Drei Personen Haushalt. Was gebt ihr aus an Lebensmitteln?

Hallo zusammen,


wollte mich mal umhören, was ihr wöchentlich an Geld braucht, wenn ihr als Kleine Familie zusammenlebt bestehend aus drei Personen. In der Woche ist jetzt die Frage.
Mein Partner, ich und meine Tochter werden bald zusammenziehen und ich möchte vieles besser und organisierter angehen, als zuvor mit meinem Ex-Ehemann, der nicht mit Geld umgehen konnte. So habe ich auch verlernt, es gut einzuteilen.

Was gebt ihr aus in der Woche ungefähr? Habt ihr Tipss zum Sparen?

lg
salome

1

Hallo Salome,

wir haben nur fuer Lebensmittel (also ohne Getraenke und Hygieneartikel) monatlich 500 Euro veranschlagt. In der Woche entspricht das durchschnittlich etwa 115 Euro.
Wir kaufen viel frisch und oft bio. Hin und wieder leisten wir es uns auch, extern essen zu gehen.
Ich weiss, dass wir mit dem Betrag wahrscheinlich im oberen Bereich liegen...

Tipps:
Haushaltsbuch fuehren
Budget festlegen
am Wochenanfang Bargeld in Hoehe des Budgets abholen und dann: wenn weg, dann weg

LG
Barbara

2

also, als wir noch zu 3. waren ;-) haben wir so für Lebensmittel und trinken in der Woche ca. 60€ ausgegeben... zwar bei Aldi... aber KEINE Fertigprodukte! Es wird und wurde auch damals NUR frisch gekocht! Viel Obst und Gemüse...

also eine Woche mal 50€, dafür die nä. Woche 70€, da dann wieder Sachen dabei waren die man nicht jede Woche braucht (wie z.B. Mehl, Zucker Toilettenpapier usw.)

Also ich würde sagen, mehr als 300€ braucht man auf keinen Fall im Monat (außer man kauft NUR Bio, geht nur auf den Markt oder ins Reformhaus o.ä.)

LG, Svenja

27

Wenns nicht anders geht, übergangsweise, ist ja völlig okay, so sparsam zu leben.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dauerhaft zu dritt von 60 Euro/Woche vernünftig zu leben.
Brot vom Bäcker, frische Milch(produkte), sowie Fleisch und Wurst vom Schlachter sind da wohl eher nicht drin, sondern dieser abgepackte Kram aus dem Discounter, der oft nur noch vage an Fleisch oder Käse erinnert. Ohne Not möchte ich so nicht leben und ich finde es ehrlich gesagt schade, dass heute viele Kinder Käse nur noch in Scheiben geschnitten und eingeschweißt kennen und Fleisch aus Stücken zusammengepresst und fertig paniert aus der Packung.

LG

31

Nö, es geht tatsächlich so, wir haben zur Zeit auch nicht mehr zur Verfügung. Und gekocht wird auch nur frisch. Unser Vorteil, wir trinken nur Wasser und da das aus der Leitung hier super ist, machen wir halb Leitung, halb gekauft. Limonade und Bier oder Wein trinken wir grad auch nicht, ich bin schwanger und allein trinkt mein Mann nicht.
Fleisch gibt es 2-3 mal die Woche, 1 mal Fisch. Allerdings TK oder halt abgepackte Bioware.
Und Wurst nur am Wochenende, dann aber vom Metzger.
Ansonsten viel Obst und Gemüse. Brot backe ich meist selbst.

weitere Kommentare laden
3

Ich brauche für mich und zwei Teenanger 150 € / Wocche entspricht 600 € im Monat. Incl. Tanken ca. 20 € / Woche

300 € halte ich für extrem wenig, es sei denn man kauft nur "Plastikessen" (=industriell hergestellte LM )

Wir Essen sehr viel Obst & Gemüse vom Markt übrigens, weil der sehr viel Frische und preiswerter ist als der Supermarkt oder Bauernhof.

Fleisch kaufe ich ausschließlich Bio - Qualität, dafür eben nicht tägl.

M.

6

Ich gebe nichtmal 300€ aus und esse kein Plastikessen... wir haben immer versch, Sorten Obst zuhause, viel Gemüse... sogar jeden Tag Fleisch!!!! und KEINE Fertigprodukte... es wir nur frisch gekocht!!!!

10

#pro

Wie bei uns #cool...

weitere Kommentare laden
4

Hallo

Also wir brauchen ca. 50 € in der Woche für Lebensmittel.

