Schufa-Auskunft für Vermieter

Ich brauche für ne Wohnungsbaugesellschaft eine Selbstauskunft der Schufa!
Gesagt getan bin nach Köln zur zuständigen Stelle gefahren,
habe denen dort gesagt das ich für meinen zukünftigen Vermieter eine Selbstauskunft brauche. Die gute Frau war unheimlich gestresst / genervt gewesen und hat mir dann meins und das für meinen Freund ausgestellt.
Hab ziemlich lange da gewartet gehabt und war froh fertig zusein und bin direkt zur Post gefahren hab alles kopiert und direkt verschickt.
Jetzt eben hab ich mir die schufa-Auskunft mal genau angeschaut und da steht nicht Selbstauskunft sondern ne Schufa-Verbraucherauskunft.:-[
Ist das jetzt schlimm?

Das ist schon ok, dass da Verbraucherauskunft steht. Das ist das richtige. Die Verbraucherauskunft ist eine abgespeckte Version, wo eben nur drin steht, dass ihr z.B. nur positive Vertragsmerkmale gespeichert habt.
Der Vermieter muss ja nicht wissen, welches Konto ihr bei welchen Banken usw. habt.

Oh danke für deine antwort, ich dachte schon ich muß da morgen wieder hinfahren, wäre echt blöd gewesen!

Hallo,

ich würde mich fragen, was du zu verbergen hast und den nächsten Interessenten anrufen.

freundliche Grüsse Werner

Wieso verbergen? Was hat es denn immer mit verbergen zu tun, wenn man sich nicht Datenschutztechnisch völlig entblößen will?

Der Vermieter bekommt eine ausgefüllte Selbstauskunft, dazu den Gehaltszettel und die Schufa Selbstauskunft.
Und bei uns steht z.B. drin, dass ausschließlich positive Merkmale vorhanden sind.
Was geht es denn den Vermieter an, ob ich 2, 3 oder 4 Girokonten habe? Bei welchen Banken diese Konten sind?

Was geht es den Vermieter an, wie viele Autos ich finanziert habe?

Was den Vermieter etwas angeht ist, wie viel Einkommen ich habe und ob ich meinen Zahlungsverpflichtungen immer pünktlich und einwandfrei nachkomme. Und das kann er anhand der Verbraucherauskunft sehen. Mehr hat ihn nicht zu interessieren.

Schon mal daran gedacht, was der potentielle Vermieter mit einer ausführlichen Schufaauskunft alles (negatives) anstellen könnte? Selbst wenn ich eine ausführliche Auskunft abgeben würde wäre das ja immer noch kein Garant dafür, dass ich die Wohnung dann bekomme.

#Selbst wenn ich eine ausführliche Auskunft abgeben würde wäre das ja immer noch kein Garant dafür, dass ich die Wohnung dann bekomme.#

Umgekehrt schon.
Ausserdem: wenn jemand 3 oder 4 Konten hat, ist irgendetwas faul - genau diese verwechseln dann Selbsatauskunft mit Verbraucherauskunft.

Aber versuchen kann sie es ja.

freundliche Grüsse Werner

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen