Warum seid ihr ERZIEHER/IN geworden??

Hallo,ihr lieben Erzieher/ innen!!

Meine Frage steht ja schon oben! Mich interessiert einfach, was euch dazu bewogen hat, diesen tollen Beruf zu ergreifen!

LG tama

Warum wird man Arzt, Bänker,Maler,Bäcker,Friseur usw. ?

Wahrscheinlich weil man diese Tätigkeit liebt.

Eine Erzieherin muß Kinder lieben denn sonst würde das nix werden ;-)

Man lernt doch nicht NUR Erzieherin, weil man Kinder liebt? #kratz Ich meinte es schon etwas spezieller!

Natürlich und weil man gerne mit ihnen zusammen arbeiten möchte.
Weil man gerne spielt,bastelt und Tränen tröstet.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

ich selbst bin zwar keine Erzieherin, dafür aber meine Mutter, Schwiegermutter und Schwägerin. Was ganz sicher ist: dieser Beruf ist etwas ganz besonderes. Man muss sanftmütig und energisch, still und manchmal lauter, musikalisch und sportlich sowie intuitiv und rational sein.

Die Arbeit mit vielen Kindern ist also sehr schön und anstrengend zugleich. Sie fordert dich jeden Tag 100%, denn die Kinder wollen immer die uneingeschränkte Aufmerksamkeit.

Eine Hochachtung an diesen Beruf, den man wirklich nur (gut!) ausüben kann, wenn man Kinder wirklich liebt. So wie die Frauen in meiner Familie.

LG, trinchen

Ich überlege gerade mein Studium abzubrechen um Erzieherin zu werden. Ich finde es schön, Menschen ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und ihenn zu helfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln.
Für mich hat Erzieher/in sein nicht nur mit "Kinderliebe" zu tun. Erzieher arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen, ich würde gern in der Jugendhilfe tätig werden.
Ich arbeite gerade als pädagogische Aushilfskraft in einer betreuten Wohngruppe für psychisch kranke Jugendliche und find es beeindruckend, wie das Team aus Erziehern und Sozialpädagogen die dort fest arbeiten, mit den Jugendlichen umgehen und ihnen helfen. Genau das möchte ich auch machen.

Lg, Yvonne

Top Diskussionen anzeigen