Wie schafft ihr es, nix Unnötiges zu kaufen?

Immer das Selbe: Ich schreibe Einkaufszettel und halte mich nicht dran. Hinterher landet mal wieder viel mehr im Wagen als geplant und an der Kasse ärgere ich mich dann. Wenn ich irgendwas kaufen will und an anderen Geschäften entlang komme, gehe ich da auch rein. "Nur mal gucken." Sonderangeboten kann ich auch nur schweeer widerstehen. Mein Kleiderschrank platzt, aber ich bilde mir ein, ich hätte nix zum Anziehen... #augen Egal, was es ist. Ne Zeitung, Kosmetik oder sonstwas. Irgendeine Kleinigkeit muss ich (fast) immer kaufen... grrrrr Ich habe absolut keine finanziellen Probleme, bin eigentlich auch sehr sparsam, aber diese Sache nervt einfach.

Im Moment bin ich im Mutterschutz. Ich dachte noch: Prima, da kannst du ja jede Menge Sprit sparen und Klamotten braucht man auch keine neuen. Man ist schließlich den ganzen Tag zu Hause. Und da kann man ja dann auch mal das billige Make Up aus dem Supermarkt nehmen. Und was ist?! Man geht doch fast jeden Tag in den Supermarkt, benutzt doch die teuren Sachen und wenn ich dann so rumsitze denk ich darüber nach, ob ich nicht doch noch ein paar neue Schuhe brauche oder irgendwas für das Baby (das auch schon einen eigenen Kleiderschrank, ziemlich gefüllt) hat...

Ohh Mann. Wie stellt ihr sowas ab? Oder geht´s euch auch so?

1

hallo,

hör auf zu jammern und diszipliniere dich etwas selbst:

Du kaufst aus langeweile? dann hör auf, Dich selbst zu langweilen! Lies ein Buch, triff Dich mit anderen, lern eine Fremdsprache etc. !)

Lass die ec-Karte zu Hause und nimm nur so viel geld mit, wie du tatsächlich für die dinge brauchst, die du kaufen willst.

du weisst zB nicht, was Tomatenmark, Milch oder 1 kg Nudeln kostemn?
Geh ohne Geld in deinen Supermarkt udn mach dir ne Lisste mit Preisen von den Dingen, die du immer wieder einkaufen musst.

Für Konsumwünsche: kaufe nichts spontan (geht ja eh nicht ohne geld und ec-karte), schreib dir deine Wünsche auf einen zettel. am ende des monats darfst du dir EINEN (!) Wunsch erfüllen.

Je mehr du kaufst, desto weniger wirst du das gefühl haben, dass es ausreichen wird. Du bist ein Frustkäufer.

Denk dran:

Wir kaufen zu viele Dinge, die wir nicht brauchen,
von Geld, welches wir nicht haben,
um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen


das druckst du dir aus und legst es dir an den Platz im Portemonee, wo vorher die EC-Karte war.

:-)

2

Hallo... mir gehts genau so... jeden Tag was kaufen... Auch wenn es nur eine Packung Rafaello ist oder halt ne Milka.. hauptsache ich habe meine Zeit nicht vergoldet.. Bin ja jeden Tag mit der Kleine spazieren... Dafür hat mein Freund schon vergessen, wann er einkaufen war (außer Kartoffelsack, was schwer ist)... Sonst bringe ich jeden Tag was nach Hause...

Und mit Klamotten dachte ich auch, dass man die Zeit nach SS mit alten Klamotten überstehen kann, aber nöööö, habe fast für 800 Euro neue Klamotten gekauft... :-[

Na ja... ich denke, dass ist einfach diese Freizeit , was man während der Arbeit nicht hat.... Macht ja auch Spaß...

Also, nicht ärgern, bist nicht allein so.... ;-)

Gruß

3

Ich kenn das zu gut und kann das auch zu gut !
Bummeln und einkaufen ist doch was schönes !
Jeden Monat nehme ich vor: Du sparst jetzt und gönnst dir nichts. Nur fürs Kind und das was nötig ist.

Aber "Ich habe absolut keine finanziellen Probleme, bin eigentlich auch sehr sparsam, aber diese Sache nervt einfach."
Da fällt es einem schon schwer.

LG Tanja

4

Huhu!

Ich kaufe auch viele nebenbei...

Stört es dich denn?
Ich meine, wenn du finanziell keine Probleme hast und es dir Freude macht, ist es doch ok..

Wenn es dich stört, setz dir doch eine fixen Betrag für Unnötiges.
Wenn der verdaddelt ist, ist eben Sense...

So ganz ohne macht ja auch keinen Spass;-)

lg

melanie, die heute gerade mal wieder Kinderklamotten gekauft hat, obwohl alle reichlich haben - mit nr.4 inside

5

Was die Klamotten angeht, zähl mal nach, wieviele Hosen, T-Shirts etc. Du schon hast - und überleg Dir, wie viele Du wohl tatsächlich brauchst?

Und, auch wenn es eigenartig klingt, gerade bei "nix zum Anziehen ist es gut, den Kleiderschrank mal auszumisten!

Mach Dir Gedanken, was Du letztlich wirklich trägst und was Du zwar mal in Shoppinglaune gekauft hast, aber im Grunde nicht brauchst (z.B. weil Du Miniröcke zwar sexy findest, aber im Alltag doch nur Jeans trägst). Aus diesen Infos mach eine Liste, was für Käufe für Dich wirklich sinnvoll wären (z.B. eine neue Hose in Farbe xy) und kauf da dann wirklich Qualität, statt hier und da Geld zu verschwenden für Sachen, die letztlich nur im Schrank hängen.

Kauf nur Kleidungsstücken, die

- zu drei Sachen im Schrank passen

und die Du

- zu drei verschiedenen Anlässen tragen kannst.

6

ich kaufe ab und an auch mehr, als auf dem einkaufszettel steht, aber was solls..

dafür bin ich im klamotten-shoppen sehr sparsam :-)

lg
susanne

7

Hi,

also ich geh dann einfach nicht in Richtung Geschäftwelt sondern mit Vivien im Wald spazieren oder auf den Spielplatz. Und gaaaaanz wichtig nur 1 x die Wo. Großeinkauf und ein weiteres mal vorm Wochenende zum Metzger.

Keine Ahnung ob das ein Tipp ist aber bei mir funktionierts.

lg

8

Das ist genau wie bei mir, ich kaufe auch immer mehr als nötig, vorallem bei Kleidung kann ich mich nur schwer zügeln.

Top Diskussionen anzeigen