Höhere Stundenzahl,gerne Formulierungshilfe

Arg irgendwie nicht rund....#kratz Würde mich freuen wenn noch jemand einen hilfreichen Formulierungstips hat....

Hier nochmal mein 1.Posting:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2163369&pid=13785539

Mein Versuch:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Seit Juni 2007 bin ich in Ihrer Filiale in x auf Basis eines Minjob´s angestellt.
Da ich gerne in Ihrem Unternehmen tätig bin, mir die Arbeit und das Arbeitsklima sehr gut gefallen, würde ich mich freuen, wenn es die Möglichkeit einer Erhöhung der Stunden geben könnte.

Die derzeitige Umstrukturierung der Filiale ist eine neue Herausforderung und ein neues Arbeitsfeld in das ich mich gerne mit flexiblen Arbeitszeiten einarbeite.

Da mir bekannt ist, das eine Kollegin in naher Zukunft in Rente gehen wird, würde ich mich gerne um die Anstellung mit dem höheren Arbeitspensum bewerben.
Insofern es eine Möglichkeit gibt meine Arbeitstunden früher auszubauen würde ich mich freuen dabei berücksichtigt zu werden.

MFG


Klingt net rund..........oder?#schwitz


1

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit gut zwei Jahren bin ich in Ihrer Filiale in x auf Basis eines Minjobs beschäftigt.

Sowohl die Arbeit als auch das Arbeitsklima gefallen mir sehr gut. Darum würde dem Unternehmen gerne mit erhöhter Stundenzahl zur Verfügung stehen.

Gerade die derzeitige Umstrukturierung der Filiale ist für mich eine neue Herausforderung und bietet ein neues Arbeitsfeld, in das ich mich gerne mit flexiblen Arbeitszeiten einarbeiten würde. Da mir bekannt ist, dass eine Kollegin demnächst in Rente gehen wird, hoffe ich auf eine Chance, mich stärker einbringen.

(Bitte erwähne noch, an wie viele Stunden du maximal denkst).

Ich würde mich sehr über eine positive Antwort freuen!

MFG

2

einZUbringen natürlich.sorry.

Top Diskussionen anzeigen