Steuern nachzahlen obwohl alleinerziehend und 1000 netto?

Hallo zusammen,

habe heute meinen Steuerbescheid bekommen und soll 320 Euro nachzahlen !!??

Festgesetzt wurden 1.329 ./. Steuerabzug vom Lohn 1012,-- =317,00 + MWST zu zahlen !!

Dann steht dort noch lt §24 b EStg konnte ein Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nicht gwährt werden, da die gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind !!????

Kann mir jemand weiterhelfen ?? Habe leider dort keinen mehr erreicht beim Finanzamt.

Ich wohne mit meiner Tochter alleine !

LG

BÄrbel

1

Habe gerade gesehen, dass ich wohl ein Kreuz falsch gesetzt habe - bei getrennte Veranlagung !!

Obs wohl daran liegt ?

LG

Bärbel

2

Getrennte Veranlagung hieße ja, dass du verheiratet bist. Da du im weiteren auf der Steuererklärung angegeben haben wirst, dass du ledig/geschieden bist, dürfte es daran nicht liegen. Ich würde am Freitag bzw. Montag beim Sachbearbeiter anrufen und nachfragen, warum der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nicht berücksichtigt wurde/werden konnte...dazu muss man dir ja näheres sagen können. Je nachdem, was man dir als Grund nennt, ist ggf. ein Widerspruch gegen den Bescheid sinnvoll...die Forderung zahlen wirst du aber vorab wohl trotzdem müssen.

Top Diskussionen anzeigen