Gesundheitszeignis bzw, belehrung auch beim hausarzt?

Hallo,

ich hab am Montag einen Vertrag im servicebereich der gastronomie,
Früher wurde dafür ja ein gesundheitszeignis verlagt, heute wird soweit ich gelesen hab nur noch eine Belehrung gemacht.
Unser Gesundheitsamt hat dafür nur den Dienstag Vormittag vorgesehen.
Nun hab ich gelesen das dies auch manchner Hausarzt macht. Darf das jeder? Und bekomme ich von dem dann eine bescheinigung?
Leider hat unserer heute Nachmittag geschlossen sonst hätte ich gleich mal nachgefragt.

LG

Hallo #blume

meines Wissens nach nicht. Das hat auch nichts mehr mit dem Hausarzt zu tun.

Das Gesundheitszeugnis wurde durch eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz ersetzt. Ich glaube nicht, daß es einen Weg gibt, d adrumrum zu kommen, denn die Schulung geht 1 1/2 Stunden. Ich glaube kaum, daß das der Hausarzt machen wird.

Je nachdem, was Du machst, brauchst Du diese Belehrung vielleicht nicht. Wenn Du z.B. nur bedienst und kassierst, brauchst Du das evtl. nicht. Frag doch Deinen Chef, ob Du das überhaupt brauchst.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Hallo Sanne,

also, das wurde ja von meinem AG bei mir angefordert also werd ich es denke ich schon brauchen.
ich werde bei verschiedenene Events eingesetzt wo zb dann ein 3 Gang menü bestellt ist und ich serviere etc...

hab mich gerade mal im internet schlau gemacht und das Gesundheitsamt sammelt jeden Dienstag 30 leute die diese Belehrung bleiben, die müssen sich alle anmelden und dann um 12 Uhr antreten.
Von einer Dauer steht da nichts...

Nur das es ein merkblatt gibt (24 seiten) das ich mir ausdrucken und mitbringen muss!
Kosten dann 25 EUR...

ich lass mich mal überraschen, geht halt dann nicht anders, aber ich hab zumindest den Nachweiss das ich mich angemeldet hab

Hallo #blume

wenns der Chef fordert, dann hin:-)

Viel Spaß. Und einfach die Leute ignorieren, die auf den Tischen liegen und schlafen.;-)

#liebdrueck
Sanne #sonne

Hallo,

ruf bei deinem Hausarzt an, der dürfte das eigentlich auch machen.

Mich wundert, daß das nicht deine neue Firma macht. Denn eigentlich besteht die Gesundheitsbelehrung seit Jahren nur noch aus einem Merkblatt, dessen Erhalt und Kenntnissnahme man unterschreibt. Haben bei mir in den letzten Jahren ausschließlich die Arbeitgeber verteilt.

Früher war es in Deutschland einmalig ein richtige körperliche Untersuchung,(Gesundheitszeugnis) auch auf evtl. Samonellenerkrankung. (natürlich äußerst sinnvoll, daß 1x für dein ganzen Leben reicht). In Österreich brauchts jedes Jahr ein Gesundheitszeugnis.

lg
Silvia

mmhhh habe gerade den Post vor mir gelesen und jetzt bin ich am #kratz#kratz

Vielleicht lags bei mir daran, daß ich in Reha-Kliniken gearbeitet habe. Da wird sich vielleicht ein dort arbeitender Arzt für die "Belehrung geopfert" haben.Aber es waren wirklich von Film, über Vortrag bis zum Merkblatt alles dabei. Was da natürlich jetzt zulässig war, weiß ich nicht. Für mich war es nach 20 Jahren in der Gastronomie nur noch zum #gaehn

Ruf beim Hausarzt an, vielleicht macht er es ja doch.

Hallo Silvia #blume

komisch. Eigentlich muß man erstmalig an dieser 1 1/2-stündigen Schulung (leider ohne Test am Ende) teilnehmen. Und dann muß sich der AG jährlich um eine Auffrischung des Wissens der MA kümmern und dies auch dokumentieren.

Nur ein Blatt habe ich keines ausgeteilt bekommen. Ich habe eine Bescheingung erhalten, daß ich diese Belehrung gemacht habe und weiteres Infomaterial, das aber weit mehr als eine Seite umfaßte.

Schon komisch, wie mancherorts das so und wieder woanders so gehandhabt wird.

Das Austeilen eines Merkblatts würde mir nur einleuchten in Bereichen, die diese Schulung nicht brauchen bzw. als Auffrischung.

#liebdrueck
Sanne #sonne

weitere 3 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen