Wie lange Frist für Beantragung Elterngeld?

Hi,

wahhh...ich ärgere mich so über meinen AG bzw. über die Personalabt. Der hat mir immer noch nicht den Einkommensnachweiszettel fürs Elterngeld ausgefüllt. Seit 4 Wochen hält er mich mittlerweile schon hin. Alle paar Tage rufe ich an und es heißt nur "das liegt noch hier und ist noch nicht fertig".

Für November bekomme ich natürlich jetzt noch kein Geld, weil der Antrag ja noch hier liegt...Ich krieg die Kriese...ist ja nicht so, dass man auf das Geld nicht angewiesen wäre. Es dauert ja auch noch bis das Elterngeld genehmigt ist. Wovon soll ich denn meine laufenden Kosten bezahlen...waaahh...und das vor Weihnachten.

Wie lange hat es bei Euch gedauert bis der Elterngeldantrag vom Amt genehmigt bzw. ausgezahlt wurde? Ging das schnell? Wie lange hat man Zeit Elterngeld zu beantragen? Kanns sein, dass wenn ich den Antrag zu spät einreiche, dass mir Monate gestrichen werden?

Danke schonmal im Voraus.

LG
eine verzweifelte Marie

1

Du kannst den Antrag bereits jetzt abgeben, dann brauchst Du die fehlenden Unterlagen nur noch nachreichen. Natürlich findet vorerst keine Bearbeitung statt, aber Tag der Antragstellung = Tag der Abgabe der ersten Unterlagen bzw. der Erklärung, dass Du Elterngeld beantragen möchtest.

Hast Du keine Verdienstabrechnungen, die Du anstelle der Bescheinigung der Personalabteilung einreichen kannst? Ich habe auch "nur" meine Verdienstbescheinigungen eingereicht und brauchte keine Unterlagen vom AG ausfüllen lassen.

Grüße, Goldie

2

ich meine mich erinnern zu können das 3 monate rückwirkend gezahlt werden kann, ansonsten verfallen die. Aber mach dir mal keinen stress, du hast doch noch Mutterschutz die ersten 8 wochen, in denen bekommst du doch eh noch Geld, oder nicht?!
Bei mir war die Bearbeutung pünktlich zum ende des mutetrschutzes fertig so das das mit dem Geld nahtlos weiter ging, und bei meinem Mann hat die Bearbeitung nur 2 wochen , inkl. nachhreichen von fehlenden Unterlagen gedauert, so dass es bei ihm von der zahlung her auch nahtlos war.

Wenn du wirklich sorge hast das dein AG das verpasst dir die unterlagen zu schicken, ruf doch mal beid er zuständigen stelle fürs elterngeld an und frag nach was man da machen kann.

Viel erfolg

littlequeen

3

hallo!

ich habe nie einen solchen zettel abgegben.
ich habe die kopien meiner gehaltsbescheinigungen beigelegt und den antrag sofort abgegeben.
wenn etwas gefehlt hat, habe ich dies als rückmeldung von der Elterngeldstelle bekommen und nachgerecht.


lisasimpson

4

Ich hab den Antrag am 30.09. geschrieben, er kam Anfang Oktober an und letzte Woche (!!!) kam der Bewilligungsbescheid.. So Pi mal Fensterkreuz waren das 6 Wochen.

Aber du kannst den Hauptantrag schon mal einreichen, damit du die Frist wahren kannst. Nachreichen kannst du das Einkommen immer noch

Top Diskussionen anzeigen