ARGE und Führerschein und warum machen das Arbeitgeber so ungerne?

Hallo.

Wir haben vor Monaten den Führerschein für meinen Mann bei der ARGE beantragt, nach mehrmaligem Nachfragen aber immernoch nicht bescheid bekommen. Ein Darlehn bekommen wir aber nicht. Nun hieß es er bekommt ihn bezahlt wenn er einen Arbeitsvertrag vorlegen kann, der besagt dass er den Job bekommt wenn er den Führerschein hat.


Nun hat mein Mann mehrere Vorstellungsgespräche und aufgrund des nicht vorhandenen Führerscheins eine Absage bekommen, sonst hätten Sie ihn eingestellt.

Erst letzte Woche wieder der Fall gewesen.

Auf die Anfrage ob der Arbeitgeber nicht sowas für die ARge schreiben würde, kam immer ein NEIN, das würde man nicht machen...#gruebel

Warum nicht? Ist doch nur ein 2 Zeiler zum Vertrag oder geht der ARbeitgeber damit doch mehr Verpflichtungen ein? (Vertragsdauer etc)

Ich kann ja verstehen dass kein Arbeitgeber Monat die Stelle frei halten kann, aber grundsätzlich nicht? Hat das evtl einen Grund?

Danke

Ich denke: Es liegt NICHT allein am Führerschein. Denn: In meiner Zeit bei der ARGE habe ich mehrere davon mit Einstellungszusage bewilligt.

Es liegt vielleicht eher daran, dass dein Mann zu sehr rüberbringt "man bezahlt mir was, wenn Sie mir was schreiben" und der AG vielleicht das Gefühl hat "wenn der dann den Lappen hat, ist er weg".

Im übrigen liegt auch das mit der Ablehnung des Darlehen nicht an euch persönlich, sondern ist seit einer Weile allgemein so! Auch die Vorschrift mit der Einstellungszusage.

Und mal so gesehen: Wenn man keinen Führerschein hat, warum bewirbt man sich auf Stellen, bei denen man einen braucht?!

Und warum muss man mit 25 im ALG II-Bezug ein Kind ansetzen?

Führerschein ist bei den Stellen keine Vorraussetzung gewesen, der Arbeitgeber sagte aber ohne wäre es nicht zuzumuten, auch stand es schon in der Bewerbung drin.

Wäre es ihm nicht zuzumuten wegen dem Arbeitsweg oder benötigt er unbedingt den Führerschein für den Job an sich.

weitere 23 Kommentare laden

Nachtrag: Ich hatte übrigens bis fast 40 keinen Führerschein - ich hatte vorher nicht das Geld und kein Amt hat ihn mir bezahlt. Arbeit hatte ich trotzdem.

Da hast du Recht.

Leider wird von vielen heute aber jem. mit Führerschein bevorzugt. Es war auch eher eine Frage nach der Erklärung, nicht um nach Ausreden zu suchen.

Wir haben heute Sturmfrei und schreiben wieder etliche Bewerbungen, das wird schon :-)

Ich drück' Euch die Daumen. Ich sehe es bei manchen Jobs ja durchaus ein - wenn man hier bei uns am Flughafen Rhein-Main in Schicht arbeitet zum Beispiel oder irgendwo in der tiefsten Pampa wohnt.

Aber ich habe einfach schon zuviele erlebt, die diese "Führerschein wegen Job benötigt"-Nummer einfach nur abziehen, um ihn zu haben und weil ihnen teils 45 Min. einfache Fahrt mit dem ÖPNV zur Arbeit zuviel sind...

weitere 5 Kommentare laden

Wahrscheinlich haben die potentiellen AG einfach noch mehrer Bewerber mit gleichen, oder sogar bessern Qualifikationen und einem Führerschein.

Dann wird einfach ausgesiebt.

Hast du denn einen Führerschein?
Gehst du arbeiten?

Klar kann das sein. Allerdings hätte er Anfang schon einen Job haben können, wenn er einen Führerschein gehabt hätte. Aber auch der Chef wollte ihm das nicht ausstellen, mit hätte er ihn sofort eingestellt, das ist sicher. Der Chef hat noch lange Zeit gefragt wie es nun aussieht.

Ja ich habe einen Job und auch ein Auto, derzeit bin ich aber wg. einem beschäftigungsverbot zu Hause.

Dann lass doch deinen Mann die Elternzeit nehmen.
DU gehst wieder arbeiten und dein Mann kann erstmal den Führerschein machen.

weiteren Kommentar laden

Als was sucht denn dein Mann?

Vielleicht wäre es günstiger für die Arbeitssuche, wenn Dein Mann das Thema nicht beim Vorstellungsgespräch anschneidet, sondern wartet, bis er eingestellt wird - und dann erst den Führerschein macht. Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Frage sich nicht günstig auf die Jobsuche auswirkt.

Er wird gefragt - nicht umgekehrt

weitere 7 Kommentare laden

Also ihr lebt auf Staatskosten und wollt den Führerschein auch noch bezahlt bekommen? :-[

Sorry, meine Freundin bekommt auch Alg2, aber sie hat dank ihrer Mum den Führerschein erhalten und ich finde, auf Staatskosten den Führerschein machen total Mist #contra

Ihre Mutter hat übrigens den Führerschein in Stücken bezahlt, das wird ja wohl bei euch auch möglich sein?

Sie wollen den FS nicht vom Staat bezahlt bekommen, sondern sie haben nach einem Darlehen gefragt!

Ein Darlehn gibt es nicht, die einzige Möglichkeit ist dass die ARGE es finanziert

Top Diskussionen anzeigen