Kann man verlangen eine Rechnung in Bar zu bezahlen?

Ich weiß nicht wo ich schreiben soll also versuch ichs hier.

Wir hatten nen kleinen Unfall in ner Tiefgarage mit dem Auto.

Da alles am schrabben war, habe ich in der nächsten Werkstatt angehalten und gefragt ob die sich den Wagen anschauen und nen Kostenvoranschlag machen könten.
Er schaute ihn sich an.
(Habe leider nicht drauf bestanden dass er ihn auf ne Bühne hebt)

Auf jeden Fall meinte er 600€
Ein paar Tage später war das ja natürlich noch ohne MwSt. gerechnet:-[
Also Verarsche Nr.1

Dann kam er mit immer neuen Sachen so dass ich jetzt ne Rechnung von über 1000€ habe:-[

Soll den Wagen morgen abholen.
Und in Bar bezahlen.
An so viel Geld komme ich gar nicht, kann nur 50€ abheben in 24St.

Habe dann gefragt ob er denn jetzt ohne MwSt. abrechnet, aber er meinte nur nö. das wäre bei denen einfach so dass man bar bezahlen muss.

Na toll und jetzt?
Kann er mir den Wagen verweigern wenn ich nicht alles bar habe?
Möchte außerdem nicht so gerne so viel Geld in der Straßenbahn mitnehmen.#gruebel

Das sagt das Unternehmerpfandrecht dazu:

Um den Unternehmer wegen seiner Vergütungsforderung abzusichern räumt das Gesetz ihm ein sogenanntes "Werkunternehmerpfandrecht" ein. Gemäß § 647 BGB hat der Unternehmer für seine Forderungen aus dem Vertrag ein Pfandrecht an den von ihm hergestellten oder ausgebesserten beweglichen Sachen des Bestellers, wenn sie bei der Herstellung oder zum Zwecke der Ausbesserung in seinen Besitz gelangt sind. Der Unternehmer kann also das zum Zwecke der Reparatur übergebene Fahrzeug des Bestellers nach den Vorschriften über das Pfandrecht verwerten, wenn der Besteller die vereinbarte Vergütung nicht bezahlt. Das Pfandrecht des Unternehmers erstreckt sich auch auf den Fahrzeugschein, der in der Praxis regelmäßig bei Erteilung des Reparaturauftrags dem Unternehmer übergeben wird. Das Unternehmerpfandrecht wird in der Praxis dergestalt geltend gemacht, dass der Unternehmer das reparierte Fahrzeug erst und nur dann an den Besteller/ Kunden herausgibt, wenn der Werklohn, also die Reparaturkosten vollständig bezahlt sind. Hierdurch hat der Unternehmer ein erhebliches Druckmittel zur Hand, und es ist vor diesem Hintergrund für den Kunden schwierig, bei Meinungsverschiedenheiten zur Höhe der Reparaturkosten oder zur Frage nach etwaigen Mängeln der Reparaturleistung seine Ansprüche durchzusetzen.

Der Rechtsanwalt bei strafzettel.de empfiehlt regelmäßig, zunächst den vom Unternehmer geforderten Werklohn zu bezahlen, um das Fahrzeug und den Fahrzeugschein herauszubekommen. Dabei sollte aber schriftlich vermerkt werden, dass die Rückforderung des Werklohns vorbehalten bleibt. Anschließend kann dann die Meinungsverschiedenheit, notfalls auch vor Gericht, geklärt werden.

Meiner Ansicht nach kann er auf sofortige Barzahlung bestehen.
Ich kann es auch nachvollziehen, dass die Firma nicht das Risiko eingehe möchte, ihrem Geld hinterher zu laufen.

Wenn Du am Automaten nur eine begrenzte Summer abheben kannst, geh doch einfach morgen früh zur Bank und hol es dort ab.

Zahlst Du nicht den kompletten Vertrag wie vereinbart bzw. von ihm verlangt, wirst Du das Fahrzeug sicher nicht bekommen.

Hi

wiso soll er ohne MwSt abrechnen?

Es ist bei Werkstätten ganz normal das man nur gegen Barzahlung der Rechnung das Auto bekommt.

Wir haben uns vor 6 Monaten ein gebrauchten Golf IV gekauft und am gleichen Tag ist etwas an der elektronik kaputt gegangen. Sind in die VW Werkstatt und trotz Gewährleistung des Händlers mussten wir das Geld vorstrecken und haben es dann vom Händler der uns den Wagen verkauft hat bekommen.

Das Problem mit dem Geld verstehe ich nicht ganz....also bei der Sparkasse kann man 1000 € am Tag abheben an einem Sparkassenautomat. Oder hast du das Geld garnicht????????Du sagst zum einen du kannst nur 50 € abheben, dann das du nicht mit soviel Geld in die U-Bahn willst.....na was den jetzt?du läufst ja nicht mit den Geldscheinen wedelnd rum oder?


Damm sollte man sich sowas früher überlegen....den wenn du einkaufen gehst, muss man auch gleich bezahlen.

Und das mit dem Barbezahlen ist nichts neues....wir haben erst seit einem jahr ein Auto und wussten das....

Habe mich veschrieben,meine natürlich 500€
Denkst du wirklich dann würde ich hier schreiben wenn ich es nicht hätte.
Mir kommt nur die Werkstatt immer weniger vertrauenswürdig rüber und deshalb wollte ich wissen ob dass so üblich ist.

sorry da hat man nicht durchgelickt......da du das mit den 50 € geschrieben hast

aber warum denkst du das eine Firma es ohne MwSt berechnet?

ja ist total üblich mit Barzahlung, erst bei Stammkunden kann sich dies ändern....

wobei man bei "hinterhof Werkstätten"aufpassen sollte, die versuchen andere Sachen mitzureparieren wo anscheinend kaputt waren ect....ok das kann auch bei großen passieren....

du hast doch ein Kostenvoranschlag oder? Dann schau was die wirklich berechnet haben! Würde eben mit dem verantwoortlichen sprechen, wenn dies sowviel abweicht, mit welcher Begründung!!!!

