Wer erklärt mir kurz den Unterschied zw. 165 und 400€ Job?

Hallo,

ich bin Studentin und derzeit auf der Suche nach einem Nebenjob in der Gastronomie. Als ich zuletzt vor 3 Jahren in dieser Branche gearbeitet habe, wurde ich auf 400€ Basis beschäftigt. Mittlerweile werden mir aber fast nur 165€ Jobs angeboten. Worin bestehen die Unterschiede zwischen diesen Formen (sowohl für AG, als auch für AN).

Ich selbst beziehe keinerlei Sozialleistungen (Bafög, Wohngeld, etc.) und bin als über 25jährige im Rahmen der studentischen KV selbst versichert. (Falls das eine Rolle spielt)

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG Berna

1

Die 165,- €-Jobs sind bei ALG I-Empfängern höchst beliebt.

Weil das genau soviel Zuverdienst ist, dass auch ja kein Cent am ALG I gekürzt wird.

Einige ALG II-Empfänger, die diese Grenze (die früher auch für die ArbeitslosenHILFE galt), noch als auch für sie gegeben sehen, fallen dann gern aus allen Wolken, wenn sie sehen, dass bei ihnen dann sehr wohl ein Teil angerechnet wird. Und besorgen sich dann ratzfatz Minijobs, bei denen sie - oh Wunder - nur 100,- € verdienen (die Grundfreibetragsgrenze beim ALG II).

Ich denke mal, es gibt soviele dieser Jobs, weil sie nachgefragt werden...

Ch.
...die höchst allergisch auf die 165,- €-Jobs reagiert.

2

Danke für deine Antwort. Also gibt es keinen Unterschied bis auf die Einkommensgrenze? Für mich spielt das ja eh keine Rolle. Ich muss nur aufpassen, dass ich meinen Studentenstatus nicht verliere - aber ich glaube, soviel wie ich dafür verdienen müsste, werde ich nie nebenbei verdienen...

LG Berna

3

"die höchst allergisch auf die 165 Euro Jobs reagiert"

#augen viele Arbeitslosengeld Empfänger bekommen weniger als Hartz4. Ich kann jeden verstehen, wenn man solche Jobs annehmen muss um zu überleben!!!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen