Arbeitnehmer + krankes Kind

Ja, was ist wenn die Krankheitstage verbraucht sind, daran hab ich noch nicht mal gedacht. Da würde ich mich dann wohl auch selbst krank melden, Urlaubstage zu opfern sehe ich nicht ein.

Meine Güte, reg dich nicht gleich auf!
Ja klar hast du recht, und keine Sorge, ich tue mein möglichstes um meinen AG nicht zu schädigen. Ist sowieso unwahrscheinlich, dass ich diese 10 Tage alle verbrauche.
Man fragt sich in diesem Forum bloß manchmal, auf welcher Seite Ihr steht. Und der Ton gefällt mir auch nicht, sorry.

Dann brauchst Du ja nur noch einen AG, der das mitspielt, oder?

Sorry, Dich krankschreiben lassen, wenn Du es nicht bist, ist Betrug und wie Du Zeiten ausgleichst, wenn Du alles stehen und liegen läßt, um Dein Kind aus der Betreuung zu holen, entscheidet in erster Linie Dein AG.

Gruß,

W

" Die 5 Tage Krankheitstage für das Kind übernehmen die Krankenkassen."

Es sind 10 Tage pro Kind und Jahr. Man nimmt im Unternehmen unbezahlten Urlaub und bekommt den Verdienstausfall anteilig etwa in Höhe von Krankengeld, anschließend durch die Kasse erstattet.

Gruß,

W

Sorry, es sind 10 Tage.

Teile es Dir doch mit dem Vater der Kinder!

Bei uns übernimmt es meist mein Mann, da ich der Verdiener bin. Aber wenn er wichtige Klausren schreibt und ich ran muss, arbeite ich in der Regel von zu Hause aus. Dann kann ich zumindest stundenweise die dringendsten Sachen erledigen.

LG, Nele

Top Diskussionen anzeigen