Hallo,

meiner Meinung nach ist es überhaupt kein Muss (und für mich auch nicht üblich) eine Rechnung in BAR zu begleichen.

Das eine Rechnung direkt bezahlt werden muss, mag ja sein, streite ich nicht ab.

Aber nicht in bar.

Hinterhofwerkstätten rechnen in BAR ab, damit sie sich das BAR ins eigene Tächschen wirtschaften können. Natürlich nicht alle, aber viele.

Ebenso HInterhofautohändler, die Termine mit Kunden ausmachen ein Auto in bar zu bezahlen und es direkt mitzunehmen. Hier sprechen wir dann von mehreren 10k Euros und der Oppa Wuttke glaubt es. Und was passiert? Er bekommt unterwegs eins auf die Birne und das Geld ist futsch!
(teilweise sogar verabredete Versprechen!)

NEIN, du musst nichts in BAR bezahlen, höchstens direkt vor Ort, aber das kannst du auch mit EC-Karte machen.

Grüße

Sorry, ich meinte natürlich Verbrechen, nicht Versprechen.

Grüße

Ich denke, das hängt von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Zahlungsbedingungen der Werkstatt ab.

Mittlerweile ist es gerade im Privatkundenbereich absolut üblich, dass Rechnungen bar oder sogar per Vorkasse bezahlt werden müssen. EC-Zahlungen werden meistens auch akzeptiert, aber eben nicht immer.

Hi,

wenn du einen Kostenvoranschlag hast, sollte dieser ca. 15% nicht übersteigen. Alles andere ist Abzocke!
Es sei denn die Werstatt hat dich angerufen und dir mitgeteilt das doch noch höhere Kosten wegen weiteren Mängeln auf dich zukommen und du hast dein Einverständnis gegeben. Gibst du dein Einverständnis nicht, darf dies auch nicht zusätzlich repariert werden.

Übrigens...wir zahlen unsere Reparaturen immer auf Rechnung, welche natürlich auch pünktlich bezahlt werden.Allerdings ist das auch eine Werkstatt unseres Vertrauens.


engelchen

Wenn Du es nicht bar bezahlen willst, dann musst Du es der Werkstatt überweisen.

Bekommst Dein Auto halt erst wieder, wenns auf deren Konto eingegangen ist.

Hallo

existiert der Kostenvoranschlag schriftlich?

Wurdest Du VOR der Reparatur über die Mehrarbeiten informiert? Hast Du denen dann zugestimmt?

Kostenvoranschläge sind meist ohne MWST, da dieser nur ein durchlaufender Posten ist, für die Werkstätten. Aber da solltest Du mal vwpassat anschreiben, da er vom Fach ist.

Dass eine Werkstatt auf Barzahlung bzw EC-Zahlung besteht, ist für MICH nix Neues bei Reparaturen. Anders bei Autokäufen, da ist es oft entweder Barzahlung, Vorab-Überweisung eines Teilbetrages oder Finanzierung. Nur bestimmte Kunden dürfen auf Rechnung zahlen.

Seid Ihr bei der Werkstatt bekannt? Stammkunden? Wenn nein, dann ist doch noch eher logisch, dass Du bar bezahlst.

Doofe Frage, bezahlst Du beim Friseur bar oder auf Rechnung???

Handwerksdienstleistungen sind meines Wissens nach immer direkt zu begleichen, da ja keine Ware als Sicherheit bis zur vollständigen Bezahlung mit dem Eigentumsvorbehalt belegt werden kann.

Gruß

Mone

Hi,

dass sofort bezahlt werden muss, sehe ich ein - aber das müsste doch auch mit ec-Karte gehen #kratz

Mir wäre eine Werkstatt, die kein ec-Lesegerät hat, verdächtig. Entweder die sacken das schwarz ein oder die sind aus dem Mittelalter entsprungen...

LG, Nele

Klar kann er Barzahlung verlangen. Und es ist normal, dass man MwSt bezahlt, alles andere wäre Schwarzarbeit.

Du erhälst in der Werkstatt eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt und zahlst bar.

Ich würde den Wagen an jemand den ich nicht kenne nicht rausgeben, wenn nicht gleich cash bezahlt wird.

Meine Mum ist seit 30 Jahren bei Mercedes Kundin. Und sie musste letztens die Rechnung der Inspektion auch sofort per EC-Karten-Abbuchung bezahlen. Das mache man jetzt immer so.....

gruß

Manavgat


"Und in Bar bezahlen."

Rechtens ist das wohl...aber ziemlich unüblich. Mein Onkel hat einen Reparaturbetrieb für LKW und rennt regelmäßig seiner Kohle hinterher. Als ich ihn mal gefragt habe, warum er nicht generell auf Barzahlung besteht, meinte er, das könnte er nicht machen, weil dann die Kunden nicht wiederkommen, sondern zu ner anderen Werkstatt gehen, die auf Rechnung arbeitet.

BTW: Du hättest auf einem schriftlichen Kostenvoranschlag bestehen sollen...die Rechnung darf dann den Kostenvoranschlag m.W. nicht um mehr als 10% überschreiten.

"kann nur 50€ abheben in 24St."

Sorry...aber das kann ich mir wiederum auch nicht vorstellen.

Top Diskussionen anzeigen