Abstand für gebrauchte Einbauküche!

Guten Abend allerseits,

wollte mal eure Meinung hören, wieviel wir für unsere 3 Jahre alte Einbauküche an Abstand verlangen können. Wir haben ein Haus gekauft und dort ist eine Küche drin.

Also die Küche ist gute 3 Jahre alt. Neupreis lag bei 3.000€ Buchefronten, Einbaugeräte (alles Marken) Ceranherd, Kühlschrank mit sep. Gefrierschrank, Chromdunstabzugshaube, Mikrow., Geschirrspüler.

Sind 2000,-€ zu viel? Wieviel würdet ihr ausgeben?

Danke und schönen Abend.

Anchesa

1

Hi,

ich hab diese Abstands-Geschichte noch nie verstanden.

Mehr als 800 EuR,wenn sie top aussieht, würde ich nicht ausgeben, soll der Vormieter sie doch mitnehmen.

LG

2

Aber ne Küche braucht man ja nun mal, und wenn man selber keine hat, muss man sich eine für teuer Geld kaufen! Oder?

3

Hallo

Ja, das stimmtschon. Aber wenn ich neu kaufe, habe ich auch Garantie. Und 3000 Euro finde ich billig für eine neue Küche. Bei Poco gibt es schon neue für 2000

Bianca

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

also mehr als 800-900 Euro würde ich auf keinen Fall für eine 3 Jahre alte Küche ausgeben die nur 3000Euro gekostet hat.

lg dore

10

2000 euro würde ich nie für eine gebrauchte küche zahlen.

auch wenn es 1000 weniger sind als der NP aber das kann man nicht vergleichen.

der wert fällt rapide... meine grenze wären 1000

11

ich habe noch nie mehr als 250 euro für eine küche gezahlt.
alles darüber wäre ein grund für mich, die wohnung nicht zu nehmen.

leider wollte in meiner letzten wohnung niemand die küche haben....schlussendlich musste ich sie ausbauen.

da musst du nämlich vorsichtig sein: wenn der nachmieter die küche nciht will, musst du sie ausbauen und mitnehmen.



12

Hallo,
sind vor knapp 2 jahren umgezogen in eine Wohnung wo auch eine Küche drin war.Haben den Vermieter gefragt,ob sie drinbleibt und wieviel die Vormieter dafür möchten.Er hat die Leute gefragt und sie meinten 6-7 tausend Euro wären angemessen.Sie war auch drei jahre alt und hat angeblich 16 tausend Euro gekostet.Haben sie nicht genommen.Ich würde für eine Küche von nur 3000 Euro allerhöchstens 800 Euro zahlen.


Gruß
Petra

13

Hallo,

ich würd mir eine neue Küche kaufwn, erst recht wenn es ein haus ist, worin ich ewig lebe.

Zudem verstehe ich nicht, wie eine Küche nur 3000€ gekostet haben soll, wenn doch ales MArkengeräte sein sollen.
Allein unsere markengeräe haben 10.00€ gekostet!

gruss

17

ganze 10 euro?????????????????

sooooviel??


;-):-p

18

hihi,

ich hab ne null vergessen, also 10.000€

15

Für eine dreijahre alte Küche würde ich keine 2000 Euro hinlegen...

Maximal 1000 Euro, aber dann nur, wenn sie genauso ist, wie ich es möchte...

Unsere Küche kostete vor zwei Jahren neu man grad knapp 3000 Euro, mit Vollauszügen, autarkem Backofen, allem Drum und Dran..

Bedenkt auch, dass für den Verkäufer der Abbau ausfallen würde, etc...

Vor allem werben sie grad an jeder Ecke mit top günstigen Küchen...

Gruß

Mone

16

Für eine Küchenzeile - also wohl noch eine realtiv kleine, die zudem noch 3 Jahre alt ist würde ich, der Einfachheit des drinnenlassen halber ein paar hundert € noch hinlegen, aber nicht mehr. Seien wir mal ehrlich die Ausstattung bekommst heute auch schon in jedem beliebigen Möbeldiscounter für weniger nachgeschmissen.

19

800 Euro, wenn! die Küche absolut sauber übergeben wird.

Gruß

manavgat

Top Diskussionen anzeigen