Kann man das so schreiben??

Musterschreiben





Anschrift





Außergerichtliches Vergleichsangebot gem. § 305 InsO

Forderungssache : ____________________________./. mich
Az.: _______________________________________


Sehr geehrte Damen und Herren,



ich muss Ihnen mitteilen, dass ich überschuldet und deshalb zahlungsunfähig bin. Meine wirtschaftliche Lage lässt es nicht zu, die bestehenden Verbindlichkeiten innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes zu befriedigen. Deshalb habe ich mich an eine Schuldnerberatungsstelle gewandt.



Diese riet mir, Ihnen meine Situation darzulegen. Seit xxxx beziehe ich Sozialhilfe. Meine Bemühungen, meinen Gläubigern eine Ratenzahlung anzubieten, haben dazu geführt, daß ich andere existentiell notwendige Ausgaben (Strom, Lebensmittel, Kleidung) nicht mehr bezahlen konnte. Sogar einen Teil der Miete bin ich schuldig geblieben.

Die Ratenzahlungen mußte ich einstellen.

Um überhaupt noch von meinem Schuldenberg herunterzukommen, bin ich gezwungen, mir von einem Vergleichsmittelgeber etwas zu borgen. Derzeit bin ich bei 9 Gläubigern mit einer Summe von DM 60.000,- verschuldet. Ihnen biete ich auf die Forderung von DM 15.000,- einen Vergleichsbetrag von DM 750,- (= 5 %) an.

Im Gegenzug müssen Sie erklären, daß Sie bei Erhalt dieser Vergleichsumme bis zum 31.03.2000 auf die Restforderung verzichten und den Schuldtitel
an mich herausgeben.

Für den Fall, daß meine Bemühungen um eine außergerichtliche Lösung der Angelegenheit auch diesmal scheitern, bin ich bereit, das Insolvenzverfahren zu beantragen.Die hier entstehenden Kosten sind durch Darlehen von Vergleichsmittelgebern gesichert .

Vorsorglich weise ich darauf hin,dass Sie in einem gerichtlichem Vergleichsverfahren

Noch wesentlich schlechter gestell werden.



Mit freundlichen Grüßen

Hallo,

"Meine Bemühungen, meinen Gläubigern eine Ratenzahlung anzubieten, haben dazu geführt"

nicht Deine Bemühungen haben dazu geführt, sondern die Tatsache, daß Du Raten gezahlt hast. Also schreib besser etwas in der Art:

"da ich an verschiedene Gläubiger meine Schulden in Raten abgezahlt habe, konnte ich andere notwendige Ausgaben ...."

Warum mußtest Du die Ratenzahlung einstellen? Das solltest Du mit dazu schreiben.

"Um überhaupt noch von meinem Schuldenberg herunterzukommen"

Das klingt unprofessionell. Schreib lieber "Um meine Schulden tilgen zu können ...."

"Borgen" schreibt man auch nicht, lieber "leihen".

Ansonsten finde ich es ok.

Gruß von Swety

Hallo Swety,

ich werde das heute abend nochmal ganz in Ruhe durchgehen und dann sehen was ich noch ändern kann/muss.
Wollte nur wissen ob das halbwegs in die richtige Richtung geht.

Besten Dank

Meiner Ansicht nach geht das komplett in die falsche Richtung.
DU bist der Bittsteller, das solltest Du im Kopf behalten.

Dein 5%-"Angebot" kombiniert mit dem frechen Ton des Schreibens und den Drohungen, dürfte niemanden motivieren, auf Deinen Vergleich einzugehen.

Gruß,

W

weitere 4 Kommentare laden

Nein, ich finde das kann man nicht so schreiben.

Erstens haben wir seit einigen Jahren den Euro als offizielles Zahlungsmittel.
Dann ist das Jahr 2000 auch schon einige Zeit vorbei.

Ich bin mir nicht sicher, ob es so klug ist, dass du dem Gläubier derart detailliert schilderst, bei wie vielen Gläubigern du welche Summen schuldig bist. Meiner Meinung nach zu viel Info.

Und was ja mal gar nicht geht in meinen Augen sind die letzten Zeilen.
DU bist hier der Bittsteller, da solltest du es unterlassen denen auch noch zu drohen.

Würde mir ein Schuldner derart frech kommen (nur 5% der Summe als Vergleich anbieten und dann auch noch so frech drohen), dann würde ich das voll durch ziehen und den in die Inso treiben. Scheissegal ob ich dann mein Geld bekomme oder nicht. Allein die Schmach, dass er sich die nächsten 6 Jahre die Erlaubnis vom Insoverwalter holen muss um sich den Arsch abzuwischen wäre es mir dann wert.

Am besten setzt du dich mit deinem Schuldnerberater zusammen und lässt den das Schreiben mal überfliegen.
SO male ich dir keine guten Chancen aus, dass sich irgendein Gläubiger drauf einlässt.

Es dürfte ja ersichtlich sein das ich gegoogelt habe und dieses Schriftstück nur kopiert habe um zu fragen ob das so in etwa geht.
Ich weiss selber das wir weder die Mark haben ( leider ), noch das wir das Jahr 2000 haben.
Also besser mal überlegen bevor man solche Texte schreibt.

"Allein die Schmach, dass er sich die nächsten 6 Jahre die Erlaubnis vom Insoverwalter holen muss um sich den Arsch abzuwischen wäre es mir dann wert. "

Und wie du zu dieser Erkenntnis kommst ist mir auch ein Rätsel!!!

Hallo,

ich glaube generell solltest Du Deine Ausdrucksweise überdenken, besonders wenn Du etwas von Deinem Mitmenschen möchtest.
Du machst Dir noch nicht einmal die Mühe einen Brief an die Gläubiger selber zu verfassen, setzt ein ergoogletes Machwerk ohne Hinweis hier rein mit der Bitte um Hilfe und pöbelst dann Deine Helfer an.

Dir muss doch selber auffallen, dass man so ein Schriftstück niemanden schicken kann, den man um etwas bittet.

Und wie sollen wir beurteilen können, ob der Brief angemessen ist, wenn man nicht erkennen kann in welchen Verhältnis das Angebot steht?

Wenn Du wie in dem Beispiel nur 5% der Summe anbietest finde ich das eine komplette Unverschämtheit, wenn es allerdings 50% sind kann man schon selbstbewusster auftreten.

Aber irgendwie hast Du ja eh ein großes Anspruchsdenken.

LG Tina

weitere 3 Kommentare laden

Du schießt dir damit ein Eigentor.

Du offerierst deinem Gläubiger welche Summe du gerade zur Verfügung hast, so das jeder Glaübiger, der einen Schuldtitel gegen dich hat SOFORT die volle Schuldsumme pfänden kann!

Darüber hinaus, bist du verpflichtet die Summe dann auch abzutreten ( ggf. Gerichtsvollzieher) , da der GV im Falle einer Nichtzahlung eine erneute EV von dir haben wollen würde , so das du bei dieses deine Vermögensverhältnisse falsch angeben würdest und dich somit strafbar machst...

Wenn du bei einer Schuldnerberatung bist, sollte diese den kompletten Schriftverkehr regeln und den Vergleich anstreben.

Sollten deine Gläubiger diesem Vergleich nicht zustimmen, so muss dir eine fachkundige Stelle ( SB) das scheitern des Vergleichs beurkunden, um ggf. weitere Schritte beim Insolvensgericht zu deinem eigenen Schutz durchsetzten zu können.

Frage: Wer gibt dir als insolventer Hartz4 Empfänger so viel Geld, mit dem Wissen, das du nicht fährig bist, selbst kleine Raten abzubezahlen?

Frage an dich selbst: Wenn du bisher nicht in der Lage warst, deine Schulden zu bezahlen, wie willst du deine pseudo Umschuldung refinanzieren?

Im Endefekt sieht die Realität so aus, das nicht alle deiner 9 Gläubiger diesem Vergleich zustimmen werden und du deinen Schuldenberg nur noch vergrößerst!

Kredithaie haben ganz andere Mahnverfahren ! ;-) ( Falls du daran denken würdest)

Hallo,

na, zu viel Zwegat geschaut?

Beziehst du wirklich Sozialhilfe?

Das Insolvenzverfahren ist nicht ganz so einfach zu durchlaufen. Aber warum versuchst du es nicht damit?

Gruß Marion

Warum versucht er nicht einfach, nach seiner erfolgreichen Umschulung Geld zu verdienen und die
13 000 Euro dann abzuzahlen.

Mit gerade mal 30 Jahren hat er ja noch gute 30 Jahre Erwerbstätigkeit vor sich!

LG

Na, zu wenig Zwegat gesehen?

Während des Insolvenzverfahren muss jeder zumutbare Job angenommen werden und die Bemühungen müssen nachgewiesen werden. Sonst kann das Verfahren als gescheitert angesehen und abgebrochen werden.

Für jemanden, der seine Finanzen nicht im Griff hat, ist das eine gute Möglichkeit, seine Schulden kontrolliert los zu werden und zu lernen, keine neuen zu machen.

weitere 17 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen