Bewerbung als Gemeindearbeiter

Hallo!

Kann mir mal jemand Tipps geben für die Bewerbung als Gemeindearbeiter?
Bei uns in der Nachbarstadt ist nämlich eine Stelle zu vergeben und mein Mann will sich schnellstens bewerben.
Er ist gelernter Maurer.
Berufserfahrung leider noch keine. :-( (Werden ja meist nur berufserfahrene eingestellt. :-( :-[)
Er war heute bei seiner Bearbeiterin auf dem AA und sie weiß dass dafür schon 20 (teilweise sehr gute) Bewerbungen vorliegen. #schock
Ist ja klar bei nen Lohn von 1600 Euro!!!!
Stürzen sich alle drauf und irgendwie kann dies ja nun auch fast jeder machen... Außer das die Bedingung noch der Führerschein C1 ist, den hat mein Mann. Aber die anderen ja nun wahrscheinlich auch. :-(

Habt ihr Tipps?
Wir haben schon alles fertig, nur kommen wir beim Bewerbungsanschreiben nicht weiter...

LG Sandy

1

Hallo Sandy.

Na, ihr habt ja nix zu verlieren. Egal, wieviele andere sich schon beworben haben. Entweder steht der Favorit eh schon fest - und die öffentliche Ausschreibung ist nur pro forma.
Oder es ist wirklich noch alles offen und dein Mann hat dann auch eine reelle Chance.

Also, ran ans Bewerbungsschreiben!!!

Schreibt es kurz und knackig, z.b.




Sehr geehrter Herr (Ober-)Bürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinde-/Stadtrates,

hiermit bewerbe ich mich um die ausgeschriebene Stelle als Gemeindearbeiter.

Ich bin im Besitz des vorausgesetzten Führerscheins C1 und wäre auch jederzeit bereit, für den Winterdienst bzw. Mäharbeiten eingesetzt zu werden.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Mehr brauchts im Anschreiben eigentlich nicht, da ihr ja eh nen vollständigen Lebenslauf dazulegt.

Alles Gute!!!!

lb. grüsse
cazei71

Top Diskussionen anzeigen