Ausbildung mit 43??

Hallo,

würde gerne eien Ausbildung zur Krankenschwester beginnen.

Ist hier jemand der auch so spät diesen Schritt gewagt hat oder ist das total unrealistisch.

Ich möchte gerne nach der Ausbildung im Hospiz arbeiten, diese nehmen mit Vorliebe Krankenschwestern.

Danke und lieben Gruß, christiane

1

hallo,

ich mache gerade eine ausbildung zur industriekauffrau. jaja ich weiß, ich bin noch viel jünger - aber ich wollte von einer frau berichten.

sie ist durch gute kontakte damals an einen job im einkauf in einer großen firma rangekommen. sie ist jetz puhhh ich glaube auch ende 30,anfang 40. sie möchte gerne beruflich aufsteigen aber das ist unmöglich wenn man nicht mal eine ausbildung hat.

ich bin mir nicht sicher wie sie das genau geregelt hat, aber sie ist zur ihk und hat mit denen gesprochen - stets den betrieb zur unterstützung dabei.

sie macht die ausbildung nun nichtmal so wie wir. sie besucht 3 mal die woche die berufsschule als gast. einen tag das erste lehrjahr,den anderen das zweite und den dritten tag das dritte. sie braucht auch keine klausuren mitschreiben. sie will einfach nur die prüfung machen aber weiß dass sie zu faul wäre sich das alles alleine beizubringen.

vielleicht gibt es so eine möglichkeit auch bei dir ( ich weiß nicht welche stelle bei dir ansprechpartner ist, an welche vorrausetzungen das ganze geknüpft ist usw, aber fragen würde ich mal)

liebe grüße =)

2

Wenn du eine richtig 3 jährige ausbildung machen möchtest, musst du immer daran denken das da keine Ü40 Leute sitzen sondern Jugendliche ab 16 Jahren.
Mein Mann (27) wird von der AA nicht mehr unterstützt in sachen Ausbildung, dabei würde er so gerne eine machen da er noch keine hat, mit solch ein Argument.

Und wie willst du in der Ausbildung dein Haushalt finanzieren??(Wohnung, Lebensmittel, Rechungen, etc.) Nur wem Lehrgehalt?


Habe nämlich mal eine Repotage gesehen, auf einen Regionalen Sender (welchen weiß ich nicht mehr, die Repotage hieß "Hartz4 vor Gericht)

Da hatte einen Mann geklagt der Studiert und keinen Geld nabenbei bekam, er hatte hartz4 beantragt und es worde abgelehnt, weil studierte. Das Gericht gab dem Amt recht, weil er müsse BAB und Kindergeld beantargen dieses geht aber nur bis zum 27.Lebensjahr. Also stand er ohne Geld da.

Denke mal da wird das selbe wie bei dir passieren, halt nur das du nur dein Lehrlingsgehalt hast.

Hast du den schon einen Ausbilungsplatz in aussicht??

3

Also der finanzielle Aspekt während der Ausbildung wäre nicht so wichtig, da ich verheiratet bin und mein Mann wirklich ganz gut verdient.

Ich frag mich nur ob ich nicht einfach eh zu alt bin um noch mal ganz von vorne anzufangen.

Bin eigentlich gelernte Kinderpflegerin und habe eine Zusatzausbildung zur Waldorfkindergärtnerin gemacht, dann habe ich 5 Kinder groß gezogen, nun muß ich mich nur noch um den kleinsten kümmern, der nächstes Jahr in die Schule kommt....

#winke christiane

5

Zu alt vielleicht nicht,wenn du einen Ausbildungsplatz findest warum nicht?

Allerdings musst du beachten Krankenschwester ist kein leichter Beruf:
- Schichtarbeit (Früh, Spät, Nacht), zumal du nächstes Jahr auch ein Schulkind hast
- viel lernen, wenn du einen guten abschluß haben willst.
- du musst schwere Patienten aus und im Bett tragen
- Blut sehen können bzw. spritzen geben
- Manche alte Menschen sterben im KH, muss man auch verkraften können
Ich habe während meiner Schulzeit ein Praktikum gemacht im KH da ist auch jemand verstorben auf meiner Station, die Stationsleiterin hat mich nach Hause geschickt. Das war für mich so eine sache das ich diesen Beruf nicht erlernen wollte, auch weil ich kein Blut und spritzen sehen kann.

Meine Schwester hat dieses Jahr ihre Ausbildung beenden als Krankenschwester, eins ehr gutes Zeugnis, musste dafür sehr viel lernen. Hatte aber auf der normalen schule einen erweiterten Realschulabschluss geschafft.

Ich denke auch mal das deine Schule schon etwas länger her ist und vieles wieder aufholen musst, vorallem weil da auch Chemie (und auch andere Fächer die mir jetzt nicht einfallen) gefragt ist.


Vorallem was ist wenn du die Ausbildung fertig hast? Nur weil ein Betrieb oft Krankenschwester suchen, müssen sie dich ja nicht gleich nehmen. Krankenschwester wird in vielen Krankenhäuser gesucht.
Aber man muss sich dann auch fragen warum sollen die eine 43jährige die gerade ausgelernt hat?
Und nicht eine die vielleicht 20 Jahre ist und und gerade ausgelernt hat, also etwas junges. Oder warum nicht eine 43 jährige nehmen die schon etwas länger im Geschäft ist und Berufserfahrung mitbringt?


Wenn du dir das gut überlegst hast kannst du ja gerne eine Ausbildung machen. Ist doch schön immer wieder was neues zu erlernen. Und wenn du die Ausbildung beendet hast, kann man sich ja für 2 Berufe bewerben Krankenschwester und Kindergärtnerin. Den ab einen bestimmten Alter ist es ja schwer überhaupt Arbeit zu finden.



4

Ich habe Anfang des Jahres Praktikum im Altenheim gemacht.Dort gab es einige Frauen ,die mit 40 und älter nochmal eine 3jährige Ausbildung zur Altenpflegerin gemacht haben.
Wieso dann nicht als Krankenschwester?

6

Also ich werde jetzt 41 und habe vor einem halben Jahr eine 3jährige Ausbildung zur exam. Altenpflegerin begonnen. Anfänglich war es sehr schwer und ich mußte richtig büffeln. Mittlerweile aber nicht mehr. Ich denke wenn man wirklich will, geht alles.

LG#blume

Top Diskussionen anzeigen