tipps für casting an einer schauspielschule? sehr aufgeregt!!!

hallo zusammen,
ich habe demnäshct ein"casting" bei einer schauspielschule wo ich mich beworben habe. eine teure Privatschule natürlich. ansonsten gibt es ja auch kaum noch ansprechende ausbildungsplätze und jetz kommt mir nur nicht mit frisöse. keine sorge sollte das nicht klappen mach ich plan b auch eine privatschule aber da hab ich den ausbildungsvertrag schon und das geht im september los als vitalkosmetikerin. allerdings wär das an der schauspielschule mein absoluter traumjob. es wird auf einer völlig neuen richtung ausgebildet. ich würde dann nach beendigung musicaldarstellerin sein. also schauspiel gesang und tanz. ich muss 2 lieder einstudieren und vortragen ein deutsches und ein englisches und 2 stücke. von 3-5 minuten . ein klassisches und ein modernes. hab ich auch alles schon ausgearbeitet. ich bin absoluter neuling auf dem gebiet bis auf einen workshop den ich 2006 mal mitgemacht habe. hat jemand von euch vielleicht tipps oder erfahrungen in wie fern ich mir chancen ausrechnen kann. was für ein leistungsniveau die verlangen? ich habe einen guten realschulabschluss (2,0) ich meine ich bin arg aufgeregt eigendlich denke ich schon dass ich talent habe aber etwas unsicher bin ich schon. was wenn ich mich total blamiere?! ich versuche mich möglichst gut vorzubereiten in dem ich auch gesangsstunden nehme möglichst bei profis... auf der einen seite denke ich das pack ich locker auf einer anderen seite denke ich da gibts doch bestimmt ettliche die die ersten erfahrungen in frühster kindheit gesammelt haben und 10000 mal besser sind als ich?! ohmann...
mehr als durchfallen kann ich zwar nicht aber ich möcht doch so gern meinen traum leben... ich muss das einfach schaffen!!!!

LG aus berlin... ^^

Hallo,

sorry, aber das klingt alles nach einem Traum, der wie eine Seifenblase platzen wird ... und dass Dein Plan B "Vitalkosmetikerin" ist, klingt nicht gerade nach einer ambitionierten Schauspielerin, die sich an zig verschiedenen Schulen bewerben würde.

Ernst zu nehmende Schauspieler gehen im Übrigen nicht den Weg über eine teure Privatschule, sondern machen ihr Abitur, um dann an einer staatlichen Hochschule (Deutschland hat da einige sehr renommierte Hochschulen, z.B. "Ernst Busch" in Berlin, in Österreich ist es z.B. das Max-Reinhardt-Seminar) "Schauspiel" zu studieren. Es gibt nur einige wenige Privatschulen, die in Fachkreisen als gleichwertig betrachtet werden, das gilt auch im Musical-Bereich.

Und wenn eine Schule von sich behauptet, dass sie in einer völlig neuen Richtung, nämlich "Musical", ausbilden würde, dann ist sie m.E. nicht seriös, da es diese Ausbildungsrichtung inzwischen seit 15, 20 Jahren auch in Deutschland gibt, z.B. an der "Stage School" in Hamburg.

Gerade im Musical-Bereich ist die Konkurrenz aus dem Ausland, gerade England und USA, extrem groß, da dort diese Richtung noch länger ausgebildet wird und dann die Rollen oftmals mit Ausländern besetzt werden, die einfach auf eine längere und teilweise bessere Ausbildungstradition zurückgreifen können.

Du selbst solltest schon einiges an Erfahrung vorweisen können, z.B. Schul- und Laientheater, und wenn Du nicht gerade ein Ausnahmetalent bist, ist es selbstverständlich, dass Du schon längst Gesangsstunden nimmst.

Ich fürchte, dass Du Dich da in etwas verrennst. Aber wenn Du mir mal verrätst, welche Stücke zum Vorsprechen und welche Lieder Du einstudiert hast, dann schaue ich mal, ob die grundsätzlich für ein Vorsprechen was taugen.

Gruß,
Julia, die viele Jahre am Theater gearbeitet hat.



naja ich könnte mein abitur natürlich noch machen und dann auf ein studium hoffen aber wenn ich das beendet habe bin ich dann nicht etwas zu alt für diesen job? und bis ich dann eigenes geld verdiene ich meine mit wartezeit da gehen doch nochmal locker 10 jahre drauf oder?!

oh ich danke dir... ich hatte ja keine ahnung hab mich jetz mal schlau gemacht und werd mich an der universität der künste bewerben... vielen dank nochmal...

weitere 8 Kommentare laden

Vin Diesel hat das auch nicht gelernt. *g*
Und viele andere auch nicht... Aber Schauspielereltern hast du nicht, oder?

Vin Diesel und Konsorten sind auch allenfalls Darsteller und können sich wohl kaum als Schauspieler bezeichnen ... ;-)
Und auch seine darstellenden "Künste" haben nichts mit Schauspielerei zu tun.

Wie heißt es so schön:
"Kunst" kommt von "können" und nicht von "wollen", sonst würde es ja "Wunst" heißen.

Gruß,
Julia

ja ich danke euch sehr für eure antworten. genau das hatte ich mir erhofft... habe mich jetz dazu entschlossen doch noch zu studdieren dann... vielleicht kunst... mal schaun oder innenarchitektur. ob ich das in deutschland oder dann schon im ausland mache muss ich mich noch näher drüber informieren 1000000000 Dank... :-D

Top Diskussionen anzeigen