Umschulung ja oder nein?

Hallo!

Ich wollt euch mal was fragen, vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.
Ich hab eine ausbildung gemacht zur hotelfachfrau, hab in meinem beruf viele wettbewerbe gewonnen, hab dann 2 jahre in einem sehr guten hotel in berlin gearbeitet und arbeite jetzt als restaurantleiterin. ch bin also schon von anfang an sehr erfolgreich in diesem beruf, aber seit gewisser zeit hängt er mir total aus dem hals raus. ich hab überhaupt keine lust mehr auf meinen job. man kann sich das nicht vorstelln, wenn mans nich selber so erlebt hat wie ich, aber shon seit jahren bin ich nur am arbeiten. ich kenne keine 5 tage woche oder 40 stunden woche, ich hab keine feiertage, und garkein privatleben mehr. nur arbeiten arbeiten arbeiten...und so extrem viel geld bekomme ich auch nicht gerade. mir hängts einfach vollkommen dn hals raus und die beziehung zu meinem partner hält das auch nimmer lange aus.
jetzt hab ich die möglichkeit eine im august 2011 ne neue ausbildung anzufangen zur automobilkauffrau, bei einem sehr guten autohaus. ich würde ja echt gerne aber es kommen die ganze zeit diese hintergedanken auf. jetzt noch mal ne neue ausbildung und nochmal 2,5jahre lernen, dann alles was ich jetzt schon erreicht hab in meinem beruf muss ich da erst mal erreichen. ich weiß einfach nicht genau, soll ichs machen, oder soll ich nicht.
ich möchte ja auch mal nachwuchs und denke mir dann auch wieder, wenn ich diese ausbildung mache, dann muss ich damit noch länger warten und brauch ich überhaupt ne neue ausbildung zu machen, wenn ich eh irgendwann nachwuchs bekomme? das wär doch dann eigentlich quatsch.
helft mir mal weiter....

1

Hallo

Wollen wir tauschen???

Ich habe auch Hofa gelernt und auch immer in guten Häusern gearbeitet.

Mittlerweile bin ich nach einem Burnout nicht mehr in diesem Job.

Gut hatte zu der Zeit wo ich extrem viel arbeiten mußte auch schon vier Kinder.

Ich würde die Ausbildung machen,besser jetzt als später.

Ich habe den Fehler gemacht und es nicht gemacht.

lg

2

Wenn Du jetzt umschulst, fängst Du wieder ganz unten an. Und leider ist es fast überall so, dass ANs ausgepresst werden, wie eine Zitrone. Das ist in Autohäusern auch nicht anders.

Meine Emfehlung: such Dir einen anderen Arbeitgeber, wo Du besser bezahlt wirst und der seinen Laden so organisiert, dass die ANs nicht tot umfallen.

Gruß

Manavgat

3

Hallo!

Ich bin direkt nach meiner Ausbildung aus der Hotellerie geflüchtet :-)!
Von meinen ehemaligen Koleginnen haben sich welche an den Empfang retten können. Nur eine einzige ist heute -nach 9 Jahren- noch im Restaurant.
Gerade mit Kindern boten sich wohl im Empfangsbereich die günstigsten Arbeitszeiten in Verbindung mit Teilzeitmöglichkeiten.
Vielleicht wär das ja was für Dich? Wäre zumindest nicht direkt Artfremd.
Wenn Du allerdings einfach Weg vom Thema willst, dann bist Du jetzt noch jung genug um genau das zu tun :-)!

LG;
fina

4

Automobilkauffrau? Auch nicht gerade zukunftsträchtig und sonderlich gut bezahlt, oder? Würde ich nicht machen. Da fängst du ganz unten an und läufst dir die Hacken ab um Leuten Autos an zu drehen... Arbeitszeiten sind ja abends und Samstags auch nicht so doll nehme ich an. Kannst du dich in deinem Beruf nicht irgendwie weiterbilden? So dass du irgendwie an einen Bürojob im Hotel kommst? Empfang? Oder kannst du dich irgendwie zum Ausbilder weiterbilden, so dass du dich mehr um Azubis kümmerst oder gar unterrichten kannst? Ansonsten konsequent nach einer anderen Stelle mit besseren Arbeitszeiten suchen. Wahrscheinlich ja dann Teilzeit.

5

Zuersteinmal glaube ich nicht, dass Du Dich wirklich verbesserst.

Mich würde aber interessieren, was Dich bewegt, Automobilkauffrau zu lernen bzw. was Du Dir von diesem Job versprichst (auch im Hinblick auf AZ und Lohn).

Ich könnte dann nämlich etwas aus dem Nähkästchen plaudern, ich selbst bin Automobilkaufmann (seit 2002).

6

Dieser Beruf hat mich schon immer interessiert. Ich bin keine typische frau, die angst hat, dass ihre kleidung dreckig wird oder dass ein fingernagel abbrechen könnte. was nicht bedeutet, dass man wie ein mannswib aussehen muss :-) (tu ich nämlich nicht)
ich interessiere mich schon immer für autos, gehe gerne fussball schauen, interessiere mich für viele sachen und habe gerne mit menschen zu tun.
automobilkauffrau hat ja in erster linie erstmal nix direkt mit dem autoverkauf zu tun. das verstehen viele am anfng erstmal falsch. während dieser ausbildung wäre ich im kompletten autohaus in allen abteilungen, zB personal, marketing, rechnungswesen, verkauf, ersatzteillager, empfang etc. jeweils für ein paar monate. danach kann ich mir aussuchen, welche abteilung mir am besten gefallen hat und o ich ab sofort arbeiten möchte. dann verdiene fängt mein gehalt direkt nach der ausbildung bei 2000euro an und steigert sich je nach abteilung. oder ich kann dann direkt nach der ausbildung noch 9monate dranhängen und die ausbildung zum juniorverkäufer machen. bekomm in dieser zeit dann auch diese 2000euro und danach bekomm ich ne stelle als verkäufer. wenn man das dann gut macht kann man ein schweinegeld verdienen. man muss nur verkaufen können :-) und das kann ich.
es ist ein sehr gutes autohaus und der chef hat vorgestern im vorstellungsgespräch mit der personalchfin und sich zu mir gemeint, ich mache jetzt was, was ich noch nie gemacht hab, seitdem ich hier arbeite. Ich sage ihnen jetzt direkt zu, sie haben den job.
ich hab mich total gefreut. er sagte noch, es gibt nur wenige menschen auf der welt die genau wüssten was sie wollen, aber ich wäre eine davon.
er hat mir auch direkt zugesagt, dass ich auf jeden fall verkürze und höchstens 2,5 jahre ausbildung machen und er mir jetzt schon zusagt, dass ich nach der ausbildung hundert prozentig übernommen werde und auf eine führungsposition hinarbeiten werde, weil er sehr überzeugt wäre von mir.
aber trotzdem weiß ich nicht was ich machen soll....sch...

7

Ich hab Dir ne PN geschickt.

Klingt gut, bedenke aber, dass Du da einem großen Konzern willenlos ausgeliefert bist.

Alles muss so gemacht werden, wie die realitätsfremden Strategen sich es vorstellen, angefangen von der Anzugsordnung.........

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

also ich habe im september eine umschulung angefangen und ich habe es noch nicht bereut...weil ich es unbedingt machen wollte#sonne
Ich bin 40 hab 2 Kinder(8und20) und habe einen nicht so dollen Beruf erlernt.Aber wie das damals so war bei uns(DDR)#augen#hicks
Nun habe ich die gelegenheit gehabt und hab sie genutzt ohne drüber nachzudenken und ich bin stolz auf mich!Diese Ausbildung ist als Altenpflegerin und dauert 3 Jahre und wenn ich fertig bin will ich auch mal richtig Geld verdienen:-p
Es muß aus deinem Bauchgefühl heraus kommen wenn du das machen willst ansonsten bist du vielleicht noch nicht so weit.Alles zu seiner Zeit#winke

Alles Gute#klee

Top Diskussionen anzeigen