6 Jahre Elternzeit gehen zu Ende.......

Hallo,
oh Gott, ich bin grad so aufgeregt. Habe eben meinen Vertrag unterschrieben.....fange im Januar nach über 6 (in Worten: sechs) Jahren Elternzeit wieder bei meinem alten Arbeitgeber an.
Allerdings etwas andere Tätigkeit und muß mich natürlich wieder ganz neu einarbeiten....puh, das wird bestimmt eine schwere Anfangszeit. Aber ich freu mich total.
Ich werde 20 Std. arbeiten und verdiene dann etwas über 1400 EUR(brutto), die wir mehr oder weniger einfach verbraten können#huepf

Gibts hier vielleicht auch Mamas, die nach so langer Elternzeit wieder in den Beruf eingestiegen sind und mir berichten können, wie es so gelaufen ist?

Viele Grüße!
Eva#winke

1

Ich kann mir vorstellen, dass es hammerhart ist, nach 6 Jahren daheim.

3

danke für den Zuspruch;-)...macht mir aber nichts. Ich traue es mir zu und werde ja auch 2 Wochen eingearbeitet. Das wird schon....außerdem habe ich (wenn auch in einem teilweise etwas anderen Bereich) zuvor 12 Jahre Berufserfahrung.

2

arbeite grad meine 2. woche wieder allerdings nach nur 3 jahren elternzeit. ich hab mich auch wie bolle gefreut und die freude ist auch noch da. ich fühl mich wieder wohl.
wünsche dir alles alles gute.

7

Danke, ja dann hoffe ich mal, daß es bei mir dann ab Januar genauso läuft!

4

Hallo

Ich war nur die Hälfte zu Hause und arbeite seid 3,5 Wochen wieder. Auch 20 Stunden bei ca gleichem Verdienst plus Zulagen.

Der erste Tag war etwas komisch, einige neue Kollegen, neue " Vorschriften" und andere Bewohner( Bin Krankenschwester).
Aber es war doch erstaunlich, wie leicht alles mir von der Hand ging. Als ob ich nie weggewesen wäre.

Und sogar Bewohner, die damals schon da waren, haben mich noch erkannt und sich gefreut, das ich wieder da bin.

Bianca

8

So stelle ich es mir eigentlich auch vor. Die ersten Tage werden sicherlich anstrengend, zumal es in der Zwischenzeit ein neues EDV-Programm gegeben hat#zitter aber ich trau mir das schon zu....
Ehrlich gesagt, freue ich mich auch gerade auf die Herausforderung!

5

Hallo :-)

Ich war nur 1 Jahr zu Hause, von daher kann ich zu dem Thema nix sagen ;-)

Wünsch Dir aber auf jeden Fall viel Glück, dass alles super klappt und du auch Spaß auf der Arbeit haben wirst #klee

Wirst du wieder mit Mitarbeitern zusammen sein, mit denen du vorher schon gearbeitet hast? Das macht den Wiedereinstieg -denk ich- um einiges leichter!

Alles Gute!
Marina

9

Danke Marina, von den Mitarbeitern kenne ich so gut wie keine aber ich habe mir die Abteilung schon angesehen und die schienen alle sehr nett zu sein. Und zumindest telefonisch werde ich noch zu einigen bekannten Mitarbeitern Kontakt haben.

6

Hallo Eva!

Ich war auch fast auf den Tag genau 6 Jahre daheim und hab vor 3 Monaten wieder bei meiner alten Arbeitsstelle angefangen.

Ich hab gottseidank auf der gleichen Station wie früher ( bin Kinderkrankenschwester) eine Stelle bekommen,das hat mir vieles erleichtert, da ich zumindest die Räumlichkeiten etc, schon kannte.
Von den Kollegen hat sich natürlich viel verändert, aber ich kann dir jetzt nach 3 Monaten sagen...es ist,als wär ich nie weggewesen.

Ich bin wirklich die 6 Jahre gern daheim gewesen ,aber es ist auch sooo schön in der Arbeit und ein bisserl extra Geld auf dem Konto ist ja auch net schlecht:-p

Ich wünsch dir viel Spass und toi toi toi

lg tina

10

Genauso gehts mir auch! Ich bereue keinen Tag den ich zuhause bei den Kindern war aber jetzt habe ich einfach mal Lust auf was anderes.
Außerdem versüßt einem der recht gute Verdienst ja auch die Arbeit;-)

11

Hallo Eva!

Ich habe seit 2006 als Aushilfe in meinem alten Betrieb gearbeitet - 3 Nachmittage die Woche.

Seit heute gehe ich wieder halbtags los, hab mich auch voll darauf gefreut!

Lg Nicole

12

Hallo Nicole,
na dann beginnt für dich ja jetzt auch wieder "der Ernst des Lebens";-)
So traurig es ist aber die Bestätigung, die man bei der Arbeit bekommt, kriegt man zuhause als Hausfrau eben nicht.#schmoll

14

Hallo!

Ich freue mich besonders über die 3 freien Nachmittage in der Woche.....habe meinen großen ja an den Tagen gar nicht mehr gesehen. Nur morgens kurz, nach dem Kindergarten zum Essen und dann bin ich ja schon arbeiten gefahren. Wenn ich dann wieder nach Hause kam, waren mein Mann und die Kinder schon mit Abendbrot fertig.

So ist das viel besser. Die Kleine geht seit 1.11. auch in den Kindergarten, und nun bin ich arbeiten, wenn die Zwerge im Kiga sind, und wir sind alle am Nachmittag zu Hause!

Lg Nicole

13

Hallo,

dann wünsche ich dir ganz viel Spaß #pro

Bin drei Jahre nach der Geburt meines 2. Kindes wieder nach fast 6 Jahren wieder arbeiten gegangen. Ich hab mich total gefreut und der Einstieg viel auch leicht...alter Arbeitgeber und sogar alte Abteilung.

LG Saskia

15

Danke dir! Das macht mir ja Mut....hoffentlich fällt mir der Einstieg auch so leicht!

16

Huhu!!

Ich habe im November nach fünf Jahren und zwei Kindern wieder angefangen zu arbeiten. Ich hatte jahrelang immer wieder einen Traum, in dem ich arbeiten gegangen bin und nix mehr konnte. Tja und jetzt hab ich in einem neuen Job (was ganz anderes)bei einem neuen AG angefangen und was soll ich sagen: es ist toll. Zwar viel Neues und von vielen Sachen habe ich keinen Plan, aber es erwartet auch keiner. Hätte ich gewusst, dass es so easy wird, hätte ich mir nicht so viele Gedanken gemacht. Und die Arbeitszeit stimmt auch noch, die Kinder nehmens gut auf, obwohl sie jetzt viel Früher in den Kiga gehen.

LG

Manu

17

das hört sich ja wirklich gut an.....wäre schön, wenn ich sowas in zwei Monaten auch berichten könnte.

Top Diskussionen anzeigen