Muss eine Kur vom Arbeitgeber genehmigt werden ?

Hallo,

ich habe folgende Frage. Meine Mutter will dieses Jahr zum ersten Mal mit uns in Urlaub fahren. Der Urlaub wurde bereits im Januar genehmigt. Meine Mutter und ihr Arbeitskollege sind alleine in der Abteilung und demzufolge muss immer einer da sein. Der Arbeitskollege hat nun eine Kur beantragt und von der KK auch genehmigt bekommen und diese Kur liegt genau in dem Zeitraum, wo wir in Urlaub fahren.

Kann es jetzt sein, dass meine Mutter den genehmigten Urlaub absagen muss ?
Der Arbeitskollege wusste genau, dass zu diesem Zeitpunkt eine Kur eigentlich nicht möglich ist.

Danke und lieben Gruss
Kerstin

1

Den Zeitpunkt der Kur kann man sich nicht aussuchen.
Ablehnen darf der AG die Kur nicht.

Deine Mutter wird ihren Urlaub wohl verschieben müssen, aus betriebl. Gründen.

LG Ina

2

Hallo Ina,

finde ich ziemlich unfair von ihrem Kollegen, er wusste genau, dass meine Mutter zu diesem Zeitpunkt Urlaub eingetragen hat.

Mich wundert nur, dass ein Brief dabei war, den er vom Arbeitgeber unterschreiben lassen sollte und dieser hat den Brief nicht unterschrieben und ihn gebeten die Kur zu verschieben.

Falls Sie den Urlaub wirklich verschieben muss, wie ist es dann mit uns ? Wir haben ein Familienzimmer gebucht (also 2 Schlafzimmer) und das Hotel ist zu diesem Zeitpunkt ausgebucht und wir wollen auf jeden Fall fliegen. Wer zahlt dann die Stornokosten für meine Mutter (1500 Euro) ?

LG
Kerstin

LG
Kerstin

3

Wenn der AG den Urlaub erst genehmigt, dann aus betrieblichen Gründen zurück zieht, muss er eigentlich die Stornokosten bezahlen.

Man kann übrigens den Termin für eine Kur einmal verschieben. War bei mir damals auch so. Man muss nur einen Antrag bei der KK bzw. beim Rententräger stellen. Mit einer Begründung.

LG Janette

weitere Kommentare laden
5

... Der Arbeitskollege hat nun eine Kur beantragt...

weißt Du, wie lange es dauert, bis eine Kur überhaupt genehmigt wird?

Der Kollege hat die Kur sicher nicht erst gestern beantragt und er hat sie sicher nicht beantragt um Deiner Mutter den Urlaub zu vermiesen.

...der Arbeitskollege wusste genau, dass zu diesem Zeitpunkt eine Kur eigentlich nicht möglich ist....

Das interessiert die KK aber leider einen Sch....

Ist natürlich eine blöde Situation und nen Tipp kann ich Dir da auch nicht geben.

Rein vom Gefühl her, würde ich aber auch sagen, dass eine Kur nicht einfach verschoben werden kann, ist ja eine medizinisch Notwendige Maßnahme zur Reha wegen der Gesundheit.

Natürlich ist Urlaub auch Erholung und notwendig - aber eben nicht aus medizinischer Sicht.

8

bisher konnte er aber immer ein wunschdatum angeben und dieses hat er immer so gelegt, dass er mit ein paar Bekannten zusammen "kuren" konnte.

Er ist aber etwas angesäuert, dass meine Mutter seine Vorgesetzte ist und gerade dieses Jahr, wurde die Kur genau in den 3 Wochen genehmigt, in der meine Mutter Urlaub hat - finde ich jetzt einen sehr seltsamen Zufall

10

Dann hättest Du das gleich am Anfang mit reinschreiben sollen - der Sachverhalt ist dann ja bisschen anders.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen