Soll ich oder soll ich nicht - Vermögensberater ?!?!

Hallo

ich arbeite derzeit in einem Büro Teilzeit 25 Std. Wollte eigentlich runterreduzieren auf 400 EU und hatet mich beworben bei einem Finanzdienstleister der Deutschen Vermögensberatung fürs Büro.

Jetzt meint er, ich wäre total geeignet für die Ausbildung zum Vermögesnberater, da ich gerne Kundenkontakt habe und alles mögliche passen würde.

Eigentlich möcht ich nicht auf Selbstständigen- Basis arbeiten und im Inet hab ich einige negative Stimmen über den "Beruf" Vermögensberater gelesen.

Ich bin total durcheinander, Samstag schnuppere ich mal. Ich weiß jetzt überhaupt nicht, was ich denken soll

Mumof3girls

1

Nutze doch mal Google- ich hab da eben nur kurz quergelesen und das hat mir schon gereicht.

Informiere Dich gründlich... Ich würde die Finger davon lassen.

VG

3

Es kommt immer auf den Finanzdienstleister an - ich würde dir raten, dich vorher ausführlich zu informieren.

Eine Freundin von mir war auch so leichtsinnig und hats gemacht - und es hat sie fast in den finanziellen Ruin getrieben. Gut, dass sie rechtzeitig die Notbremse gezogen hat.

4

Hallo

Also wenn du gerne Kontakt mit Kunden hast und dir der Job gefällt würde ich es machen. Ich bin selber auch Vermögensberater und es macht riesig Spaß.
Natürlich spielt das Geld auch eine Rolle was man da verdient aber viel wichtiger finde ich den Zusammenhalt und wenn du eine Frage hast kannst du jeden fragen und die helfen dir auch. Von den Zusatzleistungen die du bekommst will ich gar nicht sprechen.
Du kannst dir ja einen Zeitraum setzten und ausprobieren wie das so ist. Wenn es dir danach nicht gefällt dann hör einfach auf.
Ich habe mir auch eine Frist von 4 Monaten gesetzt und gesagt wenn es nicht läuft höre ich auf aber ich bin immer noch dabei.
Wenn du Fragen stehe ich dir genre zur Verfügung

Gruß
Dirk

5

Wenn Du keinen festen, bereits existierenden Kundenstamm überschrieben bekommst nach der Ausbildung, wirst Du bald nur noch wenig Freunde haben;-)

7

So ists meiner Freundin auch ergangen.
Alle fühlten sich nachher bedrängt und verarscht.

6

Hallo,

google ausführlich,

stell Dir die Fragen:

willst Du selbständig sein,
willst Du Dich somit selber krankenversichern
willst Du anteilig Werbekosten, Büromieten etc zahlen
willst Du Leute euphorisch überzeugen, teils nicht mal die günstigsten Verträge abzuschliessen?
Bist Du einem Wahnsinnsdruck gewachsen?
Hast Du Zeit für Schulungen am Tag, am Wochenende, Stunden für die Datenauswertungen und jeden Abend circa 2-5 Kundentermine?

Kannst Du gut überzeugen?
Bist Du auch im Fall des Falles abgebrüht?
Kannst Du gut Versicherungen, Anlageformen für Sparvermögen etc verkaufen?

Egal welcher Finanzdienstleister es ist.. die schmieren jedem Honig um die Schnute... manche sind ehrlich, manche zocken ihre Mitarbeiter ab.

Bei dem von Dir erwähnten und so manchen seiner Konkurrenten finden teilweise wöchentlich die sogenannten Schnupperkurse und Eignungstests durch, gepaart mit psychobeeinflussenden Erfolgsstories... manch einer schafft den Weg, viele springen ab, lassen aber ihre Kontakte da.

Mein Ding ist es nicht, aus Neugier hab ich mal reingeschnuppert, aber mir gefielen da so einige Sachen der Herren und des Strukturvertriebes nicht. Zudem die ach gerade so bombastischen Angebote bei keinem Anbieter wahrhaft unabhängig sind und so manches ach so beste Angebot nach Recherche im Net verdammt ungünstig war.

Versuchen kannst Du es, aber mach Dir nicht zu viele rosa Wolken bei den ganzen Vorträgen, Schulungen etc.

Angenommen, ich würde heute mit einem Koffer Bargeld (5000) vor Deiner Tür stehen, würdest Du auch mir aufmachen oder??

Der Versicherungs- und Finanzmarkt ist heiss umkämpft, mittlerweile haben sich da auch die Bedingungen verschärft... Provisionen nur für Neu-Abschlüsse, Bestandskundenprovisionen versickern im Konzern etc..

Alles in allem.. sei vorsichtig!!

8

Hallo,
Der Beruf des Vermögensberater ist nicht zu verwechseln mit dem des Versicherungskaufmann/frau. Ein Vermögensberater verkauft keine Versicherung das ist nur ein Zusatzgeschäft aber nicht die Hauptaufgabe.
Ich weiß ja nicht an welchen Anbieter du geraten bist aber es ist richtig es gibt einige dubiose Anbieter die nicht mehr unabhängig beraten können.

Gruß
Dirk

11

Hallo

hmm, ja sowas hab ich mir alles schon gedacht, zumal im Google nicht soo arg viel positives beschrieben steht. Um ehrlich zu sein, eigentlich wollte ich ja nur ins Büro und jetzt sucht er REkruten für neue "Vermögensberater". Ich tendiere eher zu nein.

mumof3

weiteren Kommentar laden
9

Ich würde mir das auch 2x überlegen...

Man hatte mir das selbe gesagt (aber woanders) und ich wäre so gut und so perfekt und bla bla bla.

Ende vom Lied ist eigentlich nur, dass sie an deine Kontakte (Familie, Freunde, Bekannte) wollen.
Und wenn du die behalten willst, laß die Finger davon. ;-)

LG,
Rehlein

10

Ja das ist richtig sowas kommt bei unseriösen Berater vor.
Ich habe noch alle meine Freunde. Wenn die merken das du es Ehrlich meinst und denen nicht jeden sch... der angeboten wird verkaufen willst gibt es da keine Probleme.
Einige von meinen Freunden sind heute froh das ich sie angesprochen habe, sonst hätten die heute noch weniger Geld (Finanzkrise), weil ihr Geld bei den Banken in Zertifikaten angelgt war die höchst riskant waren.

Gruß
Dirk

12

Hallo Dirk,

es war ein großer deutscher Finanzberatungsunternehmen! ;-)

Sind dir am Anfang Klienten gestellt worden?

Ich helfe meinen Freunden und der Familie auch so, in finanziellen Dingen und mir wäre ein völlig fremder Kundenstamm lieber gewesen!
Aber den muß man sich erarbeiten.

Ich habe Abstand von der Sache genommen!

LG,
Rehlein

weitere Kommentare laden
13

Das musst du aber für dich selbst entscheiden. Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast dann tue es nicht. Du wirst dich hinterher nur Quälen und das merken die Kunden und du wirst dann auch nicht Vorwärts kommen.

Gruß
Dirk

16

Ohne nähere begründung:

Lass es bitte!

22

Hallo,

habe gerade angerufen, das ich am Samstag nicht komme, da ich was anderes habe, was mir mehr zusagt (ist nichmal gelogen, muß nur noch "handfester" werden). Ich bin ja nicht gekündigt, warum sollte ich jetzt was überstürzen.

Der hat jetzt schon zweimal hier angerufen, hab aber den AB rangelassen. Die haben nämlich gerade eins ihrer Treffen. Ich bin ehrlichgesagt ganz froh, nicht dort zu sein. Hab mir jetzt mal ein paar Seiten im INternet angesehen, gefällt mir überhaupt nicht... #kratz

Seltsam das Ganze.

Ich schau mich weiter um, nach was "seriösem".

mumof3

23

Alles richtig gemacht. #pro

18

Moin

kann Dir nur abraten, meine Freundin mußte PI letzte Woche beantragen weil so eine ähnliche Fa. auf einmal 11.000 € von ihr haben wollen, für angeblich geplatze Vertäge ect.

LG Arite

Top Diskussionen anzeigen