Welchen Job nehmen?

Ich hab jetzt echt ein Problem!
Bis heute morgen war ich arbeitslos (seid 6 Wochen)
und jetzt hab ich 2 Jobs. (Teilzeit)
Ich kann aber nur einen davon machen und nun weiss ich nicht welchen!

Job eins ist befristet weil ich den nur zur Krankheitsvertretung machen soll.
Aber das wäre der bessere Job. Und ich hoffe, dass ich so dort einen "Fuß in die Tür bekomme" und trotzdem bleiben kann, wenn die Vertretung endet. Das ist aber sehr ungewiss!
Ich habe diesem Job schon zugesagt und als ich nach Hause komme, habe ich im Email-Postfach die Zusage einer Firma, wo ich letzte Woche zum Bewerbungsgespräch war. Dieser Job ist befristet auf ein Jahr, wird dann vermutlich verlängert, was man vorher aber auch nie weiss!

Ich frag mich auch ob mir da das Arbeitsamt was kann, wenn ich Job 1 mache und dann aber in ein paar Monaten wieder arbeitslos bin und dann sagen die ich bekomme eine Sperre, weil ich nciht den andern Job genommen hab. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine!
Kann mir da jemand einen Rat geben?
Muss morgen ja einen der beiden Jobs absagen....

Hallo,

wie lang ist denn die Krankheitsvertretung?

Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, dass man nicht darauf verlassen kann bei einem Zeitvertrag ein "Bein in die Tür" zu bekommen."Hätte, wäre,wenn...." ist relativ ungewiss und warum sollten sie dich behalten, wenn die Andere wieder da ist, wenn sie vorab sagen "nur zur Krankheitsvertretung"?

Das Arbeitsamt weiß nicht ja nicht, dass du auch das andere Angebot hättest annehmen können, sondern bekommen nur eine Änderungsmitteilung von dir.

Ich würde allerdings den Job nehmen der längere "Laufzeit" hat, dann kannst du dir in Ruhe was neues suchen.

Ich würde den 1-Jahresvertrag nehmen.

Das ist sicherer.

Da Du keine Glaskugel hast, kann Dir nichts passieren, wenn Du den "falschen Job" genommen hast.

Gruß

Manavgat

Hallo!

Ich würde den zweiten Job zu machen, denn eine Verlängerung bei einem normalen 1-Jahres-Vertrag ist sicherer, als einen Job für ein paar Monate zu haben, der auf Krankheitsvertretung beruht.

Wenn du den ersten Job machen willst, weil du auf Verlängerung hoffst, darfst du die Befristung beim zweiten nicht negativ werten!

Krankheitsvertretung ist Krankheitsvertretung, nichts anderes!Und da einen "Fuß in die Tür zu bekommen" ist unwahrscheinlich!!!

Bei Firma 2 hat man dir ja anscheinend schon gesagt, das eine Verlängerung drin ist und eine mündliche Zusage ist für mich sicherer, als der eigene Wunsch einer Verlängerung (wie bei dir in FA 1!)

LG

Top Diskussionen anzeigen