Können wir uns ein Eigenheim leisten?

Hallo,

wir platzen räumlich in unserer Wohnung aus allen Nähten und denken darüber nach, etwas eigenes zu kaufen.

Nun stellen wir uns die Frage, ob wir das schaffen können.

Wir verdienen zusammen in schlechten Monaten 4.000,-€ netto inkl. Kindergeld. Wir bekommen beide noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Mein Mann verdient manchen Monat noch etwas mehr, da er Provisionen erhält. Wenn man alle festen Kosten abzieht (inkl. Miete und allen Versicherungen und Kinderbetreuungskosten etc.), dann bleiben uns pro Monat 2.400€ zum Leben über (für Benzin, Essen/Trinken, Kleidung, Urlaub, Freizeit etc.).

Eigenkapital sieht es leider nicht so dolle aus - wir kämen so auf 12.000€. Mein Vater hat uns gestern sehr hart vor den Kopf geknallt, dass wir so auf keinen Fall ein Haus kaufen/bauen können.

Müssen wir unter diesen Voraussetzungen den Traum vom Eigenheim aufgeben, oder meint ihr, wir bekämen was finanziert. Wenn ja, in welcher Höhe? Was meint ihr?

Wäre für Infos/Tips recht dankbar, da wir uns nicht bei der Bank blamieren wollen.

LG

Anke

1

Hallo,

ich will dir nicht zu nahe treten, aber bei so einem guten Gehalt hätte man doch noch mehr weglegen können als 12. 000 Euro. Ihr habt 2400 aller Abzüge. Soviel verdienen manche Familien komplett.

Vielleicht ist es das was dein Vater meint.

Wir liegen in der ungefähten Gehaltklasse wir ihr und wir hatten ca. das zehnfache angespart.


Ansonsten denke ich trotzdem dass ihr das schaffen könnt.

Gruß

Katja Lev

2

Könnt ihr doch locker?
Wir hatten auch nicht viel mehr Eigenkapital und haben mit weniger Verdienst ein Haus gekauft;-)

3

Hallo,

das Leben spielt aber manchmal anders, als man es gerne hätte. Wir haben erstens ja noch nicht immer so verdient und zweitens mussten wir schon viel von unserem Geld "ausgeben", da das Schicksal die Familie meines Mannes übel getroffen hat. Also ist es nun mal leider nicht mehr Eigenkapital.

LG

Anke

weitere Kommentare laden
6

Nun 2400 Euro ist ein stolzer Betrag. Da könnte man rein theoretisch ungefähr 1500 Euro davon im Monat weg "sparen".

Versucht es doch mal:
Drei Monate lang legt ihr genau diese 1500 Euro einfach weg (auf Sparbuch etc.) und schaut, wie ihr mit den restlichen 900 Euro monatlich zurecht kommt. Müsste eigentlich - rein rechnerisch - ja gut funktionieren...

Und das stellt ihr euch die nächsten 20 Jahre so vor. Erst wenn euch es das wert ist - entscheidet euch für den Hauskauf.

lg

7

Hallo,

danke für deine Antwort. Muss man 2100,-€ im Monat für ein Haus rechnen? Echt so viel?

LG

Anke

8

wieso 2100€??? Sie schrieb doch 1500€... (und da ihr nach Abzug aller Kosten noch 2400€ über habt minus die 1500€, sind 900€ über....mit denen ihr gut über die runden kommen müsst... wenn ihr dann monatl. ein haus abbezahlt ;-) )

weitere Kommentare laden
9

Hallo!

Wir haben mit(damals) ähnlichem Einkommen vor 3,5 jahen vollfinanziert - ohne jedes EK(was NICHT an unserem Lebenswandel lag).

Es IST möglich!

Allerdings müssen wir dafür auch etwas zurückstecken(leben aber immer noch besser als viele andere)...die Frage ist halt auch, wo man woht und was es dort kostet.

Was kosten denn passende Häuser bei euch?

Wir wohnen in HH, wa snicht ganz billig ist...

lg

melanie

13

Hallo,

also unsere gedachte Obergrenze liegt bei 200.000 € inkl. der Bau-/Kaufnebenkosten. Mehr können wir wahrscheinlich nicht stemmen, da dann die monatl. Belastung zu hoch wird.

LG

Anke

16

Huhu!

Bei 200TSD sehe ich da jetzt nicht das problem, wenn eure Jobs sicher sind!
Wir haben bissl mehr...

Ab zur Bank!

Aber vergleichen;-)

lg

melanie

10

Hallo Anke,

euer Gehalt ist gut, aber die Banken geben nicht mehr so locker Kredite wie noch vor kurzem.

Ob die Bank Euch das Eigenheim auch mit so geringem Eigenkapital finanziert ist sicher davon abhängig, was ihr denn kaufen wollt.
Da kann Euch nur die Bank Auskunft geben.

Ich persönlich finde es sicherer, wenn man zumindest die Kaufnebenkosten, die Kosten für Schönheitsreparaturen oder spezielle Sonderwünsche und alle Folgekosten (Umzug, Renovierung der alten Wohnung, überschneidende Mietzahlungen usw.) aus eigenen Geldern stemmen kann.
Wir haben jetzt ein Haus gekauft in dem die Bäder erneuert werden müssen und alle oben genannten Kosten belaufen sich auf etwa 40.000 Euro.
Denn falls ihr, aus welchen Gründen auch immer, das Eigenheim schnell wieder verkaufen müsst, steht Ihr nicht mit einem Haufen Schulden da.

LG Tina

14

Hallo,

bei eure Berechnung solltet ihr aber auch überlegen. Was ist wenn euer Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld flöten geht. Ich meine wir sind in eine Krise und es kann auch euren AG treffen. Nur weil ihr noch Glück habt, meistens ist es leider so. Das der AG das nicht zahlen kann.

Schaut das ihr von eurem Geld was spart, so das ihr mehr Eigenkapital habt. Dann seht weiter, wie ihr das weiterhin finanzieren könnt und ob ihr eure Jobs noch habt.

LG R.

15

Hallo,

in diese Rechnung sind weder die monatl. Provisionen meines Mannes noch Urlaubs- und Weihnachtgeld eingerechnet. Auch meine rfolgsbeteiligung ist nicht mit reingerechnet. Ist also der "Worst Case" an monatlicher Einkommenslage. Arbeitslosigkeit ist immer ein Problem. Aber wir haben quasi "krisensichere" Jobs.

LG

Anke

18

Machst du den Beitrag nur um andere über euer gutes Einkommen zu informiere? So ne doofe Frage, wieso soll das ned reichen?!

unverständlicher Gruß!

20

...weil wir z.B. bei der Diba ne "rote Ampel" gekriegt haben. Die gibt uns kein Geld für ein Haus und ich versteh nicht warum. Also meiner Meinung nach ne ganz legitime Frage in einem dafür gedachten Forum. Warum sollte ich hier angeben wollen - kennt mich doch eh keiner. Es ist ein ganz ernst gemeinter Beitrag und ich finde es es nicht verdient zu haben, hier so ne gemeine Unterstellung zu erhalten. Beantworte schließlich hier schon jahrelang auch Fragen anderer. Schade :-(, dass es hier oft so unter der Gürtellinie endet.

LG

Anke

21

Du darfst nie vergessen, dass es bei Urbia gewisse Tabus gibt.
Eines davon heißt "deutlich über ALGII liegendes Einkommen" - hier gibt es auf die Nase, wenn man schreibt, dass der künftige (gute) Verdienst ein Kriterium für die Berufswahl war und regelmäßig auch dann, wenn man ein Einkommen dieser Kategorie erwähnt :)

LG

weiteren Kommentar laden
23

4000 € Einkommen ist sicherlich jede Menge. Natürlich ist die Frage ob ihr euch eine Immobilie leisten könnt oder nicht auch etwas regionsabhängig, da die Preise zwischen Norddeutschland und dem Süden doch recht doll schwanken. Z.b. im Raum Aur/WTM/ kann man durchaus atraktive Häuser für 110000 € kaufen, da siehts in Bayern wohl eher düster aus. Nicht zu vergessen ist dabei aber die hohe Arbeitslosigkeit in dieser Region. Ich selber verdiene für diese Region relativ gut, knapp 2400 inkl. einbez. des Elterngeldes. Wir selber haben gerade ein Objekt gekauft und mussten eine Grundrenovierung durchführen, nach wie vor fallen immer wieder unvorhergesehene Kosten an, die man als Leihe einfach nicht mit einkalkulieren kann. Nichts desto trotz würde ich es jederzeit wieder tun, allerdings sollte man damit rechnen das finanzielle Mittel in erster Zeit relativ gering sein werden. Wir selber erfahren dies trotz des überregionalen Einkommens z.Zt immer wieder, aber wir wissen wofür wir es tun. In Relation daran sollte man jedoch darauf achten, dass dies sich nach einer gewissen Zeit (Kalkulation zwischen 6 -12 Monaten) wieder einpendelt, damit man nicht nur fürs Haus arbeitet und sein Leben noch genießen kann. Ganz wichtig ist das Sparen. Wir haben wie gesagt ein altes Renovierungsbedürftiges Haus gekauft und mussten gleich mal, eine neue Heizung kaufen, was nicht vorhergesehen war. Da gehen gleich mal wieder ein paar Tausend € drauf. Als EK hatten wir ca. 10000 €, die Finanzierung war recht knapp gestrickt, so das wir immo viel aus eigenen Mitteln abgreifen müssen und uns teilweise nicht mehr wie 600 € / Mon. verbleiben (Frau, Mann, Kind).

24

Hi,

das kann gehen, aber nicht bei jeder Bank. Hilfreich ist es, wenn Ihr Kapitallebensversicherungen etc habt, die ihr an die Bank abtreten könnt.

LG (in meine alte Heimat ;-) )
Peter

25

Bei der Commerzbank sagte man uns, sie würden maximal das 5 fache Nettojahresgehalt finanzieren. Rechne mal nach, würdet Ihr damit hinkommen?
Gruß
GR, die die Finanzierung zum Glück stehen hat und auf den Baubeginn wartet!

Top Diskussionen anzeigen