Bitte Hilfe- Bewerbung Ausbildungsplatz Steuerfachangestellte

Liebe Urbianer-innen

Eine gute Freundin hat mich gebeten, ihr bei den Bewerbungen zu helfen, mach ich natürlich gerne, und jetzt kommt das große aber........., bei mir ist das schon ewig lange her das ich mich mit der Thematik auseinandersetzen musste und somit bitte ich den einen oder anderen oder auch gerne mehr um Hilfe. Da ich mit meinem gefährlichen Halbwissen ihr natürlich auch nichts Falsches mit auf den Weg geben möchte.

#danke für Eure Mühe schon mal im voraus #blume

hier nun der Text, den sie mir zugeschickt hat

>Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Steuerfachangestellte

Sehr geehrte Frau xxxxx

durch meine Recherchen auf der Internetseite der Agentur für Arbeit habe ich von der Möglichkeit erfahren, bei ihnen eine Ausbildung als Steuerfachangestellte zu absolvieren.

Kurz ein paar Worte zu mir: da ich nach meinem Schulabgang eine Berufsausbildung, mangels Ausbildungsplatzes, nicht beginnen konnte, arbeitete ich zunächst in der Firma Lablistic GmbH als Sekretärin. Dieses Unternehmen gehört zu der Pathologie Dr. Greskötter, wohin ich auch aus Kostengründen im Januar 2003 wechselte. Wegen Sparmaßnahmen wurde ich im November 2005 entlassen.

Wenige Monate später bekam ich meine Tochter und ging in den Erziehungsurlaub. Diesen nutzte ich, um die Fachoberschulreife am Weiterbildungskolleg der Stadt xxxx nachzuholen.

Ab August 2009 bekommt meine Tochter einen vollen Kindergartenplatz, so dass ich an meinem weiteren beruflichen Werdegang arbeiten kann.

Am Weiterbildungskolleg stellte ich erneut fest dass mir Mathematik, Wirtschaft und Rechnungswesen sehr viel Spaß machen. Außerdem konnte ich schon einige Eindrücke von dem Beruf sammeln, da ich für den Malerbetrieb meines Mannes die Buchführung erledige.

Über die Steuergesetzgebung würde ich gerne mehr erlernen. Gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild kann ich vorweisen. Engagement bringe ich mit, und Zuverlässigkeit ist für mich selbstverständlich. Teamfähigkeit, aber auch selbständiges Arbeiten gehört zu meinen Stärken. Desweiteren verfüge ich über die Bereitschaft, mich für den spezifischen beruflichen Einsatz schnellstmöglich zu qualifizieren und in dem Unternehmen nutzend zu arbeiten.

Mit dem Beruf einer Steuerfachangestellten habe ich mich eingehend beschäftigt und bin überzeugt, dass dieses Tätigkeitsfeld meinen beruflichen Perspektiven entspricht.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen <


Also ich hatte ihr schon geraten, die Stellen zu streichen, bei denen sie schildert, was sie in der letzten Zeit getan hat. Also wer Lust und Laune hat etwas neues zu basteln, ich bin für alle Ratschläge dankbar.

Gruß coonic

1

Hallo,
zu dem Bewerbungsschreiben kann ich explizit im Detail wenig sagen (meins ist schon so lange her), es hört sich aber im Großen und Ganzen gut und überzeugend an.

Die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die ich kenne (bin selbst Steuerfachwirt mit vorheriger Ausbildung zur Steuerfachangestellten) legen Wert auf ein schnelles Auffassungsvermögen, gute Mathematikkenntnisse, gute Noten allgemein, selbständiges Arbeiten, gute Allgemeinbildung und eine seriöse, ansprechende Optik.

Was ist Fachoberschulreife? Hier in unserer Region (Köln-Bonn) wollen die eigentlich fast immer Azubis mit Abitur oder zumindest HöHa.

LG und viel Glück für deine Freundin. #klee

2

na dann kann ich ihr zumindest raten, diese "Schlagwörter" mit einzubauen

#danke

Gruß coonic

3

Hallo!

Mir sind ein paar kleine Rechtschreibfehler aufgefallen:


..."durch meine Recherchen auf der Internetseite der
Agentur für Arbeit habe ich von der Möglichkeit erfahren, bei Ihnen eine Ausbildung als Steuerfachangestellte zu absolvieren... " (" Ihnen groß geschrieben, hab es mal eingebessert)

"... Tochter einen vollen Kindergartenplatz, so dass ich an meinem weiteren beruflichen Werdegang... " (wird hier "dass" nicht nur mit einem "s" geschrieben?

"Am Weiterbildungskolleg stellte ich erneut fest, dass mir Mathematik... " (ein Komma vor dem "dass" - habe ich schon eingebessert)



Ansonsten würde ich vorschlagen, mal unter dem angegeben Thema mal bei google zu suchen. Dort gibt es tolle Ideen und Anregungen, um eine Bewerbung richtig toll zu schreiben!

Deiner Freundin wünsche ich viel Erfolg!

LG

Sabrina

4

Huhu,

die Bewerbung hörrt sich doch ganz gut an. Aber eine Sache sollte deine Freundin wissen, steuergesetze ändern sich ständig deswegen müsste sie öfters an Forbildungen teilnehmen...das weis der betrieb und ich denke das sie kaum chancen mit nem kind hat.

Ich habe ne ausbildung zu steuerfachangestellten gemacht und bin dann in erzihungsurlaub gegangen und ich kann nicht mehr in den beruf einsteigen da ich zu viel versäumt habe. Als steuerfachangestellte musst du dich ständig weiterbilden.

LG Happy :-)

5

Wegwerfen und komplett neu schreiben!


allein der erste Satz ist eine Zumutung.


Mehr als 2 Absätze, die enthalten sollen, warum man sich gerade auf diese Stelle und bei diesem Arbeitgeber bewirbt, sollten nicht auf dem Anschreiben stehen. Alles andere steht im Lebenslauf.

Wo ist der Nutzen für den AG! wenn er diesen Arbeitnehmer berücksichtigt?

Bei mir wäre das Ding im Papierkorb gelandet. Ich will Leute, die meine Arbeit erledigen und niemanden, der mir seine Lebensgeschichte erzählt.

Gruß

Manavgat

6

Hallo Manavgat

na ja so ähnlich habe ich es ihr auch gesagt, zumindest das sie die Bewerbung kurz und knapp halten soll.

Danke

Gruß coonic

Top Diskussionen anzeigen