Allerdings essen wir unter der Woche mittags nichts.
Brian isst in der KiTa , mein Mann in der Firma und ich esse dann ein Brötchen oder so.

Klar es variiert auch ab und zu eben weil man ja nicht jede Woche die gleichen Sachen braucht.

LG Chris

8

Hallo

Bist du dieses WE auf der Pydna.Frage wegen deinem Nick.Hier geht ja seit heute wieder die Nature One.

lg

22

Hey

Nein leider nicht.
Hab es bisher noch nie auf die Nature geschafft nur auf die Liberty One.

Weiß auch nicht ob das irgendwann mal nch was wird, jetzt genieße ich erstmal meinen Urlaub mit meinem Sohnemann.

Lg chris

5

Ca. 150,- €/Woche - wobei wir drei Katzen haben, deren Futter, Streu und der doch teils erhöhte Putzmittelbedarf ist darin enthalten.
Außerdem sind wir beide Vollzeit berufstätig, d.h. wir kochen unter der Woche nicht immer frisch und sparsam, sondern kochen einen Mix aus z.B. Fertigflammkuchen und Salat oder Fertig eingelegte Gyrospfanne plus Beilagen. Oder kaufen eher mal ein paar Stücke Kuchen beim Bäcker, wenn wir Lust darauf haben als einen selbst zu backen.

Als wir noch mehr Zeit hatten (=Arbeitslosigkeit bzw. Teilzeittätigkeit) und auch einfach sparen MUSSTEN, kamen wir auf ca. 100,- €/Woche, manchmal auch 70,- bis 80,- €.

Spartipp? Möglichst viel selbst machen, wenig Fertigprodukte kaufen. Bei Angeboten zuschlagen, aber nur, wenn es Nahrungsmittel sind, die man ohnehin immer holt und die eine Weile haltbar sind. Bei Angeboten in Sachen Fleisch (Gulasch oder Hack, Schnitzel) habe ich es z.B. so gemacht, dass ich die doppelte Menge geholt und zubereitet habe, die Hälfte wurde dann zubereitet eingefroren. Geht bei Bolognese, Gulasch, Geschnetzeltem ganz wunderbar.

Woran ich nicht mehr spare, ist z.B. Waschmittel, denn da ist meine Ansicht "Wer billig kauft, kauft teuer". Die Sachen vergrauen und verknibbeln nicht so schnell und leiern nicht aus, wenn man ein gutes Markenwaschmittel nimmt und auch das entsprechende Feinwaschmittel.

Gruß
Ch.

7

Hallo

also wir haben, meistens so zwischen 60,-- und 80,-- die Woche für drei.
Unser Baby geht extra die Trinkt nur Pulvermilch noch keine Gläschen oder so.
Ich muß sagen das wir jetzt günstiger einkaufen seitdem wir einmal in der Woche einkaufen gehn.

Also bei den 60,-- bis 80,-- ist aber auch trinken und Toilettenpapier was man so braucht dabei ist.

@ nightingale1969

ich muß dir recht geben mit den Waschpulver ich kauf auch nur noch teureres Waschpulver es ist für die Wäsche einfach besser.


LG

38

Finde ich auch. Wir kaufen ausschließlich Markenwasch- und Putzmittel.

Ich verstehe gar nicht, wie Stiftung Warentest immer zu den seltsamen Ergebnissen kommt, dass Billigwaschmittel genauso gut sein sollen. Blödsinn kann ich nur sagen!

9

Weil ich es gerade noch gelesen habe: Unser Haushalt umfasst auch einen recht verfressenen Teenager, das ist auch ein "Kostenfaktor".

Wobei der Lump superschlank ist, obwohl er soviel futtert... #schmoll

18

Hallo

Unsere Kinder fressen uns auch die Haare vom Kopf.
Der Jüngste ist 3 Jahre und futtert wie ein Grosser .Gertenschlank Gottseidank.

lg

12

in der woche ca. 100-150 euro

14

also wir sind 3 personen und geben in der woche IMMER 100 euro aus.

mit getränke und hygienezeugs.

ich mach immer einen wochenplan mit 7 essen und schreibe dann auf die einkaufsliste das auf was dafür benötigt wird + alles andere (obst/gemüse, getränke, hygiene... was man eben so braucht)

unter 80 euro kaufen wir NIE ein..eigentlich wird es immer 100.

ich kann nicht nachvollziehen wie manche hier mit gerade mal 60 euro die woche alles einkaufen was man so braucht.
ich weiß nicht wie das gehen soll ;-)

wir kaufen keine markenprodukte oder sonst irgendwelche teuren sachen.

an die jenigen die mit 3 personen für 60 euro einkaufen:

bitte schreibt mir eure einkaufsliste auf und das was ihr in der woche esst.... ich will das auch können :-)

15

Ich mache bzw. habe das so gemacht, wie Nightingale es geschrieben hat. Viel selbst kochen, was im Angebot ist (Fleisch) einfrieren usw.

Ach ja, nur das kaufen, was auch auf dem Zettel steht :-). Was kochst Du denn so?

19

ich koch alles mögliche :-)

bei uns gibts nudeln, auch fleisch und fisch

unser wochenplan die woche sieht z.b. so aus:

Fischstäbchen
spagetti Bolognaise
gefüllte Zuchini mit Hack und Feta
Rinderrouladen (waren im angebot ;-) )
Putengeschnetzeltes
Hack/paprika Auflauf u. Pommes

hmm... die anderen zwei essen fallen mir gerade nicht ein lol

erst heute war ich einkaufen, 87 euro... sind eben getränke dabei (eistee, wasser, wasser m. Geschmack, punica im angebot) dann waschmittel, weichspüler ..haarwäsche, taschentücher, obst/gemüse
zutaten fürs essen, toast, brötchen, wurst, käse, Joghurt, Hundefutter (aber das kostet nur 4 euro), nudeln,

reicht nun für eine woche und nächste woche geh ich wieder einkaufen für die gleiche summe weil ich wieder alles brauche (außer waschmittel aber dafür sicher was anderes wie spülmaschinen tabs o.ä,)

weitere Kommentare laden
16

hi

wir sind 5 Personen und brauchen ca 150,-€/ Monat für Lebensmittel und Haushalt. Manchmal etwas mehr.

Fertigprodukte gibt es selten, sie rechnen sich nur für 1-2 Personen- danach wird selber kochen günstiger.

Grundnahrungsmittel kaufe ich beim Discounter (Lidl, Penny, Aldi)
Milch und Milchprodukte oft im Bioladen,
Gemüse oft, aber nicht immer, als Bio im Supermarkt.
Fleisch und Aufschnitt meist im WEZ ( Supermarkt mit hochwertigem Fleisch aus der Region )

Ich koche abends warm und zwar so, das ich sowohl am nächsten Tag für 2 meiner Kinder Schulessen mitgeben kann (Ganztagsschule, Klasse mit Mikrowelle) und selbst was mit zur Arbeit mitnehmen kann
und: für die Tiefkühltruhe.

Auch Restportionen Nudeln oder Reis friere ich ein.
So ist man an abenden an denen keine grosse Zeit zum kochen bleibt nicht versucht, Fertiggerichte oder Bestelldienste zu nutzen. ( ich arbeite ganztags...)

Ein Schweinebraten besteht also oftmals aus einer halben Schweineschulter....;-)
Suppen und Eintöpfe koche ich nicht unter 6 , Goulasch, Curry oder Bolognese nicht unter 4 Litern.... ;-)

Ich achte- gerade bei Fleisch- auf Angebote.
Das Fleisch friere ich einzeln portioniert ein-
so kann es sein, das ich mit 3 Kilo Gehacktem oder Schnitzel nach Hause komme oder 5 Kilo Schulter oder Nacken- teils als Braten, teils als Holzfäller- oder Nackensteaks....

Wir essen oft aufwändig und fast regelmäßig mit Fleisch.

Manchmal besinne ich mich daher ganz gezielt auf die einfachen ( preiswerten) Gerichte: Milchreis, Senfeier, Pfannkuchen, Kartoffelpuffer usw.

und:
ich versuche, möglichst wenig im Kühlschrank verkommen zu lassen.
Ist zu viel Aufschnitt da gibt es eben abends Brot mit Aufschnitt. Bei Eiern: Omlette, bei Grillsaucen: Geschnetzeltes Zigeuner Art, bei Nudeln: gebratene Nudeln mit Ei, Schinken und Salat, bei altbackenen Brötchen oder Toast: Arme Ritter oder Kirschmichel usw.

ich hatte auch mal einen Mann der mit Geld nicht umgehen konnte.... das ist 7 Jahre vorbei.
Seitdem ich selbst wirtschafte und spare habe ich es finanziell ziemlich weit gebracht..... also: pack es an.

#liebdrueck

Petra



29

5 Personen und 150 Euro im MONAT für Lebensmittel und Haushalt?
Du meinst pro Woche, oder?

LG

Top Diskussionen anzeigen