Arbeiten als Kassiererin, eure Erfahrungen?!

Hallo an alle mit Kassiererfahrung,
ich fange ab Montag in einem Großsupermarkt als Kassiererin an und habe in diesem Bereich eigentlich kaum Erfahrung. Vorher war ich in einer Bäckerei beschäftigt.
Jetzt bin ich total nervös und möchte nicht als Trottel dastehen, weil man ja auf tausend Sachen gleichzeitig achten muss. Ich habe bei solchen Sachen immer Anfangsschwierigkeiten und als ich gestern für 15min an der Kassa schnuppern durfte war ich wirklich schnell überfordert. Ist das normal, wie lange braucht man bis es Routine ist? Was kann ich falsch machen? Worauf muss ich besonders achten? Gefällt euch der Beruf? Wenn jemand ein paar brauchbare Ratschläge oder Tipps für mich hätte wäre ich sehr dankbar.
Lg, -Michaela

1

Also ich habe nur mal 3 Monate als Aushilfe bei Karstadt gearbeitet (70% an der Kasse, 30% Waren einräumen und sortieren, was durcheinandergeworfen wurde), in der Weihnachtszeit - was war das für ein Chaos! (Horror, zur Weihnachtszeit meide ich persönlich sonst sämtliche Geschäfte)

Naja, ich jedenfalls fand damals den ersten Versuch auch grausig, aber man gewöhnt sich recht schnell daran. Ich würde sagen, nach einer Woche war für mich das ganze normaler Alltag. Ich arbeitete fehlerlos und schnell und blieb trotzdem nett zu den Leuten (lach). Manchmal können komische Kunden-Kommentare einen etwas irritieren, aber auch da wird man schnell ganz cool und lässt sich nicht von der Arbeit ablenken.

Man braucht doch in JEDEM Job erst einmal eine Kennenlernphase. Das ist doch total normal. ;-)

2

Hallo!

Ich habe von 16-19 Jahren neben der Schule bei Blume 2000 gearbeitet..15-20 Std./Woche...bestimmt 80% Kasse.

Klar muss man sich reinfummeln,aber das geht schnell....

Wichtig ist natürlich, dass die Kasse simmt, man immer freundlich ist und dabei schnell...

Bei Blume war vor Feiertagen immer die Hölle los...

Ich fand es übergangsweose ganz nett, war ein super Team...auf Jahre wäre mir das zu eintönig...

lg

melanie


3

Hey.
Erstmal Glückwunsch zur neuen Arbeitsstelle.
Ich war für 3 Jahre in einem Discounter beschäftigt.
15 min schnuppern finde ich persönlich etwas wenig. Denke doch mal, dass Du Montag nochmal angelernt wirst, oder? Schließlich brauch man schon eine Weile, bis man genau weiß, was man eingeben muß. Jede Kasse ist auch anders.
Wichtig war bei uns immer, dass der Einkaufswagen leer war, dass schnell alles drüber gezogen wurde, man nett war und die Kasse sollte schon immer stimmen.
Es gibt natürlich auch Kunden, die einen echt nerven können. Laß Dich dadurch nicht verrückt machen.
Am Anfang hat mir Kasse sehr viel Spaß gemacht, aber später fand ich auspacken tausend mal schöner. An der Kasse kam man nie weg, außer zu den Pausen.
Falsch machen kann man eine Menge, aber das liegt ganz an Dir.
Drück Dir die Daumen, dass alles gut geht.

Wenn Du noch Fragen hast, kannste gerne über VK schreiben.

LG Nadine

4

Hallo!

Ich habe mal 3 Monate lang bei Penny an der Kasse gesessen.

An die Arbeit an sich habe ich mich sehr schnell gewöhnt, das ist nicht schwierig, hat sogar Spaß gemacht.
Aber die Arbeitsbedingungen an sich waren nicht gut.
Das kann ja bei dir ganz anders sein.

LG Petra

5

Ich habe während der Schulzeit nebenher 8 Jahre bei Edeka gejobbt. Hat mir eigtl. immer viel Spaß gemacht! :-) Einfach ruhig bleiben, durchatmen u. lächeln! ;-) Das lernst du alles mit der Zeit! Don`t worry! :-)

6

Hi,

ich habe als Studentin bei Schlecker gejobbt ...

Da es nur ein Nebenjob war und ich nicht drauf angewiesen, bin ich gut klargekommen. Die Festangestellten taten mir eher Leid - sie mussten jederzeit, wenn es der Leitung passte, Schichten tauschen, durften wenn spontan Überstunden anfielen nicht mal zu Hause anrufen und im Büro gab es ein Telefon, das gesperrt war (bis auf 110 und das auch erst nach einer Klage) #schock Und es gab Taschenkontrollen und so einen Kram #schock

Ich hab mir nix sagen lassen bzw immer gesagt wem es nicht passt, dass ich nicht spontan kann, der kann mich rausschmeißen. Und so war es ok - aber als sichere Einnahmequelle wünsche ich den Job niemandem ... nur Kontrolle und Schikane.

Was die Kasse betrifft bist Du schnell drin - ein paar Tage. Bleibe einfach ruhig, auch wenn die Kunden genervt von einem Bein aufs andere treten.
Etwas gewöhnungsbedürftig sind die meckernden Kunden, aber die hast Du ja überall ... einfach freundlich bleiben und zur Not auf Durchzug schalten :-)

LG, Nele

Top Diskussionen anzeigen