Selbständig auch ohne Meisterbrief?

Hallo,

mich würde mal interessieren ob man in Deutschland z.B einen friseursalon übernehmen kann und Chefin sein auch wenn man keine Meisterprüfung hat?

Das man , wenn man ausbilden möchte einen Meisterbrief braucht , weiß ich.

LG

http://www.hairweb.de/info-handwerk-europa-meister.htm

Hallo Du,

entweder Du stellst einen Meister ein, dann kannst Du selbstverständlich
"Chefin" eines Friseurladens werden, ansonsten besteht im Friseurhandwerk
noch die Meisterpflicht;-)!
Siehe hier z.B.:
http://www.gruenderblatt.de/meisterpflicht-artikel150.html#ueberschrift1
unter Nummer 39 aufgeführt#aha!

Die einzige Ausnahme wäre, wenn Du einen sogenannten mobilen Friseurladen eröffnest, da braucht man nur einen Reisegewerbeschein, aber keine Meisterprüfung!

GLG,agrokate!

Hallo,

theoretisch - ja
praktisch meist - nein.

Ich kenne mehrere Hundwerksgesellen, die trotz eindeutiger Gesetzlage keine eigene Firma eröffnen durften. Eben, weil die Handwerkskammer das nicht will und somit nicht genehmigt.
Vorher lieber wegen der Chancen erkundigen - das ist scheinbar überall
anders.

LG
Tina

"Hundwerksgesellen" - wuffwuff #rofl;-)

#danke für eure Antworten.

Ich arbeite in einem kleinen friseursalon.
Meine Chefin zieht in Erwägung so in 5 Jahren in Rente zu gehen,würde dann aber auf 400 Euro Basis noch im Salon mitarbeiten.

War nur mal eine Idee von mir,das ich diesen Salon dann weiterführen könnte.

LG

okay, nun habe ich es auch mitbekommen.

davon rate ich dir ab.

jain.

sofern du über genügend berufserfahrung verfügst, mehrere jahre einer leitenden stellung nachweisen kannst und bei der handwerkskammer einige prüfungen ablegst, bekommst du eine ausnahmebewilligung.

oder aber du stellst einen meister ein, der die verantwortung des ganzen übernimmt.

der mobile friseur funktioniert auch nicht ganz so einfach ohne meister.

hast du den plan, dich selbständig zu machen?



Top Diskussionen anzeigen