Kontokündigung trotz laufenden Kredits? Dringend!!

Hallo!

Wir haben bei der Sparkasse ein Konto und haben vor 1 Woche unseren Dispo in einen Kredit umgeschuldet. Unsere Beraterin ist eine richtige Hexe, mischt sich in unser Privatleben ein, terrorisiert uns mit anrufen usw.
Wir möchten jetzt das Konto bei dieser Bank kündigen und ich frage mich jetzt ob das möglich ist. Habe Bedenken, dass sie uns dann den Kredit kündigt. Dieser Frau traue ich alles zu. Sie ist momentan im Urlaub und ich dachte jetzt das es die beste Gelegenheit wäre um das Konto zu kündigen. Soll ich oder nicht? Darf sie mir den Kredit kündigen?
Bin echt total verzweifelt und möchte da weg.
L.G.

1

Hallo,

wenn sich die "Hexe" tatsächlich so verhält wie Du beschreibst (und ganz ehrlich, das bezweifle ich) dann würde ich mich an Deiner Stelle mal bei ihrem Vorgesetzten beschweren.

Nein, Du bist nicht verpflichtet Dein Girokonto bei der Sparkasse zu lassen nur weil Dir die Sparkasse einen Kredit gewährt hat, es sei denn es wurde vertraglich so festgehalten.

Gruß Krüml

2

Das hast Du doch letztens schon mal geschrieben und hier Antworten bekommen.

Ist das jetzt die wöchentlich wiederkehrende Frage?

Gruß

Manavgat

3

Das gleiche hast du doch schonmal bekommen und auch Antworten erhalten.
#kratz

4

Mich interessiert ja weiterhin Eure Vorgeschichte oder hat die Dame sich Euch beliebig aus allen solventen Kunden mit einwandfreier Bonität herausgepickt, um jemanden zu stalken?

5

Ja wir haben Schulden und zahlen alles ordnungsgemäß ab. Bezahle meine Raten pünktlich und habe auch keine negative Schufa. Ich finde trotzdem das sie kein Recht dazu hat unser Leben so zu kontrollieren. Sie führt sich auf als wäre sie meine Mutter und nicht meine Beraterin. Wir sind beide berufstätig und da sogar mischt sie sich ein wie ich zu arbeiten habe usw. Übrigens läuft bei der Sparkasse nur der eine Kredit.
Ich habe halt Angst das sie uns den Kredit kündigt und dann alles aufeinmal zur Zahlung fällig wird.

6

Es wurde dir schonmal geraten sich über sie zu beschweren.
Wenn du das nicht tust wird sich wohl nichts ändern.

weitere Kommentare laden
8

Ich wüßte nicht, was dagegen spricht, eine Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen.

Was mich eher stutzig macht: woher weiß die Dame denn so viel über euer Privatleben?

LG Kathi

9

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Voraussetzung ist, ein Girokonto beim kreditgebenden Institut zu haben. Das müsste dann auch in den AGB der Bank bzw. in den Kreditbedingungen stehen. Ich gehe also davon aus, dass eine Kreditkündigung aus diesem Grund nicht möglich ist. Außerdem: Welches Interesse sollte eine Bank daran haben, einen Kredit zu kündigen, der ordnungsgemäß bedient wird...sie verdient daran. Ansonsten erkundigt euch einfach mal in eurer Filiale...die besagte Beraterin ist doch jetzt eh nicht im Hause.

12

Ich war heute bei der Raiffeisenbank und die meinten auch das die Sparkasse Probleme machen kann auch wenn es vertraglich nicht festegelegt wurde. Ich werde bei der Sparkasse mal nachfragen. Ich hoffe das bei denen dann nicht die Alarmglocken läuten.

18

Was habt Ihr denn zu befürchten?
Ihr kündigt dort und wenn Euch der Kredit dann gekündigt werden sollte, nehmt Ihr bei der neuen Bank einen auf, um den bei der Sparkasse abzulösen....

weitere Kommentare laden
14

Hallo

Warum gehst du denn nicht endlich zum Filialleiter und beschwerst dich über die Dame?
Und warum gehst du nicht einfach zu einer anderen Bank, eröffnest dort ein neues Konto und fragst nach ob sie deinen Kredit bei der Sparkasse übernehmen.
Dürfte in der Regel kein Problem sein.
Dann kannst du dein Konto bei der Sparkasse kündigen und du hast Ruhe.

Gruss, die Polly #winke

24

Hi,

solange nichts Spezielles schriftlich vereinbart ist, ist der Kredit kein Hinderungsgrund, die Bank zu wechseln... wichtig ist nur, dass Du halt die Rate vernünftig abbezahlst.

Wir hatten vor ein paar Jahren auch mal einen riesen Ärger mit der Spaßkasse - als mein Mann und ich unser Konto zusammenlegen wollten, gab es ein bisserl Murks mit den Lastschriften/Daueraufträgen und die Spaßkasse strich mal spontan und ohne Ankündigung unseren Dispo :-[ Bei einer Bechwerde wurden wir behandelt wie die letzten Penner, die ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen...

Nunja, das Ende vom Lied war, dass wir ein Konto bei der Commerzbank mit angemessenem Dispo (und 50 Euro Prämie :-)) eröffnet haben und seitdem dort zufrieden sind.

Die Spaßkasse hat noch rumgejammert man könne ja über alles reden, aber da war es zu spät.

Was ich damit sagen will: Man muss sich von KEINEM Berater fertigmachen lassen. Ich würde einfach ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen.

LG, Nele

30

Naja , glaube aber nicht das die Sparkasse es nötig hat zu jammern..

lg, luzie

31

Danke dir für deine hilfreiche Antwort!:-)

Ich bin auch nicht die einzige die Probleme mit dieser Frau hat! Ich habe vor 1 Monat ein Konto bei der Comdirekt Bank eröffnet, allerdings wegen dem Tagesgeldkonto und der guten Zinsen. Bin jetzt am überlegen ob ich das Konto auch als Hauptkonto nutzen soll oder lieber eine Bank nehmen soll mit persönlicher Kundenbetreuung.

L.G. Elka82

weitere Kommentare laden
29

Ganz einfach:

Wenn ich die Bankberaterin wäre,würde ich niemals in den Urlaub fahren...Möchte dochnicht,dass sich meine Schäfchen anders orientieren....

Vg Sue

Top Diskussionen anzeigen