EC Karte verloren! Panik... wer kann beruhigen?

Hall.... mein Mann hat HeiligAbend am morgen seine EC Karte verloren... dies bemerkten wir erst heute und haben die Karte sperren lassen!
Ich bin nun voller Panik, das der Finder eventuell noch schön einkaufen war.... da ja zur Schande sehr viele Geschäfte immer noch das übliche Lastschriftverfahren per Unterschrift haben! Alles was per Pin läuft ist ja relativ sicher! Ich habe so ein schiss... Kann man im Falle dagegen beim Händler vorgehen... immerhin hat dann jemand Urkundenfälschung begangen und in den meisten Fällen vergleichen die Kassierer ja noch nicht mal die Unterschriften genau! Ohar... ich mach mich voll verrückt, konnte die Nacht schon nicht schlafen!

Meltem

1

Hallo

Schwer zu sagen. Ihr habt die Karte erst heute sperren lassen. Bis dahin könnte ja jemand schon eingekauft haben. Es geht auch bei manchen Firmen im Internet, da braucht man keinen Pin etc.

Und es gibt auch LEute, die Unterschriften perfekt nachmachen können.
Ob das Geschäft haftbar zu machen ist, weiss ich nicht.

Auf jedenfall ist die Karte weiter nutzbar, bei Geschäfzen, die keine direkte online Abfrage haben. Also immer das Konto beobachten und auffällige Abbuchungen, die ihr nicht gemacht habt, melden.
Meine Karte wurde im Sommer gestohlen und mir wurde das bei der Bank so gesagt

Bianca

2

Hallo,
wenn Dein Mann nur die Karte (ohne Pin) verloren hat, dann ist das komplett durch die Versicherung abgedeckt. Ich würde es aber noch bei der Polizei anzeigen und das auch der Bank vorlegen, falls es doch zum Versicherungs-
fall kommt. Also macht Euch keine Sorgen und geniesst noch ein bisschen den Feiertag, Gruss Kim

3

Hallo,
ich kann dich etwas beruhigen.

Wenn mit der Karte per Unterschrift eingekauft wird, dann haftet der Händler voll, bzw. ist es sein Risiko wenn er es mit einer geklauten Karte zulässt.
Der Händler hat nachzuweisen dass du mit der Karte und Unterschrift zusammen eingekauft hast.

Das einkaufen mit Karte und Unterschrift ist nichts weiteres als eine Lastschrift von eurem Konto die ihr zurückgehen lassen könnt.

Wenn die Karte aber gesperrt ist, dann ist die auch für das Lastschriftverfahren gesperrt.

Rumrennerei hat man trotzdem deswegen wenn das passiert ist.
Manche Händler pochen da nämlich auf falsche Rechtsgrundsätze, so nach dem Motto, ihr müsst nachweisen dass ihr da nicht eingekauft habt usw.
Ist natürlich Blödsinn!

Google da einfach nach, da gibt es genug Antworten.

Gruß
Demy

4

Hallo

Nur haben manche Geschäfte diese "direkt" Überprüfung nicht, das die Karte gesperrt ist.

Also kann man damit erstmal einkaufen. Pech für das Geschäft im nachhinein.

BIanca

5

ja manche kaufen ja sogar fleißig ein, verkaufen dies weiter um letzendlich doch irgendwie an bares zu kommen.... ohhh man!
Nun ja ich hoffe das meine Karte nicht gleich ein Ec-Karten Betrüger gefunden hat, hoffentlich ein ehrlicher Finder, der diese bei der Bank abgibt! Habe auch schon 2 EC-Karten gefunden und das hatte mich auch nicht verführt zum blödsinn! Habe sie beide male dem Institut zukommen lassen! Drückt uns die daumen.... haben schon genug andere Sorgen!

6

Hallo,

einkaufen kann derjenige mit der Karte (aber die Chance, dass sie keiner gefunden hat ist genauso gross wie , dass einer sie gefunden hat!). Aber dann wird es auf der Bank ein Schadensfall und die geben die Lastschriften einfach zurück. Hab auf der Bank gearbeitet. Solange der Pin nicht dabei ist, ist alles gut.


Auf bei Einkauf übers Internet ist es immer Lastschrift Und die kannst Du zurückgeben. Musst halt nur evt. dann ne Anzeige machen, kann man aber teilweise sogar online.

Keine Panik. Vielleicth hat jemand die Karte schon irgendwo abgegeben. Sind ja nicht alle nur schlecht.

LG

Schnuckimama

Top Diskussionen anzeigen