Elterngeld vorziehen?

Hallo ihr lieben,

ich hab eine kurze Frage.
Und zwar läuft mein befristeter Arbeitsvertrag pünktlich zu Beginn des Muschu aus. Also würde ich bis zu Beginn des Elterngeldes nur das Mutterschutzgeld der Krankenkasse bekommen. Das sind ja glaub ich nur 300€!
Weiß jemand ob ich einfach statt diesem Krankenkassengeld das Elterngeld den einen Monat vorziehen kann?
Arbeitslos bin ich erst in 2 Jahren gemeldet nach dem Elterngeld weil ich ja nicht zur Vermittlung zur verfügung stehe. Das ist auch schon geklärt und nach 2 Jahren hab ich auch schon eine Job zusage.
Es geht jetzt also nur darum die Mutterschutz Zeit zu überstehen.

Lg
lilibo

Hallo!

Ich denke, daß be idir die regelung gilt, daß du dan neben 12 monate elterngeld bekomsmt. die 13€ von der KK werden zwar angerechnet, aber ansonsten bekommst du eben vom ersten bis 12 lebensmonat eine auszahlung in höhe des elterngeldes.
ich hatte beim 2. kind auch nur das Geld vo nder KK, daher habe ich eben den rest von der elterngeldstelle bekommen und so den vollen EG-satz von anfang bis zum ende gehabt


lisasimpson

aber du bekommst doch ab 1. monate elterngeld, das mutterschutzgeld wird nur voll angerechnet - so daß normalerweise kein elterngeld mehr gezahlt wird, da muschugeld mehr ist.
in deinem fall bekommst du elterngeld ABZÜGLICH des kk-geldes :)

Das versteh ich nicht #hicks
Ich dachte das Elterngeld fängt erst ab 8 Wochen nach der Geburt an?
Das heißt sobald der kleine da ist bekomme ich das volle Elterngeld?

Lg

also, eigentlich bekommst du von geburt an elterngeld. aber das mutterschaftsgeld wird voll angerechnet. darum fällt NORMALERWEISE das eg flach in der zeit, wo man mutterschaftgeld erhält, da das ja mehr ist als elterngeld.
wenn du aber z.b. 1000 euro elterngeld erhalten würdest, aber in den ersten 2 monaten nur je 400 euro mutterschaftsgeld bekommst, erhältst du noch je 600 euro elterngeld.

genaues findest du bei www.elterngeld.net

weiteren Kommentar laden

Wann genau beginnt dien Mutterschutz und wann läuft der Vertrag aus?

Wenn du Anspruch auf ALGI hast, dann bekommst du Mutterschutzgeld in Höhe des ALGI wenn der Vertrag vor dem Beginn des Mutterschutzes ausläuft!

Ansonsten gibts Mutterschaftsgeld in Höhe des Krankengeldes.

Nur 13 Euro täglich von der KK ist in deiner Situation eigentlich nicht möglich, denn ohne Anspruch auf ALGI oder einer Überschenidung würdest du wohl gar cnihts davon bekommen!

Vielen Dank für eure Antworten!

Top Diskussionen anzeigen