal eine Sparkasse ja die Kontonummer selber im PC sehen würde.
Alleine die Uhrzeit war ja schon ungewöhnlich, irgendwann am späten freitag Nachmittag, da haben die Sparkassen hier schon lange zu, die schließen freitags um 14.15 Uhr.

Sie erzählte mir auch noch das heute auf dem Kontoauszugdrucker angeblich ganz viele Nullen standen. #kratz
Normalerweise steht da ja "Kein aktueller Auszug vorhanden", Zahlen habe ich da noch nie gesehen, wie gesagt alles total wirr.

Zum zurückbuchen hat man 6 Wochen Zeit oder?

Hallo,

ruf sofort den Sperrnotruf an und lass das Konto erstmal sperren.
Dann am Montag bei der Bank anrufen und das klären.

Eine Bank ruft nicht zuhause an.

Was passieren kann weiß ich nicht, denn ein Konto lerrräumen geht ja eigenltich nur mit Geheimzahl.....

Grüße, Amory

Genau Bargeld abheben kann ja keiner, also wäre Konto sperren eigentlich Blödsinn #kratz

Ich würde Montag früh sofort in der Filiale vorsprechen und den Vorfall melden. Die können dann einen Vermerk machen und aufpassen, falls was passiert, z.B. Überweisung etc.

Muss ich da zu ihrer Filiale oder kann ich das auch bei unserer Filiale machen?

Ich denke, es geht auch in deiner Filiale. Aber da jemand direkt nach ihrer Filiale gefragt hat und sogar nach dem Gesprächspartner von da, würde ich doch lieber direkt in die Filiale deiner Mutter fahren. Vielleicht könnte man auch was wegen Vollmacht auf Dauer besprechen.

weitere Kommentare laden

Hallo

Ich würde Jetzt sofort das Konto sperren lassen.Und nicht ersdt bis Montag warten.

lg

Aber warum?
Bargeld abheben kann ja keiner und Abbuchungen könnten ja auch in 3 Wochen noch kommen, heißt ja nicht das solche "Betrüger" sofort handeln.
Falls dieses Wochenende eine Abbuchung kommt könnte man sie doch eh zurückholen. #kratz

Aber es könnte jemand in großem Stil online shoppen. Gibst du die Kontodaten bei amazon oder was auch immer für einem Online-Shop ein, erteilst du eine Einzugsermächtigung und die shoppen fröhlich LCD-TVs und sowas. Da sind weder Pin noch Unterschrift noch sonstwas nötig.


Natürlich kannst du das rückbuchen lassen, aber das ist ja sicher aufwändig. V.a. musst du dauernd sämtliche Abbuchungen (auch evtl. rechtmäßige) hinterfragen. Ich weiß leider nicht, ob die Bank für´s rückbuchen Gebühren nehmen darf?!

Hallo,
also solange sie keine PIN weitergegeben hat, kann ihr eigentlich nichts passieren. Klar sind es persönliche Daten, aber mit der Information darüber kann man kein Konto ausräumen. Selbst wenn sie die PIN weitergegeben hätte, bräuchte derjenige noch entweder die TAN-Liste (oder das Handy, falls es bei euch schon umgestellt ist) oder ebem die EC-Karte.
Irgendwie klingt es für mich eher danach, als hätte sie vielleicht wirklich einen Anruf der Bank erhalten, aber die wollten vielleicht eher ein zusätzliches Produkt verkaufen und sie hat das vielleicht durcheinander gebracht.
Einfach mal nachfragen in der Bank.

Eine Pin hat sie gar nicht, sie holt immer nur am Schalter Geld ab.
Sie hatte mal eine Pin aber hat sie dann wie empfohlen vernichtet.
Online Banking und sowas hat sie auch nicht, sie hat gar keinen PC :-)

Aber eine Bank fragt doch nicht nach dem Kontostand #kratz

Also wenn du schon vermutest, dass sie krank ist, dann hat sie vielleicht etwas durcheinander gebracht. Normalerweise fragt die Bank nicht nach dem Kontostand. Anrufe von der Bank hingegen habe ich zuhauf. Also die gibt es. Natürlich fragen die keine PINs oder so ab, sondern wollen verkaufen, brauchen noch eine Unterschrift,...
Wenn deine Mama allerdings so durch den Anruf durcheinander gebracht wurde, würde ich mit ihr mal reden, ob es nicht besser wäre, bei der Bank deine Telefonnummer zu hinterlegen.

weiteren Kommentar laden

ich arbeite im service center der sk und ich würde das konnto sperren lassen. ich sehe täglich was alles mit konten bzw mit dem geld passieren kann.
würde wie geschrieben das konto sperren lassen und montag in der geschäftsstelle vorsprechen. die service zeiten sind rund um die uhr, da erreicht man immer jemand.

wir rufen nie kunden an und fragen solche daten ab.

finde es schlimm, was viele heute für ideen haben um an geld zu kommen.

So was würde ich meiner Mutter auch zutrauen.

Konto sperren lassen.

#winke

Sowas habe ich ihr bis heute ehrlich gesagt nicht zugetraut.
War ehrlich gesagt schon ein bißchen geschockt, dieses ganze Telefonat mit ihr war sehr durcheinander.
Gerade am telefon war sie bisher immer vorsichtig, sogar teilweise so vorsichtig das sie bei unbekannten Anrufern nicht dran geht.
Nu geht sie mal dran und dann gleich sowas.

Muss jetzt wohl dringend mal was bezüglich Alzheimer/Demenz unternehmen, hatte auch vor unserem Urlaub ein Gespräch mit ihrer Schwester wollte mal ihre Meinung hören weil die dieses Jahr mit ihr im Urlaub waren, auch ihrer Schwester kommt sie verändert vor (die sehen sich aufgrund Entfernung nicht so oft).
Weiß aber immer noch nicht wie ich das anstelle.#schwitz

Hallo,

mein Opa war auch immer sher vorsichtig. Irgednwann erzählte er uns dann, dass ein ehemaliger Schüler vor seiner Tür gestanden hätte, an den er sich zwar nciht mehr erinnern konnte, der aber sehr nett war (Mien Opa war en Kleinstadtbekannter Leher früher). Er hat dann mit ihm Kaffeee getrunken und siehe da: es hat einiges gefehlt hinterher.
Das kam ziemlich plötzlich.....

Liebe grüße, Amory

Also ich war heute bei der Sparkasse.
Wir sollen die Kontoauszüge genau anschauen, was man ja eh immer tun sollte.
Auf ihrem Konto ist nun erstmal eine Legitimation, sprich alles wird genauer überprüft.
Bei Unklarheiten z.b bezüglich Überweisungen wird erst Rücksprache gehalten.

Ihr war diese Variante sicherer als nur die Kontoauszüge zu überprüfen.

Top Diskussionen anzeigen