Erfahrung Psychologie-Studium an der Fernuni-Hagen?

Hallo zusammen,

hat jemand von euch das Psychologie-Studium an der Fernuni Hagen absolviert und kann mir davon berichten?

Wie schwer ist das Studium, ist das neben dem Beruf zu schaffen? Wie hoch ist der Lernaufwand tatsächlich?

Freue mich über Erfahrungsberichte!

LG
Clarissa

1

Hallo,

ich habe vor ca 7 Jahren angefangen Psychologie an der Uni Saarbrücken zu studieren - Vollzeit.

Ich weiß jetzt nicht genau, wie umfangreich das Studium an der Fernuni ist, aber ich kann dir sagen, der Lernaufwand ist gigantisch.
Gerade im Grundstudium.

Ich habe ca 6-7 Stunden täglich in der Uni verbracht und als es dann zu den Klausuren ging noch konsequent 1-2 Stunden täglich gelernt.

Gerade das Grundstudium ist recht trocken. Am ekeligsten fand ich damals QM (auch als Methodenlehre bezeichnet).

Also ich kenn dich jetzt natürlich nicht so wirklich, aber für mich wäre das Studium neben einem Vollzeitjob UND Familie nicht zu schaffen gewesen.

Gruß
Sandra

2

Hi Sandra,

danke für deine Antwort. Das habe ich fast befürchtet ;-)

Klar, ist ein Studium nie ein Zuckerschlecken, aber Psychologie ist glaube ich schon sehr zeitintensiv... bin mir auch nicht sicher, ob das das richtige für mich ist.
Ich will in Richtung Werbepsychologie gehen, wenn ... aber ob sich der Aufwand dafür lohnt, und wie die Aussichten nachher sind?

Alternativ würde ich ja gerne ein Studium Kommunikationswissenschaften / PR / Medienmanagement machen, aber leider finde ich dazu kein Fernstudium mit einem anerkannten Abschluss (Bachelor z.B.).

Jedenfalls danke für deine Rückmeldung!

LG
Clarissa

3

Hallo,

also wie gesagt, mein Studium ist schon länger her, aber die Zukunftsaussichten damals waren schon nicht wirklich rosig.

Gerade Werbung ist sehr überlaufen gewesen. Und ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube in den meisten Fälle musste nach dem bestandenen Studium auch noch eine weitere Ausbildung bzw Lehrgänge besucht werden (oder es wurde dazu angeraten).

Letztendlich ist es gerade im Grundstudium jede Menge trockener Stoff: Anatomie (also Biologische Psychologie), Methodenlehre, Allgemeine Psychologie, Entwicklungspsychologie usw

Wirklich interessant wird das Studium eigentlich erst, wenn man selbst Versuchsreihen aufbaut. Aber auch hier wird man schnell inoffiziell von den Professoren auf den Boden der Tatsache zurückgeholt: Fakt ist, die Ergebnisse entsprechen IMMER den Vorstellungen, die der Auftraggeber (und somit der Geldgeber) hat. Nehmen wir das Beispiel "Markteinführung eines neues Kinderpuzzles". Der Auftraggeber möchte, dass dieses Produkt bei Kindern von 3-6 Jahren reißend Anklang findet. Der Versuchsaufbau sieht so aus, dass den Zielgruppen (in dem Fall höchstwahrscheinlich in der Mehrheit Kinder von 3-6) einige Spielzeuge hingelegt werden und sie sich dementsprechend ihrer Vorlieben die Spielzeuge mit denen sie sich beschäftigen möchten aussuchen können. Dies passiert natürlich scheinbar komplett ohne Beeinflussung von Eltern, Versuchsleitern usw.

Aber: die Kinder sind im Vorfeld schon so ausgewählt worden, dass sie gerne mit der Art der Spielzeuge spielen, die getestet werden sollen: Also Kinder, die gerne puzzeln, werden eher eingeladen wenn es darum geht, ob ein Puzzle bei Kinder in der Altergruppe ankommt, als Kinder, die lieber mit Autos oder Puppen spielen und sich für Puzzle nicht interessieren.
Auch sind die scheinbar wahllos ausgewählten Alternativspielzeuge so gewählt, dass die Kinder nichts oder kaum was damit anfangen können.

Damit es nicht zu deutlich wird, werden einige Kinder als "Gegenpol" eingeladen, die die Puzzle links liegen lassen und sich eher dem anderen Spielzeug widmen.

Und voila... schon hat man eine angeblich aussagekräftige Studie, dass das Puzzle X bei Kindern im Alter von 3-6 Jahren hervorragend ankommt und kann damit gut auf Investorsuche gehen ;-)

Und in der Werbung ist es genauso ;-) Immer wenn da steht 99% der Leser der Zeitung X haben das Produkt als gut getestet, kann man davon ausgehen, dass die Vorauswahl so getroffen wurden, dass die Tester von dem Produkt begeistert sind ;-)

Gruß
Sandra

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen