an die Leute mit 2 Kindern und keiner mega Geldbörse

Hallo zusammen,

was habt ihr mtl für eure Zwerge zur Verfügung? Ich weiß nicht ob wir uns ein 2. Kind leisten können aber ich wünsche mir so sehr eins :-(

Wir haben ca 900€ für Lebensmittel, Freizeit ( hobbys Kinder später ;-) ) , tanken ( 50€) und Kigagebühren.

kann man damit gut Leben??

Wieviel habt ihr für sowas übrig??

Oder würdet ihr euch deswegen gegen ein 2. Kind entscheiden??

lg

1

Also bei uns ist es ungefähr genauso, nach abzug aller fixkosten bleiben uns auch so um die 900 euro monatlich netto. Und es ist nicht leicht aber machbar.
Ich kann deine bedenken gut verstehen aber wir haben uns damals trotzdem für ein weiteres kind entschieden.
Manchmal haben wir tage in denen wir denken! wäre es finanziell besser, wäre alles viel besser. Aber dann haben wir wiederum tage, da ist alles super und wir freuen uns über kleinigkeiten und ganz besonders über unsere rasselbande.


Wünsche dir alles liebe

4

ok :-) hast du nach deiner Erziehungszeit wieder nen Job??

53

habe nach 7 monaten den erziehungsurlaub abgebrochen und bin wieder vollzeit arbeiten gegangen. mein mann macht nun den haushalt :-D

2

Uns werden jetzt nach Abzug aller Fixkosten (dazu gehören bei uns aber auch die Kitagebühren der Großen, Sport usw.) für Lebensmittel, Tanken usw. 600 Euro im Monat bleiben ab Februar.

Das muss einfach reichen, mehr ist nunmal nicht da!

3

was heißt usw?? also beim Sport und Kita??

lg

7

Musikschule z.B., Internetzugang, Telefon, Handy, einfach alles, was man vorher schon ungefähr weiß.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

leider muss ich dir sagen, dass das nicht viel Geld ist. Wir geben so im Schnitt mindestens 500 Euro für Lebensmittel im Monat aus für 4 Personen und das mit Sparen. Mein Sohn hat derzeit zwei Hobbys, die im Monat uns 34 Euro kosten. Was ja noch geht. Dann möchte man ja mal ins Kino gehen oder ähnliches am Wochende machen. Da sind an einem Tag auch schnell 50 Euro und mehr weg. Es sei denn man geht in die Natur mit den Kindern, was ja im Winter schwieriger ist. Ich denke es geht schon aber man kann davon keine großen Sprünge machen. Im Schnitt hatten wir in den letzten drei Monaten noch um die 50 Euro Apothekenkosten für die Familie wegen Krankheiten. Dann kommen auch mal Rechnungen wie Nebenkostenabrechnungen oder andere Kosten z. B. fürs Auto, letzten Monat bei uns 120 Euro. Die hast du in die 900 Euro ja auch noch nicht eingerechnet.

Die Entscheidung muss man selber treffen. Wir sind bestimmt auch nicht die Reichsten aber ich bin damit zufrieden, zwei Kinder zu haben.#huepf

Liebe Grüße

Carola

6

ehm solche Kosten, wie Nebenkostenabrechnung und Auto kaputt oder so werden seperat berechnet ;-)
also du würdest mit dem Geld kein 2. Kind bekommen??

55

Habe deine Antwort nicht ganz verstanden. Wir haben ja schon ein zweites Kind und es geht ja nicht um unserer Einkommen sondn um die Frage die gestellt wurde und da waren glaub ich keine Extrakosten eingerechnet?

8

Das klingt aber sehr nach *bienchen*.... bist es sicherlich auch ;-) die frage hast Du doch nun schon mindestens 2x oder öfter gestellt ;-)


LG

10

ausnahmsweise mal nicht :-p

11

Hallo,

wir haben nach Abzug aller Kosten monatlich 400 Euro für Lebensmittel, 150 Euro zum Tanken, 100 Euro für Kleidung und 100 Euro zum Sparen oder "verprassen".

Theoretisch könnte ich auch mehr für Lebensmittel ausgeben. Aber wir brauchen nicht mehr. Wir kaufen keine Fertigprodukte sondern kochen immer alles frisch.
Da reicht das ziemlich gut.

Wir sind zwei Erwachsene und zwei Kinder.

Wir wollten immer zwei Kinder und haben sie auch. Ich würde kein Kind planen wenn ich z.B. ALGII Empfänger wäre.

Aber so- man kann das Leben nicht so genau planen. Du schreibst z.B. ihr habt 900 Euro übrig für Lebensmittel, Hobbys,... Das habt ihr JETZT übrig. Wie sieht es in zwei Jahren aus? Oder in 5 Jahren?

Das kann Dir keiner hier sagen. Uns konnte es auch keiner sagen. Entweder man will ein zweites Kind oder nicht. Und es können immer mal sehr schlechte Zeiten kommen. Wir waren mal ALGII Empfänger und selbst da ging es.

Dieses Jahr kannst Du Dir vielleicht noch den Friseur, die Maniküre und irgendwelche Sachen leisten und im nächsten Jahr musst Du den Gürtel so eng schnallen dass nicht mal ein Kinobesuch im Monat drin ist.

That's live... Wenn alles planbar wäre, gäbe es doch keine Überraschungen mehr...

Und schau Dir die Geschichte an...Kinder sind schon unter ganz anderen Bedingungen als euren groß geworden,....

LG Mona, bei der jetzt allerdings nach zwei Kindern Schluss ist.

12

Die Frage musst Du dir selber beantworten.

Es wird Familien mit 2 oder 3 Kindern geben, die 900 EUR oder weniger "zum leben" haben.

Es wird Familien geben die sagen mit 900 EUR kann man "gut" leben, vielleicht sogar "sehr gut".

Jeder hat andere Ansprüche und andere Erwartungen.

Ich würde mit nur 900 EUR auf keinen Fall ein zweites Kind bekommen, weil ICH davon nicht gut leben kann.

13

Wenn alle Leute so gedacht hätten, wäre die Menschheit spätestens in der Kriegszeit ausgestorben... Du hast ja schon viele Sachen vom 1. Kind, die du beim 2. auftragen kannst. Wie hoch die Kiga-Gebühren bei euch sind, weiß ich natürlich nicht. 900 Euro für 4 Personen nur für Hobbys und Freizeit und Tanken finde ich mehr als genug.

16

du hast die Lebensmittel vergessen ;-)

38

Bombenvergleich!
Mein Vater ist im Krieg fast verhungert, wirklich haarscharf daran vorbei geschrammt.....
Kinderarmut und - hunger gibts in Deutschland ja bereits wieder, also muß man vorher gar nicht mehr nachdenken und rechnen, man kann die Kinder ja im Herbst Kartoffeln klauen schicken, wenn es eng wird, ne?

weitere Kommentare laden
14

Hallo

Das kommt auf eure Lebensumstände und Ansprüche an.


Bianca

17

ich selbst habe keine großen Ansprüche , möchte aber meinen Kindern was gönnen können

40

Dann zieh mal die 50 Euro fürs Tanken plus Kindergartengebühren usw. von den 900 Euro ab und überleg Dir, ob Du von 700 Euro max. im Monat den Kindern viel "gönnen" kannst....

"Gut leben" wäre das für mich nicht, ständig so eng rechnen zu müssen aber überleben kann man damit bestimmt.

Wieviel Puffer habt Ihr denn für unerwartete Ausgaben einkalkuliert oder für evtl. Arbeitslosigkeit etc.?

Gruß,

W

15

Hallo babywunsch,

ich bitte um Verständnis, dass ich meine finanzielle Situation nicht offen legen möchte, aber vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen und Gedanken weiter.

Auch bei mir, oder vielmehr uns, stand, allerdings vor dem ersten Kind, eine ähnliche Entscheidung an. Auf der einen Seite Kinderwunsch und auf der anderen ausbildungsbedingt die vermeintlich tickende biologische Uhr und Arbeitslosigkeit.

Leider hast Du in Deiner Visitenkarte keine Angaben über Dein Alter gemacht, dann könnte man Deine Situation etwas besser einschätzen.

Wir haben uns damals, angesichts der beruflichen Zukunftsperspektiven optimistisch denkend für ein Kind entschieden. Im Nachhinein empfinde ich dies als egoistisch und riskant.

Das zweite Kind kam deshalb erst dann, als die finanzielle Basis entsprechend war, und wir etwas weniger emotional an die Sache rangegangen sind. Nur mit Elternliebe, Nahrung, einem Dach über dem Kopf und Geld für Hobbies ist es nämlich nicht getan. Wie wichtig z.B. das soziale Umfeld (Wohngegend) für ein Kind ist, wurde mir auch erst relativ spät klar. Vernünftige und lebevolle Eltern wiegen nicht immer eine problematische Umgebung auf.

Auch hört die Verantwortung für den Nachwuchs ja nicht auf, wenn dieser volljährig ist. Was ist, wenn beide Kinder studieren wollen, womöglich sogar im Ausland?

Um deine Frage klar zu beantworten: Ich würde mich immer GEGEN ein (weiteres) Kind entscheiden, wenn ich ihm nicht die finanziellen Möglichkeiten bieten kann, die erforderlich sind.

Viele Grüße

Ralf

18

naja was sind denn erforderliche finanzielle Möglichkeiten??

19

"Nur mit Elternliebe, Nahrung, einem Dach über dem Kopf und Geld für Hobbies ist es nämlich nicht getan."

Das ist aber schon ziemlich viel!

Und eine "unproblematische" Wohngegend muss ja auch nicht unbedingt teurer sein, oder meinst Du ein von allen 4 Seiten abgeschottetes EFH, dass auch noch abbezahlt sein will, bevor das Kind kommen kann?

Feierabendliche Grüße
b.a.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen