Ausbildung zur Erzieherin mit 35 ?

Hallo,
ich bräuchte mal Eure Tips bzw. Meinungen.
Bin 35, wohne in Berlin und bin als Verkäuferin beschäftigt.
Da mich dieser Job nicht ausfüllt, denke ich darüber nach eine neue Ausbildung zu machen zur Erzieherin. Ich habe leider keine Vorkenntnisse (und auch kein Abitur:-() in diesem Bereich, außer 2 eigene Kinder.#schein
War hier vielleicht jemand in einer ähnlichen Situation und hat den Absprung geschafft oder kann mir Tips geben? Ein Gespräch beim Arbeitsamt hab ich frühestens in 2 Wochen.
Gibt es eine Möglichkeit, während einer Ausbildung Geld zu verdienen?(300 € wären schon noch nötig) Bafög würde ich nicht bekommen.
Gruß Ulli

Hallo
Ich befinde mich in der Ausbildung zur Erzieherin:-D
Die Ausbildung dauert fünf Jahre. Zwei Jahre Kinderpflegerin, den Abschluß brauchst du um Erzieher lernen zu können. Ist ne lange Zeit, aber es lohnt sich:-DMan bekommt Schülerbafög.

Ich habe vor Jahren auch die Ausbildung nach meinem Erstberuf gemacht.
Heute dauert die Ausbildung allerdings sehr lange.
Dein Erstberuf wird dir schon mal anerkannt, so dass du "nur" noch 4 Jahre hättest. Überleg dir das gut. Du wärst dann 39 bzw. 40, wenn du fertig wärst und in dem Alter Berufsanfänger.
Außer im Anerkennungsjahr wirst du kein Geld verdienen, es sei denn, das Arbeitsamt übernimmt und genehmigt die Umschulung. Glaube ich aber nicht, da es keinen ausreichenden Grund bei dir gibt.
Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dir eine Schule suchst, um die externe Prüfung als Erzieherin abzulegen.
Hier in NRW gibt es diese Möglichkeit. Du bereitest dich eigenständig mit Schulbüchern und Lernen auf die Prüfung vor, ohne die Schule dafür zu besuchen. Es ist schwer, aber machbar. Und nach bestandener Prüfung kannst du das Anerkennungsjahr in einer Einrichtung machen, welches du auch bezahlt bekommst.
Gruß Sabine

Top Diskussionen anzeigen