Legt ihr monatlich Geld zurück?

Nachdem ich jetzt schon öfter gelesen habe, dass Familien kein Geld mehr für Windeln haben, weil das erwartete Geld nicht pünktlich verbucht wurde, interessiert mich einfach mal ob ihr Geld für solche "Notfälle" zurücklegt?

Ich war auch mal alleine mit meinem Sohn, ich musste mich von heute auf morgen vom Vater trennen, der kleine war 5 Wochen alt. Es war schrecklich, aber ich habe mich sofort aufgerappelt und habe relativ schnell eine Ausbildung gefunden und gemacht. Ich habe ergänzend ALG2 erhalten. Trotzdem habe ich damals 20 DM zurückgelegt, jeden Monat. Ich wollte nie wieder in diese Situation kommen vor dem nichts zu stehen. 20 DM ist nicht viel gewesen, aber ich hätte im schlimmsten Falle meinem Kind was zu essen und auch Windeln kaufen können.

Heute lege ich auch Geld zurück, auch nicht viel, ein wenig eben. Wir haben immer so viel für den "Notfall" zurückgelegt, dass wir erstmal genug zu essen haben.

Ich kenne die Seite des "nichts habens", also weiss ich wovon gesprochen wird, aber ich würde es nie wieder so weit kommen lassen.

Wie ist es bei Euch?? Legt ihr was zurück? Oder lebt ihr von "heute auf morgen"?

1

Hallo!

Wir legen zur Zeit 50 Euro im Monat zurück, das ist nicht viel aber besser als nichts :-)

Ich war mal eine Zeitlang in der Situation dass ich Ende des Monats nicht mehr wusste wovon ich mir was zu essen kaufen soll und das passiert mir hoffentlich nie wieder!!!

Jetzt ist immer genug Geld da für Schulausflüge, Kindergeburtstag u.ä. was ausser der Reihe ansteht.

LG, Monika

2

hallo

was du nicht vergessen solltest, ein reiner hartz 4 empfänger hat immer weniger , als jemand der noch arbeitet, durch freibeträge. meistens zu mindenst.

auch haben viele zu teure wohnungen, im kölner umfeld, nahezu unvermeidbar. meine tante(bevor drauf gekloppt wird, frisch arbeitslos) muss fast 60 euro mehr miete in kauf nehmen...

und ich kenne noch mehr ! DIE teilweise 50-90 euro drauf zahlen.oft frisst das das geld was normal gespart wird.

lg susanne

4

Da hast Du recht, aber wird eine Miete nicht immer Wohnortsbezogen berechnet? Das heißt, wenn Mieten in Köln so teuer sind, dann ist der Mietspiegel auch dementsprechend und danach wird ja der Mietzuschuss berechnet.

Ausserdem müssen arbeitende ALG2 bezieher auch ihre Fahrkarte zahlen, dafür ist dieser Freibetrag ja unter anderem bedacht.

8

hallo,

leider entspricht die mietstufe hier nicht dem tatsächlichen. die wenigen wohnungen die günstig sind gehören oft genossenschaften und dort wartest du teilweise jahre. wenn man sich nun trennt oder co, ist man gezwungen dazuzubezahlen.

ich selbst spare auch geld beiseite, ich kenne aber auch zeiten inden wir keine arbeit hatten und wirklich nur gerade so plus minus 0 über die runde kamen. und da hat mein mann wie verrückt gesucht aber wirklcih nichts bekommen.

ich will nur ein anstosspunkt geben warum manche nicht sparen können!

3

Das gibt es bei mir nicht, dass ich einen Herzinfarkt bekomme, nur weil das Kindergeld einen Tag später kommt.

Ich versuche, mir Rücklagen zu schaffen und schruddel dann immer kleinere Beträge zusammen. Wenn dann was kaputt geht, kann ich es ersetzen/reparieren und zu essen ist auch immer da.

Gruß

manavgat

5

Hallo!

Wir legen jeden Monat 50Euro zurück.
Für uns hat es sich schon wieder gelohnt, weil das Auto nun in die Werkstatt muss. Da sind wir wirklich froh, das wir etwas ansparen konnten.

Es gab vor vier Jahren aber auch eine Zeit, wo wir nichts zurück legen konnten und es sehr oft knapp wurde.


Gruß Snaky

6

Legen auch monatlich Geld zurück, mussten aber Gott sei Dank noch nie rangehen. Wir sind beide berufstätig und können eine leicht verzögerte Gehaltszahlung mit dem anderen Gehalt immer ganz gut ausgleichen

7

Ja wenn ich kann und keine Arztrechnung ect. dazwischen kommt.
Da ich nämlich nicht weis wie oft im Monat ich zum Arzt muss, daher den Betrag nicht im Vorfeld erahnen kann, ist das nicht immer möglich.
Allerdings kommen wir immer gut bis Monatsende aus ( für mich zählt der Monat bis 8. weil da das Kinderbetreuungsgeld da ist )
Manchmal kann ich zwischen 50 udn 200 Euro zur Seite legen

9

Hallo

JA, wir kegen auch Geld zurück. Obwohl nur mein Mann arbeitet und ich in Elternzeit bin.

BIanca

10

Zur Zeit gehts leider nicht, was zurückzulegen, da wir auf Bewilligung von Wohngeld und Kinderzuschlag warten und es gerade so reicht! Puffer haben wir aber, falls es wirklich nötig sein würde und zwar haben wir auf dem Sparbuch vom Kleinen Geld deponiert und wenns wirklich brennen sollte leiht er uns was! Z.B. vor 2 Monaten, da waren die Bremsen vom Auto dran und Lohn sollte erst in 2 Wochen kommen! Da haben wir uns was geliehen und als Lohn da war mit Zinsen (1 € pro Tag) zurückgegeben.

Wenn die Nachzahlung für mindestens 3 Monate kommt, dann kommt die wieder auf unser Sparbuch! Und dann geht es auch wieder regelmässig was zurückzulegen!

Wir haben mal so gewirtschaftet, und sind fast auf eine Katastrophe zugesteuert! Deshalb nie wieder! Irgendwo lässt sich jetzt bei uns immer etwas locker machen!

11

Hallo,

wir legen auch immer Geld zur Seite. Jeden Monat falls irgendwas kaputt geht oder das normales Haushaltsgeld jetzt zu Weihnachten nicht gereicht hat. Auch Urlaub und größere "Geschichten" machen wir von diesem Geld aber wir sorgen immer dafür das eine eiserne Reserve da ist.

Somit wird es uns hoffendlich nie an Essen mangeln. Windeln braucht unsre Tochter nicht mehr #;-)

LG dore

Top Diskussionen anzeigen